Werbung

Nachricht vom 01.02.2016    

Närrische Seniorenfeier in Horhausen

Die närrische Seniorenfeier in Horhausen sorgte für Begeisterung, soviel stand am Ende fest. Nicht nur die Ehrung der ältesten Teilnehmenden (immerhin brachten sie es zusammen auf 180 Jahre) kam gut an, auch das Programm gefiel, denn es brachte Jung und Alt zusammen.

Ortsbürgermeister Thomas Schmidt ehrte die ältesten anwesenden Senioren, Veronika Klein und Michael Andresen (jeweils 90 Jahre). Foto: pr

Horhausen. Zum närrischen Seniorennachmittag der Ortsgemeinde Horhausen konnte Ortsbürgermeister Thomas Schmidt im Kaplan-Dasbach-Haus nicht nur eine muntere Seniorenschar begrüßen, sondern auch kleine und große Aktive im Horser Karneval. Nach der Ehrung der ältesten anwesenden Senioren (Veronika Klein und Michael Andresen, jeweils 90 Jahre) und der großen Kaffeetafel, startete das kleine närrische Programm.

Für beste musikalische Unterhaltung sorgte Musiker Alexander Pott. Zu Beginn des Programms stand die Tanzgruppe der Seniorenakademie mit ihrem Sketch: "Drei Mädchen suchen einen Mann" auf der Bühne. Gleich im Anschluss marschierten eine strahlende Prinzessin (Ute I. außer Rand und Band) und ein stolzer Prinz (Rudolf III. vom Jöleser Land) mit großem Gefolge, kleinen und großen Tanzgruppen und einer Abordnung der Ehrengarde zur Bühne.

Alt-Sitzungspräsident Michael Müller, der auch durch das anschließende Programm führte, stellte die Tollitäten dem Publikum vor. Den Sessionsorden aus den Händen der Prinzessin erhielten Bürgermeister Ottmar Fuchs und Ortsbürgermeister Thomas Schmidt. Die Minifunken der KG Horhausen starteten mit einem schönen Tanz das Programm. Aber auch die Jugendtanzgruppe ("Horser Supergirls") der KG und das große Funkencorps (das "Flaggschiff" der KG) begeisterten mit gekonnten Tänzen die Senioren.

Alt-Bürgermeister Josef Zolk kam als Bergmann in die Bütt und meinte in seinem schönen Vortrag, der von Lokalkolorit geprägt war:
"Die KG ist hier nicht wegzudenken. Den Frohsinn tut sie herrlich lenken. Sie steuert dieses Narrenschiff, durch jeden Sturm, vorbei am Riff. Mein großer Dank, er gilt euch all, ich sag’s mit lautem Narrenschall. Ob Jugend, Möhnen, Manöverball, ihr erfreut uns wirklich all.
Hinzukommt dieses Prinzenpaar und das ist wieder wunderbar. Der Frohsinn geht hier nirgends aus, weil ihr treibt den Trübsinn raus. Ihr haltet Horse wirklich jung und habt unendlich großen Schwung. Ich wünsch Euch, das ist völlig klar, dass es so bleibt noch viele Jahr."

Senior Michael Reuter sang gekonnt das Lied: "Es ist wieder Karneval". Am Ende des kleinen aber feinen Programms meinte Alt-Sitzungspräsident Michael Müller: "Der Seniorennachmittag ist der meine!"



Kommentare zu: Närrische Seniorenfeier in Horhausen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2692 Menschen positiv getestet.


Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Eine zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol waren offenbar die Ursache für einen Unfall, der zu einem Totalschaden und leichten Verletzungen bei dem Verursacher führte. Außerdem berichtet die Polizei über den Fahrer eines 7,5-Tonners, der vor der Verantwortung flüchtete. Es wird um Zeugenhinweise gebeten.




Aktuelle Artikel aus Region


Zimmerbrand in Rheinbrohl konnte schnell gelöscht werden

Rheinbrohl. Auf der Anfahrt konnte auf der Rückseite im Bereich des Dachgeschosses eines Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung ...

Mehrsprachige Brustkrebs-Information per breastcare App

Region. Pink Ribbon Deutschland setzt sich seit über zehn Jahren für mehr Brustkrebs-Früherkennung in Deutschland ein. Nun ...

Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber der letzten Meldung des Kreisgesundheitsamtes am Freitag (5. März) steigt die Zahl der ...

Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Herdorf. Am Samstagabend, den 6. März, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Auto die L 285 von Herdorf kommend Richtung Daaden. ...

Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nachdem die rheinland-pfälzische Landesregierung am vergangenen Freitagnachmittag (5. März) die ...

Nicole nörgelt… über die Corona-Achterbahn-Fahrt

Dierdorf. Jaaaa, gleich haben wir es geschafft, da oben ist der höchste Punkt – und dann…. Huiiii! Abwärts!

Kommen Sie ...

Weitere Artikel


Frauen-Hallenkreismeisterschaft im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Rennerod. Souveräner Meister wurden die Damen des TuS Germania Fischbacherhütte. Nur gegen den SV Salz, den späteren Zweiten ...

Es rumort weiter im Hachenburger DRK-Krankenhaus

Hachenburg. Es ist schon außergewöhnlich, dass die Mitarbeiter des Hachenburger DRK-Krankenhauses diesen ungewöhnlichen Schritt ...

Fernstudium: Mudersbacherin für beste Abschlussnote ausgezeichnet

Mudersbach. Es war ein wahres Mammutprogramm, das sich die sprachbegeisterte Mudersbacherin auferlegt hatte. Im Jahr 2010 ...

Kindersitzung begeisterte junge Narrenschar

Wissen. Rappelvoll wurde es im Kulturwerk am Sonntagnachmittag, denn die Wissener Karnevalsgesellschaft hatte zur großen ...

4 x 11 Jahre KG Altenkirchen 1972 wurde gefeiert

Altenkirchen. Die Alekärjer Närrinnen und Narren der KG Altenkirchen hatten am Tag nach ihrer großen Prunksitzung zur Feier ...

Mangelnde Beteiligung an den Hallenkreismeisterschaften

Marienhausen. Nach drei Siegen, 2:1 gegen Steinefrenz, 3:1 gegen Thalhausen und 6:1 gegen Ellingen II hatte sich die erste ...

Werbung