Werbung

Nachricht vom 03.02.2016    

„Deutschkenntnisse sind Schlüssel zur Integration“

Die Auswirkungen der Flüchtlingssituation in Deutschland sind auch in den Schulen spürbar. Wie man beim Land darauf reagiert, war einer der Themenschwerpunkte beim jüngsten bildungspolitischen Gedankenaustausch mit Staatssekretär Hans Beckmann. „Deutschkenntnisse sind der Schlüssel zur Integration“, machte er deutlich.

Staatssekretär Hans Beckmann (links) und MdL Thorsten Wehner diskutierten in Wissen u.a. über Integrationskurse und Berufsorientierung an rheinland-pfälzischen Schulen. Foto: Privat

Wissen. Der Einladung des Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner waren viele Schulleiter, Lehrkräfte und am Thema Schule Beteiligte aus dem Kreis Altenkirchen in den Nassauer Hof nach Wissen gefolgt.

Hans Beckmann deutlich. Deswegen lege man in Rheinland-Pfalz großen Wert auf die Förderung der Sprachkompetenz bei den Flüchtlingskindern. In den Schulen würden speziell auf sie zugeschnittene Deutsch-Intensivkurse angeboten. Aufgrund des starken Anstiegs der Flüchtlingszahlen habe man sowohl die finanziellen Mittel für Sprachförderung als auch die Anzahl der Deutschkurse seit Schuljahresbeginn deutlich erhöht. Man brauche aber auch zusätzliches Personal, erklärte der Staatssekretär. So habe man im laufenden Schuljahr 429 Lehrerstellen mehr im System eingerichtet, als ursprünglich geplant. Beckmann dankte ausdrücklich den anwesenden Schulleitern und Lehrkräften für deren großes Engagement. Man müsse sich bewusst machen, dass die Kinder durch ihre Kriegserlebnisse oftmals traumatisiert seien. Viele könnten nicht lesen und schreiben. Das zu verarbeiten, brauche Zeit und auch entsprechende finanzielle Mittel. Hier könne und müsse der Bund noch mehr leisten, forderte Thorsten Wehner, der auch Mitglied im Bildungsausschuss des Landtags ist. „Die Integration ein langer Prozess und wird uns noch vor große Herausforderungen stellen“, waren sich die SPD-Politiker einig.

Beckmann und Wehner sprachen auch den Bereich der Berufsorientierung an. Den berufsbildenden Schulen bescheinigten beide „hervorragende Arbeit zu leisten“. Eine Expertenkommission habe Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Berufsschulen gemacht, damit diese in der Fläche erhalten bleiben können. Ein Ansatz dabei sei der gemeinsame Unterricht von verwandten Berufszweigen. Um jungen Menschen die Vielfalt der Bildungswege aufzuzeigen, werde an allen Schularten im Land die Berufs- und Studienorientierung verstärkt. Alle weiterführenden Schulen bieten einen Tag der Berufs- und Studienorientierung an. Im Rahmen dieses „Tages der Berufs- und Studienorientierung“ werden die Schülerinnen und Schüler durch Expertinnen und Experten der Bundesagentur für Arbeit, der Kammern, aus der Wirtschaft, der berufsbildenden Schulen sowie der Hochschulen zur dualen Berufsausbildung und zu Studienmöglichkeiten beraten, so der SPD-Politiker.

Im weiteren Verlauf der Diskussion gab Beckmann einen Überblick über die Schwerpunkte rheinland-pfälzischer Bildungspolitik. „Gleiche Bildungschancen für alle sind der Schlüssel zu einer sozial gerechten Gesellschaft“, so der Staatssekretär. Die gebührenfreie Bildung für alle von der Kita bis zu Hochschule bezeichnete Beckmann als „Markenzeichen sozialdemokratischer Bildungspolitik“. Zentrale Voraussetzung für einen guten Unterricht sei eine hohe Unterrichtsversorgung. Derzeit liege der strukturelle Unterrichtsausfall bei lediglich 1,4 Prozent – der beste Wert seit 1993. Mit der Schulstrukturreform sei Rheinland-Pfalz „das Ganztagsschulland“ geworden. „Wo bei uns Ganztagsschule draufsteht, da ist sie auch drin“, unterstrich der Staatssekretär.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Deutschkenntnisse sind Schlüssel zur Integration“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


EAM schneidet Freileitungen mit „fliegender“ Säge frei

Im Landkreis Altenkirchen kommt derzeit erstmals im Auftrag des regionalen Energieversorgers EAM eine "fliegende Säge" zum Einsatz. In dem schwer zugänglichen Gebiet werden die 10-kV-Freileitungs-Trassen per Helikoptersäge freigeschnitten.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Die ursprüngliche Aufforderung, wonach die Feuerwehren bei den freiwilligen Coronatests helfen sollen/müssen, ist nun zwar entschärft worden. Auf der Verbandsgemeinderatssitzung Betzdorf-Gebhardshain fühlte sich der erste Beigeordnete aber verpflichtet, die Ablehnung vor Ort zu erklären – und einen konstruktiven Vorschlag zu unterbreiten.




Aktuelle Artikel aus Politik


Feuerwehren als Corona-Tester: Auch VG Betzdorf-Gebhardshain winkt ab – macht aber Gegenvorschlag

Region. Dieser offenbar mit unteren Ebenen unabgestimmte Brief hatte für hitzige Reaktionen geführt, nicht nur an der ehrenamtlichen ...

Instagram Live von Christian Chahem: „Sind Aktien beliebter als Sex?“

Kreisgebiet. Gleich zu Beginn erklärte Chahem, was es mit dem eigentümlichen Namen der Veranstaltung auf sich habe. „Im März ...

Ulli Gondorf: Der Wohnbau ist eine komplexe Geschichte

Altenkirchen. "Woher kommt der steigende Wohnungsbedarf in Deutschland? Mit nur wenigen kurzen Ausreißern schrumpft oder ...

SPD: Bätzing-Lichtenthäler trifft am 1. März nicht nur Ministerpräsidentin

Kreis Altenkirchen. Auf ihrer virtuellen „WIR-MIT-IHR-Tour“ begrüßt Spitzenkandidatin Malu Dreyer am Montag, 1. März, ab ...

Bätzing-Lichtenthäler und Kühnert (SPD) im Gespräch: Soziales Netz keine Selbstverständlichkeit

Region. Ein lockeres Gespräch über aktuelle politische Themen und Fragen – dazu hatten nun zwei durchaus prominente SPD-Politker ...

Instagram-Live mit Weeser und Mertin: Zwischen Gesundheitsschutz und Freiheitsrechten

Kreisgebiet. Der 62-jährige Jurist aus Koblenz spricht mit der Bundestagsabgeordneten über die Pandemie und den Grundrechtsschutz ...

Weitere Artikel


SSV95 Wissen: Tolle Konter zum Damen-Sieg

Wissen / Sinzig. Was auch dringend notwendig war, denn Sinzig konnte in der Anfangsphase die Abwehr des SSV einige Male überraschen ...

Wissener Handballer fieberten mit dem Nationalteam

Wissen. Die Zuschauer sahen ein über die gesamte Spielzeit von der deutschen Mannschaft dominiertes Spiel. Wir gratulieren ...

JSG Betzdorf/Wissen: Herbe Niederlage gegen den Tabellenersten

Wissen. „Es gibt Spiele, da weiß man schon vor Anpfiff, dass eine nicht zu hohe Niederlage sich ein bisschen wie ein Sieg ...

Gastfamilien für US-Stipendiaten gesucht

Kreis Altenkirchen. „Ich bin gespannt auf eine neue Stipendiatin beziehungsweise einen neuen Stipendiaten“, erklärt der heimische ...

Zehn Kindergärten im Kreis Altenkirchen werden Sprach-Kitas

Kreis Altenkirchen. "Kinder erlernen Sprache in anregungsreichen Situationen aus ihrer Lebens- und Erfahrungswelt. Dabei ...

Irish-Folk-Band lebt Musiktradition im Kulturwerk

Wissen. Die deutsch-schottische Band Cara schreibt mittlerweile seit 13 Jahren Erfolgsgeschichte. Was als „Deutsche Irish-Folk-Band“ ...

Werbung