Werbung

Nachricht vom 04.02.2016    

Neuwied trifft auf Hamburg Crocodiles und Hamburger SV

Streiche Holland, setze Hamburg: Nach dem Doppelpack gegen die Tilburg Trappers steht für den EHC Neuwied in der Oberliga Nord jetzt ein Doppelpack gegen Hamburg auf dem Programm – und das gleich zwei Mal vor heimischen Fans.

Foto: fischkoppMedien.

Neuwied. Am Freitag, den 5. Februar empfangen die Bären die Crocodiles (20 Uhr), am Sonntag, den 7. Februar kommt der Hamburger SV nach Neuwied (19 Uhr). „Zwei Heimspiele bedeuten nicht automatisch sechs Punkte“, warnt EHC-Trainer Craig Streu. „Wir müssen in beiden Spielen hart arbeiten, um das Maximum zu erreichen. Und nur das ist unser Ziel. Denn egal ob der Gegner Duisburg oder Hamburg heißt, wir brauchen jetzt ganz dringend Siege.“

Die Trainingswoche begann am Dienstagabend mit der Videoanalyse der 1:5-Niederlage in Tilburg. „Wir haben uns besonders die Szenen in unserer Defensivzone angeschaut“, sagt Streu. „Die Jungs haben sich schon ziemlich über ihre Fehler geärgert. Aber man muss auch ehrlich sagen, dass Tilburg einfach eine Topmannschaft ist, die diese Fehler sofort bestraft.“ Die Stimmung im Team ist trotz der zwei Niederlagen gegen die Trappers gut. „Die Jungs sind gut drauf und schauen jetzt nur noch nach vorne.“

Zum Beispiel auf den kommenden Freitag, wenn die Hamburg Crocodiles den Auftakt machen am Karnevalswochenende in der Deichstadt. Das Hinspiel hatten die Neuwieder mühevoll mit 5:3 gewonnen. Die Norddeutschen schöpfen zudem im Abstiegskampf neuen Mut, nachdem man am vergangenen Sonntag mit 7:2 gegen Preussen Berlin gewonnen hat. Trotz des Erfolges blieben die Crocodiles jedoch Tabellenletzter. „Wir wissen, dass wir diese drei Punkte haben müssen“, sagt Streu. „Dabei ist es völlig unerheblich, ob Hamburg mit neuem Schwung kommt. Das darf für uns keine Rolle spielen. Wir müssen uns auf unser Ding konzentrieren.“

Verzichten muss der Trainer am Freitag auf US-Stürmer Josh Myers, der in Tilburg seine dritte Zehn-Minuten-Strafe kassierte und damit gesperrt ist. Neu im Kader wird hingegen der Kölner Junghai Robin Schütz sein, der mit einer Förderlizenz für Neuwied ausgestattet ist und am Wochenende sein Debüt feiern wird im Bärentrikot. Der 19-Jährige trainierte unter der Woche bereits mit dem Oberligisten. Ebenfalls auf dem Eis stand Josh Rabbani, jedoch nur, um das Team moralisch zu unterstützen. Rabbani wird aufgrund eines Handbruchs für mehrere Wochen ausfallen.

Für das Heimspiel am Sonntag erwartet Streu ebenfalls einen sehr unangenehmen Gegner, auch wenn der EHC das Hinspiel beim HSV deutlich mit 9:0 gewonnen hatte. Die Hamburger konnten zuletzt jedoch mit Siegen gegen Preussen Berlin und Rostock überzeugen, lagen beim Heimspiel gegen Tilburg nach 40 Minuten mit 4:3 in Führung (Endstand 4:7). „Hamburg ist momentan einer der gefährlichsten Mannschaften der Liga“, sagt der Trainer. „Die schießen viele Tore und haben neues Selbstvertrauen getankt. Zudem kommen die Förderlizenzspieler vom Zweitligisten Bremerhaven derzeit regelmäßig beim HSV zum Einsatz. Wir brauchen unsere beste Leistung, um zu gewinnen.“

Der Ausblick:
Freitag, 20 Uhr: EHC Neuwied – Hamburg Crocodiles
Sonntag, 19 Uhr: EHC Neuwied – Hamburger SV


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied trifft auf Hamburg Crocodiles und Hamburger SV

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Mit Stroh beladener Anhänger gerät auf der L 276 in Brand

Ein Traktorfahrer war am Montagabend, 3. August, mit einem mit Stroh beladenen Anhänger auf der L 276 von Weyerbusch in Richtung Leuscheid unterwegs, als kurz vor der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen die Strohladung in Brand geriet. Der Traktorfahrer bemerkte das Feuer noch rechtzeitig und konnte seine Zugmaschine abkoppeln.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.




Aktuelle Artikel aus Sport


Tom Kalender kämpft sich bei Debüt in die Top-Ten

Kerpen/Hamm. In diesem Jahr werden für den zwölfjährigen Nachwuchspiloten Tom Kalender die Uhren auf null gedreht. Nach der ...

VfB Wissen startet Vorbereitung – Registrierung für Zuschauer

Wissen. Am 1. August gastiert der Oberligist Sportfreunde Eisbachtal im Dr. Grosse-Sieg-Stadion (Spielbeginn um 16 Uhr). ...

Spielt die SG 06 Betzdorf bald wieder Rheinlandliga?

Betzdorf. Auf dem Bühl startet die Relegation. Das Spiel beginnt um 17 Uhr. Wegen der Corona-Bestimmungen ist ab 16 Uhr Einlass. ...

Pro90-Fußballschule mit Horst Köppel im Molzbergstadion

Kirchen. Denn die bereits 8. Pro90-Fußballschule auf dem Molzberg in Betzdorf/Kirchen kann damit, fast wie gewohnt, in Zusammenarbeit ...

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Region. Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, ...

Endlich wieder Sport! Alles wird nachgeholt!

Region. In der Muskulatur entstehen bei ungewohnter Belastung in der Tat kleine Risse. Mikroverletzungen, die mitunter ganz ...

Weitere Artikel


91-Jähriger nach Sturz acht Stunden später gerettet

Altenkirchen-Leuzbach. Die Polizei Altenkirchen teilt zum Einsatz am Donnerstag, 4. Februar mit, dass sich der 91-Jährige ...

Weiberfastnacht: Rathaus 10.0 wurde in Wissen gebaut

Wissen. Immerhin liegt die Frauenquote im Wissener Rathaus bei rund 70 Prozent, also war da kein Mangel an flotten Mitstreiterinnen ...

Hamm: Närrische Weiber aus aller Herren Länder

Hamm. Passend zu dem Thema unserer Zeit haben im Rathaus von Hamm (Sieg) die närrischen Weibsleut‘ die Macht unter dem Motto ...

KG "Rot-weiß" Malberg informiert

Malberg. Aufgrund des Karnevalszugs am Samstag, 6. Februar, sind in der Ortsgemeinde Malberg mehrere Straßen gesperrt. Darauf ...

VfB Wissen ausgezeichnet

Wissen. Für sein Engagement zur Unterstützung von Flüchtlingen wurde dem VfB Wissen jüngst aus den Händen von Vizepräsident ...

MSG Gebhardshain Kreismeister bei den C-Juniorinnen

Rennerod/Gebhardshain. Für die Finalrunde bei den C-Mädchen in der Sporthalle in Rennerod
hatten sich die Teams von TuS ...

Werbung