Werbung

Nachricht vom 04.02.2016    

Neuwied trifft auf Hamburg Crocodiles und Hamburger SV

Streiche Holland, setze Hamburg: Nach dem Doppelpack gegen die Tilburg Trappers steht für den EHC Neuwied in der Oberliga Nord jetzt ein Doppelpack gegen Hamburg auf dem Programm – und das gleich zwei Mal vor heimischen Fans.

Foto: fischkoppMedien.

Neuwied. Am Freitag, den 5. Februar empfangen die Bären die Crocodiles (20 Uhr), am Sonntag, den 7. Februar kommt der Hamburger SV nach Neuwied (19 Uhr). „Zwei Heimspiele bedeuten nicht automatisch sechs Punkte“, warnt EHC-Trainer Craig Streu. „Wir müssen in beiden Spielen hart arbeiten, um das Maximum zu erreichen. Und nur das ist unser Ziel. Denn egal ob der Gegner Duisburg oder Hamburg heißt, wir brauchen jetzt ganz dringend Siege.“

Die Trainingswoche begann am Dienstagabend mit der Videoanalyse der 1:5-Niederlage in Tilburg. „Wir haben uns besonders die Szenen in unserer Defensivzone angeschaut“, sagt Streu. „Die Jungs haben sich schon ziemlich über ihre Fehler geärgert. Aber man muss auch ehrlich sagen, dass Tilburg einfach eine Topmannschaft ist, die diese Fehler sofort bestraft.“ Die Stimmung im Team ist trotz der zwei Niederlagen gegen die Trappers gut. „Die Jungs sind gut drauf und schauen jetzt nur noch nach vorne.“

Zum Beispiel auf den kommenden Freitag, wenn die Hamburg Crocodiles den Auftakt machen am Karnevalswochenende in der Deichstadt. Das Hinspiel hatten die Neuwieder mühevoll mit 5:3 gewonnen. Die Norddeutschen schöpfen zudem im Abstiegskampf neuen Mut, nachdem man am vergangenen Sonntag mit 7:2 gegen Preussen Berlin gewonnen hat. Trotz des Erfolges blieben die Crocodiles jedoch Tabellenletzter. „Wir wissen, dass wir diese drei Punkte haben müssen“, sagt Streu. „Dabei ist es völlig unerheblich, ob Hamburg mit neuem Schwung kommt. Das darf für uns keine Rolle spielen. Wir müssen uns auf unser Ding konzentrieren.“

Verzichten muss der Trainer am Freitag auf US-Stürmer Josh Myers, der in Tilburg seine dritte Zehn-Minuten-Strafe kassierte und damit gesperrt ist. Neu im Kader wird hingegen der Kölner Junghai Robin Schütz sein, der mit einer Förderlizenz für Neuwied ausgestattet ist und am Wochenende sein Debüt feiern wird im Bärentrikot. Der 19-Jährige trainierte unter der Woche bereits mit dem Oberligisten. Ebenfalls auf dem Eis stand Josh Rabbani, jedoch nur, um das Team moralisch zu unterstützen. Rabbani wird aufgrund eines Handbruchs für mehrere Wochen ausfallen.

Für das Heimspiel am Sonntag erwartet Streu ebenfalls einen sehr unangenehmen Gegner, auch wenn der EHC das Hinspiel beim HSV deutlich mit 9:0 gewonnen hatte. Die Hamburger konnten zuletzt jedoch mit Siegen gegen Preussen Berlin und Rostock überzeugen, lagen beim Heimspiel gegen Tilburg nach 40 Minuten mit 4:3 in Führung (Endstand 4:7). „Hamburg ist momentan einer der gefährlichsten Mannschaften der Liga“, sagt der Trainer. „Die schießen viele Tore und haben neues Selbstvertrauen getankt. Zudem kommen die Förderlizenzspieler vom Zweitligisten Bremerhaven derzeit regelmäßig beim HSV zum Einsatz. Wir brauchen unsere beste Leistung, um zu gewinnen.“

Der Ausblick:
Freitag, 20 Uhr: EHC Neuwied – Hamburg Crocodiles
Sonntag, 19 Uhr: EHC Neuwied – Hamburger SV


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied trifft auf Hamburg Crocodiles und Hamburger SV

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Verstöße gegen die Corona-Verordnung in Wissen

Im Rahmen der Streife überprüften Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf am Mittwoch, 24. Februar, gegen 23 Uhr das Parkdeck des Bahnhofs Wissen. Hierbei konnte eine größere Personengruppe festgestellt werden.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.




Aktuelle Artikel aus Sport


MSF Kirchen nimmt als einziger Verein im Kreis am ADAC-Digital-Cup teil

Kirchen. Es ist ein Hobby, das Motorsportbegeisterte in seinen Bann zieht: sich einmal auf die Spuren der Großen des Geschäfts ...

Gesucht wird gut erhaltene Sportkleidung für Kinder und Jugendliche

Region. Dazu Susanne Bayer, Kreisehrenamtsbeauftragte im Fußballkreis Westerwald/Sieg: „Wir alle kennen die Preise für Sportbekleidung. ...

Rosenmontag trotz Corona: Pflegedorf freut sich über Kräbbelchen

Flammersfeld. „Dafür sind wir heute sehr früh aufgestanden,“ so Rita Brück, deren Bruder seit einem Jahr im Pflegedorf wohnt. ...

„AK ladies open“ ohne Zuschauer und mit viel Disziplin

Altenkirchen. Die „AK ladies open" haben seitens der heimischen und der Landespolitik mutmachende Worte erhalten, die Veranstaltung ...

Skeleton-WM: Silber für Jacqueline Lölling aus Brachbach

Altenberg/Brachbach. Sie gilt als sportliches Aushängeschild der Region. Nun konnte Jacqueline Lölling erneut ihre Qualitäten ...

Keine Bußgelder für Vereine wegen Nichterfüllung Schiedsrichter-Soll

Region. Damit soll diese zusätzliche Belastung den Vereinen erspart werden, die derzeit sowieso keine Einnahmen im Spielbetrieb ...

Weitere Artikel


91-Jähriger nach Sturz acht Stunden später gerettet

Altenkirchen-Leuzbach. Die Polizei Altenkirchen teilt zum Einsatz am Donnerstag, 4. Februar mit, dass sich der 91-Jährige ...

Weiberfastnacht: Rathaus 10.0 wurde in Wissen gebaut

Wissen. Immerhin liegt die Frauenquote im Wissener Rathaus bei rund 70 Prozent, also war da kein Mangel an flotten Mitstreiterinnen ...

Hamm: Närrische Weiber aus aller Herren Länder

Hamm. Passend zu dem Thema unserer Zeit haben im Rathaus von Hamm (Sieg) die närrischen Weibsleut‘ die Macht unter dem Motto ...

KG "Rot-weiß" Malberg informiert

Malberg. Aufgrund des Karnevalszugs am Samstag, 6. Februar, sind in der Ortsgemeinde Malberg mehrere Straßen gesperrt. Darauf ...

VfB Wissen ausgezeichnet

Wissen. Für sein Engagement zur Unterstützung von Flüchtlingen wurde dem VfB Wissen jüngst aus den Händen von Vizepräsident ...

MSG Gebhardshain Kreismeister bei den C-Juniorinnen

Rennerod/Gebhardshain. Für die Finalrunde bei den C-Mädchen in der Sporthalle in Rennerod
hatten sich die Teams von TuS ...

Werbung