Werbung

Nachricht vom 04.02.2016    

Kreisstadt Altenkirchen wurde närrisch übernommen

An Weiberfastnacht übernehmen traditionell die Närrinnen und Narren das Regiment. In Altenkirchen eroberten die Frauen die Kreisverwaltung, und mit Hilfe der KG Altenkirchen 1972, später das Rathaus. Jetzt übernahm das Narrenvolk die Macht. Bürgermeister Heijö Höfer hatte da ebenso wenig ein Chance wie Landrat Michel Lieber.

Bürgermeister Heijo Höfer beugte sich freiwillig der weiblichen Übermacht. Fotos: kkö

Altenkirchen. Punkt 11.11 Uhr drangen die Mitarbeiterinnen in das Dienstzimmer des Fürsten (Michael Lieber) ein. Sie entführten ihn in den geschmückten großen Saal wo bereits die weitere Belegschaft wartete. Hier wurde dem Landrat, als Zeichen seiner Unterwerfung, unter dem Jubel der jecken Wiever die Krawatte genommen.

Das Team um Geesche Brennecke und Monika Weller hatte das Motto, passend zum Jubiläum des Landkreises, ausgegeben „Gestern, Heute und die Zukunft“. Dies spiegelte sich dann auch in den Kostümen wieder – es waren Burgdamen zu sehen auch die Hippies der 60er Jahre und fantasievolle Kostüme zur Zukunft. Wie Geesche Brennecke sagte, wird der Erlös aus dieser Veranstaltung wieder sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt. Die allseits bekannte Carmen Neuls sagte: "Ich bin seit 25 Jahren hier beschäftigt aber jetzt das erste mal dabei und es macht einen Riesenspaß“.

In Altenkirchen stürmten um 12.11 Uhr die Närrinnen und Narren das Büro und entmachteten Bürgermeister Heijo Höfer, der sich ohne große Gegenwehr der Feierlaune des Narrenvolkes ergab. Die KG Altenkirchen mit ihrem Prinzen Timo I. hatte das Rathaus im Nu erobert. Der Prinz nahm, zum Probesitzen, am Schreibtisch Platz und Höfer erklärte „die wichtigste Voraussetzung um den Stuhl endgültig zu erobern ist das Gewinnen von Wahlen“.

Im geschmückten Saal erhielt Prinz Timo I. von Bürgermeister Höfer schließlich den goldenen Schlüssel und hat damit ab sofort die Herrschaft in der Kreisstadt übernommen. Tanzmariechen Alina Tochenhagen zauberte im Sitzungssaal einen feurigen Tanz aufs Parkett. Die Mitglieder der KG waren ohne Zweifel noch von der großen Prunksitzung am Samstag in Bestform, die Altenkirchen mal wieder alle Ehre gemacht habe, betonte Höfer. Auch die Narren im Rathaus waren bereits in Feierlaune und stimmten lautstark ein, als das Prinzenlied: „Schenk mir dein Herz“ von den Höhnern erklang. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Kreisstadt Altenkirchen wurde närrisch übernommen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Am Morgen dauerten die Löscharbeiten noch an.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Region


Ausbildung bei Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr 2020 haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Neun Grundschulen im Kreis werden Medienkompetenz-Schulen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Wie die Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer mitteilen, werden folgende ...

Weitere Artikel


Rathaus Herdorf wurde zur Gärtnerei

Herdorf. Während das Zepter der Narretei regierte, begnügten sich Bürgermeister Erner und sein Personal mit der Rolle der ...

Almersbach feierte närrisch bunt

Almersbach. Zum sechsten Mal hieß es im Almersbacher Hotel-Restaurant „Zum Eichhahn“ Vorhang auf und Bühne frei für die Almersbacher ...

Rückblick auf ein Jahr Tanz(t)raum Balé

Wissen. Am 24. Januar 2015 eröffnete die Tanzpädagogin Anika Schlosser in der Hachenburger Straße 192 ihr Tanzstudio in den ...

Wahlplakate sind in Wissen erneuert worden

Wissen. Noch immer liegen die Plakate, der Partei "Der dritte Weg" im Rathaus und warten auf die Eigentümer. Sie waren von ...

Wohnungseinbrüche in Fürthen, Hamm und Wissen

Fürthen. Am Mittwoch, 3. Februar, zwischen 18.50 und 20.05 Uhr drangen unbekannte Täter durch gewaltsames Öffnen einer Nebeneingangstür ...

Hamm: Närrische Weiber aus aller Herren Länder

Hamm. Passend zu dem Thema unserer Zeit haben im Rathaus von Hamm (Sieg) die närrischen Weibsleut‘ die Macht unter dem Motto ...

Werbung