Werbung

Nachricht vom 05.02.2016    

Rückblick auf ein Jahr Tanz(t)raum Balé

Derzeit sind die Tanzgruppen von Anika Schlosser gerne gesehene Gäste bei den Karnevalsveranstaltungen. Sie begeistern mit ihren Vorführungen das Publikum. Vor einem Jahr eröffnete die Tanzpädagogin ihr eigenes Tanzstudio.

Vom einstigen Saal mit seinem unverwechselbaren Charme vergangener Jahre erkennt man nichts mehr. Foto: pr

Wissen. Am 24. Januar 2015 eröffnete die Tanzpädagogin Anika Schlosser in der Hachenburger Straße 192 ihr Tanzstudio in den Räumen der ehemaligen Gaststätte „Zum Jägerheim“. Seitdem gibt sie dort Tanzkurse verschiedenster Art.

Die Entscheidung sich selbstständig zu machen war für die Diplom-Tanzpädagogin Anika Schlosser ein großer Schritt. Irgendwann einmal ihr Hobby zum Beruf machen zu können, das war ihr lang gehegter Traum. Während ihrer jahrelangen Mitgliedschaft bei der DJK Wissen-Selbach, wo sie selbst tanzte und auch als Trainerin aktiv war, wollte sie sich einer neuen Herausforderung stellen. Nach einer fünfjährigen Ausbildung zur Diplom-Tanzpädagogin mit den Schwerpunkten Modern, Jazz, Hip-Hop und kreativer Kindertanz, wagte sie den Schritt in die Selbstständigkeit.

Auf der Suche nach den geeigneten Räumen wurde sie schnell fündig. Die ehemalige Gaststätte „Zum Jägerheim“ (PO), insbesondere der große Tanzsaal, war ideal für ein Tanzstudio. Hier fanden auch legendäre Karnevalssitzungen statt. Zuletzt war der P.O. die Heimat der Altprinzen, die hier die Session starteten. Es wurde renoviert, neue Böden verlegt und eine große Spiegelwand installiert – nach einiger Zeit waren die Räumlichkeiten kaum wiederzuerkennen.

Aber der große Aufwand hat sich gelohnt: Anika Schlosser bietet derzeit zehn verschiedene Kurse auf verschiedenen Niveaus an. Vom kreativen Kindertanz über Zumba bis hin zu Standardkursen – hier ist für jeden das Passende dabei.
Wer Lust auf Bewegung, Ausdruck und Lebensfreude (BALÉ) hat, kann jederzeit bei einer Schnupperstunde an einem der Kurse teilnehmen. Infos gibt es auf www.tanztraum-bale.de oder telefonisch unter 0175 / 7786027.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Rückblick auf ein Jahr Tanz(t)raum Balé

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Auch am Mittwoch (27. Mai, 12 Uhr) verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen keine neuen Corona-Infektionen: Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt wie an den beiden Vortagen bei 163, die der Geheilten steigt von 143 auf 144.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Gesundheitsministerin zu Besuch bei MWF Hygieneartikel & Bedarf

Kirchen. Das Unternehmen hat seine hochwertigen Produkte im Bereich Hygiene präsentiert und einige neue Produkte vorgestellt, ...

Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. Speisen mal außerhalb der eigenen vier Wände ist viele Wochen während des Corona bedingten Stillstands ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Verbraucherkompass - Fit als Mieter

Koblenz. Das Team Energiekostenberatung der Verbraucherzentrale hat täglich mit Haushalten zu tun, denen hohe Energiekosten ...

Weitere Artikel


Neue Angebote von "Planet Schule"

Altenkirchen. Eine Feuerwerksrakete bauen, einen Mörder im Lebensraum Wald, Gewässer oder Feld und Flur suchen, Deutsch lernen ...

BBS Wissen sucht Betreuungspersonen

Wissen. Nach Auskunft des Schulleiters, Oberstudiendirektor Reinhold Krämer, sind zwei Klassen mit jungen schulpflichtigen ...

DLRG Altenkirchen veranstaltete Vereinsmeisterschaften

Altenkirchen. 157 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen an den diesjährigen Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

Almersbach feierte närrisch bunt

Almersbach. Zum sechsten Mal hieß es im Almersbacher Hotel-Restaurant „Zum Eichhahn“ Vorhang auf und Bühne frei für die Almersbacher ...

Rathaus Herdorf wurde zur Gärtnerei

Herdorf. Während das Zepter der Narretei regierte, begnügten sich Bürgermeister Erner und sein Personal mit der Rolle der ...

Kreisstadt Altenkirchen wurde närrisch übernommen

Altenkirchen. Punkt 11.11 Uhr drangen die Mitarbeiterinnen in das Dienstzimmer des Fürsten (Michael Lieber) ein. Sie entführten ...

Werbung