Werbung

Nachricht vom 05.02.2016    

Kreis-Vorlesewettbewerb: Horhausener gewinnt „cool und sicher“

Damit hatte Peter Meffert selbst nicht gerechnet. Der zwölfjährige Schüler der Integrierten Gesamtschule Horhausen hat sich gegen neun weitere Sechstklässler, fast ausschließlich Mädchen, aus dem gesamten Kreisgebiet durchgesetzt. In sechs Wochen geht es für den Schüler nach Koblenz zum Bezirksentscheid.

Peter Meffert ging als Sieger aus dem Vorlesewettbewerb auf Kreisebene hervor. Auch die anderen Teilnehmer bewiesen ihr Können als Vorleser, wie Jury und Organisatorin Sigrid Fielauf herausstellten. Fotos: Daniel Pirker

Betzdorf/ Kreisgebiet. Nach längerer Zeit wird nochmal ein Junge die weiterführenden Schulen des Kreises bei der nächsten Stufe des Vorlesewettbewerbs vertreten, der vom Börsenverein des deutschen Buchhandels jährlich ausgerichtet wird. Die Organisatorin des diesjährigen Gastgebers, des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen, machte Peter nach der Siegerehrung Mut. Laut Sigrid Fielauf hätte Peter heute bewiesen, dass er das Zeug dazu hat, auch auf höherer Ebene zu bestehen. „Cool und sicher“ hätte der Horhausener vorgelesen, lobte die Studienrätin.

Tatsächlich zeigte sich Fielauf froh darüber, nicht selbst über den Kreis-Sieger bestimmen zu müssen. Schließlich hätten auch die Mitbewerber gute Leistungen an den Tag gelegt. Den Gewinner hatte eine dreiköpfige Jury auserkoren: Ulrike Baldus (Lehrerin an der Martin-Luther -Grundschule Betzdorf), Reiner Held (Autor) und Wolfgang Silbermann (Autor und Songtexter).
Die acht Mädchen und zwei Jungen hatten sich im Vorfeld bereits in Vorlesewettbewerben an ihren Schulen gegen ihre Mitbewerber aus den sechsten Klassen durchgesetzt. Da das Gymnasium Betzdorf-Kirchen im letzten Jahr den Sieger gestellt hatte, fand der Kreisentscheid auf dem Struthof statt. Nächstes Jahr wird dann die IGS Horhausen dank Peter dran sein.

Zwei bis drei Minuten hatten die Schülerinnen und Schüler aus selbst gewählten Büchern vorlesen müssen. Sieger Peter hatte sich für „Die Abenteuer von Tim und Struppi“ entschieden. Die fünf besten Vorleser mussten sich schließlich an einem unbekannten Buch probieren. Lehrerin Fielauf hatte sich hier gezielt für einen Titel entschieden, der vergriffen ist: „Drachenblut“ von Jane Yolen.

Der Lesestoff wird übrigens allen Teilnehmern zumindest erst einmal nicht ausgehen. Alle Vorleser erhielten von Fielauf je ein Buch („Last Secrets - Das Rätsel von Loch Ness“) sowie eine Ausgabe des Jugendmagazins „Dein Spiegel“. Gewinner Peter Meffert durfte sich zusätzlich über „Opi Kas, die Zimtziegen und ich“ freuen. Den Lesestoff wird der Zwölfjährige zur Vorbereitung auf den Bezirksentscheid in Koblenz sicher gut gebrauchen können. Auch seine Lieblingsbücher aus der Reihe „Gregs Tagebücher“ werden in nächster Zeit wahrscheinlich des Öfteren aus dem Regal geholt werden. Peters Erfolg bei dem Vorlesewettbewerb ist übrigens kein Zufall: Laut seinen Eltern Thomas und Michaela Meffert fordert ihr Sohn regelmäßig neuen Lesestoff ein. Dem geben sie dann stets auch gerne nach, wie Vater Thomas der Presse anvertraute: „Scheint sich ja zu lohnen.“ (ddp)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreis-Vorlesewettbewerb: Horhausener gewinnt „cool und sicher“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.




Aktuelle Artikel aus Region


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber Dienstag gibt es 22 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2615 ...

Blutspende in Katzwinkel: 54 Spenderinnen und Spender kamen in die Glück-Auf-Halle

Katzwinkel. Alles natürlich unter den aktuellen Hygieneregeln. Am Ende zählte Bereitschaftsleiter Jens Orthen in der Glück-Auf-Halle ...

Der 3. März ist Tag des Artenschutzes

Koblenz. Der deutsche Zoll überwacht zum Schutz von Fauna und Flora die Einhaltung der gesetzlichen Ein- und Ausfuhrregelungen ...

Heimische Unternehmen können sich für das „AzubiMobil“ bewerben

Altenkirchen. Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen in Kooperation mit dem Unternehmen neuland+ ...

Im digitalen Zeitalter angekommen: Seniorenbeirat des Kreises tagt online

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ist die Kamera richtig eingerichtet, wo finde ich das Mikrofon und die Lautsprecher, wie muss ich ...

Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Weitere Artikel


Die Knappenkapelle zog Bilanz

Daaden. Vereinschef Timo Hölzemann konnte zahlreiche Mitglieder und aktive Musiker begrüßen. Im vergangenen Jahr übernahm ...

In Mathe an der Spitze im Land

Wissen. Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums konnten beim diesjährigen Landeswettbewerb Mathematik ganz besondere ...

Mit Elan in die Rheinlandliga-Rückrunde

Betzdorf. Zugegeben wurde, dass die Lage der SG 06 in Bezug auf die Rheinland-Liga nicht gerade rosig sei – von Resignation ...

Mehrere Polizisten in Altenkirchen bei Einsatz verletzt

Altenkirchen. Es sah eigentlich wie eine Routineeinsatz aus, über den Beamte zur Sicherung der Festveranstaltungen an Karneval ...

DJK Muderbach übergab Defibrillator für den Sportplatz

Mudersbach. Einen Defibrillator, der auf dem Mudersbacher Sportplatz „Dammicht Arena“ installiert werden soll, übergab der ...

DLRG Altenkirchen veranstaltete Vereinsmeisterschaften

Altenkirchen. 157 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen an den diesjährigen Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

Werbung