Werbung

Nachricht vom 06.02.2016    

Mit Elan in die Rheinlandliga-Rückrunde

Dass man bei der SG 06 Betzdorf gar nicht daran den Kopf in den Sand zu stecken, zeigte der Vorstand mit einer Pressemitteilung. Darin gibt man zu verstehen, dass man nicht mit gesenktem Kopf sondern mit hoch erhobenen Haupt in die Rheinlandliga-Rückrunde geht.

Betzdorf. Zugegeben wurde, dass die Lage der SG 06 in Bezug auf die Rheinland-Liga nicht gerade rosig sei – von Resignation war beim Betzdorfer Traditionsvereins jedoch keine Spur.

Der neue Trainer der SG, Marco Weller, machte denn auch gleich deutlich, dass man so schnell wie möglich aus dem Liga-Keller herauswolle. Nachdem der neue Trainer die Mannschaft in den letzten Wochen kennengelernt hat, ist er auch überzeugt, dass man das Ziel, ein Platz im Mittelfeld der Liga, erreichen wird. Die junge Mannschaft habe, so Weller, durchaus Potenzial und sei bereit, weiter zu lernen.
Die Vertreter der SG machten aber auch deutlich, dass man als Verein nicht nur auf die Erste Mannschaft schaut. Für Betzdorf hat die Kinder- und Jugendarbeit Tradition und man wird alles daran setzen, diese weiter auszubauen. Jugendleiter Daniel Becker machte deutlich, dass man mit den sportlichen Leistungen der Nachwuchs-Kicker im Großen und Ganzen zufrieden bis sehr zufrieden sein könne. Da aber die jungen Spieler von einer Gruppe in die andere „wachsen“, gilt es, dafür zu sorgen, dass genügend Jugendliche nachrücken.

Hier will man sich im Speziellen und in der Öffentlichkeitsarbeit allgemein stärker engagieren. Dazu gehören auch Veranstaltungen für die ganze Familie, bei denen man die Kinder- und Jugendarbeit vorstellen will. Ein erster Schritt in diese Richtung wird ein großes Oster-Stadionfest am Ostermontag, bei dem man Ostereier beim Torwandschießen gewinnen kann, der Osterhase persönlich vorbeikommen wird und auch 100 Ostertüten auf dem Gelände versteckt werden. Während der Veranstaltung werden sich die einzelnen Kinder- und Jugendmannschaften vorstellen und Auszüge aus Ihrer Arbeit präsentieren.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mit Elan in die Rheinlandliga-Rückrunde

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Sanitär-Heizung und Klimatechnik hat 40 neue Gesellen

Weyerbusch. Installieren die Anlagenmechaniker doch Wasser- und Luftversorgungssysteme, bauen Badewannen und Duschkabinen ...

Arbeitssieg: Neuwied dreht Partie gegen Hamburg

Neuwied. Während der EHC im leichten Grauton auflief, spielten die Hamburger in weiß – aus dem Augenwinkel waren die beiden ...

Gott Jokus sandte Sonnenschein nach Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Beim Zug in Oberhonnefeld machen auch die Nachbarn immer gerne mit. Aus Ellingen kamen die Fußballfrauen. ...

In Mathe an der Spitze im Land

Wissen. Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums konnten beim diesjährigen Landeswettbewerb Mathematik ganz besondere ...

Die Knappenkapelle zog Bilanz

Daaden. Vereinschef Timo Hölzemann konnte zahlreiche Mitglieder und aktive Musiker begrüßen. Im vergangenen Jahr übernahm ...

Kreis-Vorlesewettbewerb: Horhausener gewinnt „cool und sicher“

Betzdorf/ Kreisgebiet. Nach längerer Zeit wird nochmal ein Junge die weiterführenden Schulen des Kreises bei der nächsten ...

Werbung