Werbung

Nachricht vom 08.02.2016    

Preisverleihung fand statt

Kürzlich fand die Preisverleihung der Aktion "Lesespaß aus der Bücherei" an der Astrid-Lindgren Schule in Gebhardshain statt. 10 Preise konnten an die Kinder vergeben werden.

Foto: pr

Gebhardshain. "Weihnachtsferien", so hieß das Lösungswort des Preisrätsels zu den
Dezembergeschichten 2015. Wie schon seit mehr als 10 Jahren Tradition organisierte die Evangelische Öffentliche Bücherei die Aktion "Lesespaß aus der Bücherei" an der Astrid-Lindgren-Grundschule in Gebhardshain.

Von den ca. 100 Einsendungen wurden jetzt zehn Preisträger ermittelt. Aus fast jeder Klassenstufe waren Gewinner dabei, die stolz ihre Preise präsentierten. Die Evangelische Öffentliche Bücherei, genannt Lesestube, befindet sich in der Hachenburger Str. 5 in Gebhardshain und ist jeden Montag von 16 bis 17.30 Uhr geöffnet. Alle Kinder und Jugendlichen sind herzlich zum Schmökern eingeladen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Preisverleihung fand statt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Willroth. Nach längerer fußläufiger Verfolgung über mehrere Wiesen und Grundstücke konnte der Mann schließlich an einem Anwesen ...

Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Altenkirchen. Eile ist angesagt: Bis zum 28. Februar muss der Landkreis Altenkirchen seine Interessensbekundung eingereicht ...

Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Michael Wäschenbach besucht BBS Betzdorf/Kirchen

Betzdorf. Der ständige Dialog zwischen Politik und Schule ist wichtig. Aus diesem Grund freute es Schulleiter Michael Schimmel ...

Weitere Artikel


Schlucksitzung im Schützenhaus

Wissen. Lachsalven hallten durch das Schützenhaus und die Besucher waren von den Beiträgen der Büttenredner begeistert und ...

Karneval-Frühschoppen in Etzbach

Etzbach. Am Sonntag, 7. Februar, ab 10.11 Uhr fand im Bürgerhaus in Etzbach wieder der karnevalistische Frühschoppen statt. ...

Gesa Dreckmann kommt

Alsdorf/Betzdorf. Atze Schröder sagt über Gesa Dreckmann: „Sie ist vom Dorfe und das merkt man. Brüllend komisch!“ Gesa ...

Anne Spiegel zu Besuch bei der Flüchtlingshilfe Flammersfeld

Flammersfeld. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer engagieren sich im gemeinnützigen Verein Flüchtlingshilfe Flammersfeld ...

Gymnastikdamen feierten Karneval

Wissen. Ein dreifaches "Wissen, o-jö-jo" ertönte mehrmals im DRK-Haus in Wissen. Es ist gewiss eine schöne jecke Zeit. Auch ...

AWO-Betreuungsvereine im Kreis laden ein

Daaden/Kreisgebiet. Jedem kann es passieren, dass er infolge von Unfall, Krankheit oder Alter seine Angelegenheiten nicht ...

Werbung