Werbung

Nachricht vom 09.02.2016    

Ministerpräsident Volker Bouffier kommt nach Rennerod

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier kommt am 18. Februar 2016 zu einem Firmenbesuch in den Westerwald. Diese Gelegenheit nutzen die CDU Rennerod und Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach zu einem Bürgergespräch über aktuelle politische Themen. Während des Aufenthaltes werden dem Regierungschef des Nachbarlandes die wirtschaftlichen Strukturen der Verbandsgemeinde Rennerod vorgestellt.

Rennerod. Erster Programmpunkt wird die Besichtigung der Firma Zoth sein, gegründet im Jahr 1956, mit Hauptsitz in Westernohe. Das Unternehmen ist nicht nur ein großer wirtschaftlicher Motor und Arbeitsplatzgeber in der Region, sondern pflegt auch weitreichende Verbindungen in das Nachbarland Hessen. In Marburg und Raunheim werden neben den Montagestützpunkten (Frankfurt, Marburg, Wiesbaden) zwei Standorte unterhalten, zudem werden viele Arbeiten in der Rhein-Main-Region von der hiesigen Firma übernommen. Beispielhaft dafür lässt sich als hochkarätiger Großkunde die Fraport AG (Flughafen Frankfurt am Main) erwähnen, der Umbau des Hauptbahnhofs in Wiesbaden ist ein weiterer zusätzlicher Gesichtspunkt. Vor Ort wird Volker Bouffier um 13:15 Uhr mit der Geschäftsleitung und den Mitgliedern/innen des Betriebsrates sprechen.

Im Anschluss findet zwischen 14 Uhr und 15:30 Uhr mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Gesprächsrunde statt. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung mit Kaffee und Kuchen im ehemaligen Soldatenfreizeitheim Haus am Alsberg, Am Löhchen 1, 56477 Rennerod, sind die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten.

Der hessische Ministerpräsident wird mit den Politikern vor Ort über die brisanten Themen in der Region und im ganzen Land zu sprechen. Der Fokus wird, neben weiteren Punkten, sicherlich auf den infrastrukturellen und sicherheitsrelevanten Themen liegen, gerade die entsprechenden Umgehungen, die Pendlerverbindungen von und nach Hessen sowie der Ausbau der Bundesstraßen 54 und 255, brennen den Rennerödern unter den Nägeln. Die äußerst prekäre Situation der Polizei in Rheinland-Pfalz, und die damit verbundenen Schwächen hinsichtlich der Inneren Sicherheit, bereitet vielen Bürgerinnen und Bürgern in der heutigen Zeit Sorgen. Aber auch rheinland-pfälzisch-hessische Themen , wie etwa der Länderfinanzausgleich, die Koalition zwischen Grünen und CDU in Hessen oder eine potentielle länderübergreifende Zusammenarbeit mit Julia Klöckner als Ministerpräsidentin stehen zur Diskussion.

Anmeldung sind möglich über die CDU (Kreisverband Westerwald) unter Telefon: 02 602 / 99 94 30 oder über Bürgerbüro MdL Michael Wäschenbach, Telefon: 02741 / 93 65 400 oder per Mail an info@michael-waeschenbach.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ministerpräsident Volker Bouffier kommt nach Rennerod

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Seit mehr als drei Wochen ist auch die Kita „Villa Kunterbunt“ in Wissen/Köttingen geschlossen. Für die Familien und das Personal der Einrichtung war die Maßnahme gar nicht leicht zu realisieren, denn alle, vor allem die Kleinsten können nur schwer verstehen, aus ihrem gewohnten Alltag herausgerissen zu werden.


LVM-Versicherungsagentur auch in Krisenzeiten für Kunden da

Als die Corona-Krise und ihre Auswirkungen in der elften Kalenderwoche in Deutschland zunehmend ernster wurden, traf sich LVM-Agenturinhaber Manfred Kern kurzentschlossen am 16. März zu einer gemeinsamen Sitzung mit den Mitarbeitern seiner drei Geschäftsstellen.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.




Aktuelle Artikel aus Politik


Förderaufruf für Radwege im ländlichen Raum

Mainz/Region. Mit dem 1. Förderaufruf für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen werden 4 Millionen Euro (ELER- und ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

Bundeshilfen zur Corona-Pandemie für gemeinnützige Sportvereine öffnen

Region. Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg seien da beispielgebend. „Wir brauchen aber eine bundesweit einheitliche ...

Kreis-CDU gratuliert Jessica Weller zur Geburt ihres Sohnes

Wissen. Ob die angedachten Termine im Mai und Juni stattfinden können, ist derzeit noch fraglich. Der Beratungsbedarf der ...

Rüddel: Krankenhausentlastung in der Corona-Krise beschlossen

Region. Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten ...

Landesregierung fördert Nachbarschaftsnetzwerke im AK-Land

Kreis Altenkirchen. „Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise ist überwältigend. In diesen für uns alle schwierigen ...

Weitere Artikel


Wissener „Zuch“-Spektakel stimmte Petrus milde

Wissen. Was für ein Spektakel. Über 50 Gruppen und Motivwagen verbreiteten am Veilchendienstag gute Laune in den Straßen ...

MGV "Frohsinn" eroberte die Steig-Alm

Betzdorf-Bruche. Kürzlich sich die Sänger des MGV Frohsinn am Vereinslokal Guthardt zur Winterwanderung. Dieses Jahr sollte ...

Sortieranleitung für Müll in arabischer Sprache verfügbar

Kreisgebiet. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) freut sich mitteilen zu können, dass die Sortieranleitung zur korrekten Befüllung ...

DGB und IG Metall nehmen Kandidaten unter die Lupe

Kreisgebiet. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen und die IG Metall Verwaltungsstelle Betzdorf veranstalten für die beiden Wahlkreise ...

Kreis-CDU lädt ins Kulturwerk Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Julia Klöckner kommt nach Wissen. Auf Einladung des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen spricht die Spitzenkandidatin ...

EHC Neuwied macht das Sechs-Punkte-Wochenende perfekt

Neuwied. Die Deichstädter festigten den achten Tabellenrang und konnten auch den Abstand nach oben verkürzen. Maximilian ...

Werbung