Werbung

Nachricht vom 14.02.2016    

Veranstaltung für Angehörige von demenzkranken Menschen

In den Räumen der Tagespflege "Sonnenblume" im Marienhaus Altenzentrum St. Josef Betzdorf findet im März eine Veranstaltungsreihe unter dem Thema: "Demenz - anders leben" statt. Gedacht für Angehörige von demenzkranken Menschen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Foto: Veranstalter

Betzdorf. Eine Demenzerkrankung führt sowohl den Betroffenen als auch die pflegenden Angehörigen im Alltag immer wieder in besondere Situationen. Gewohnte Verhaltensweisen und vertraute Rollen ändern sich und bringen innerhalb der Familien oder auch im Freundes- und Bekanntenkreis neue Aufgaben.

Mit der Veranstaltungsreihe „Demenz - anders leben“ werden sowohl Symptome der
Erkrankung als auch Situationen im Alltagserleben aufgegriffen. Besonderes Augenmerk
richtet die Reihe auf das Erleben und die Rolle der pflegenden Angehörigen.

Die Veranstaltungsreihe findet vom 2. bis 30. März, jeweils 17 bis 18.30 Uhr in den
Räumlichkeiten der Tagespflege „Sonnenblume“ im Marienhaus Altenzentrum St. Josef Betzdorf statt. Zur Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung bis 26. Februar
erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20
Euro. Pflegende Angehörige sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen bei Pia Pfeifer-Irle, Tagespflege „Sonnenblume“ im Marienhaus
St. Josef, Betzdorf Tel. 02741/296-218 oder Karin Neuhausen, Beratungsstelle im Pflegestützpunkt Betzdorf/Gebhardshain Tel.02741/ 970 551.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Veranstaltung für Angehörige von demenzkranken Menschen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Region


Der Stollenweg - auf den Spuren des Bergbaus in der Kroppacher Schweiz

Helmeroth/Bruchertseifen. Wir starten unsere Rundwanderung am Dorfgemeinschaftshaus in Helmeroth, einer kleinen Gemeinde ...

Suche nach „Betzdorfs schönster Laterne“ geht in den Endspurt

Betzdorf. Die Aktion läuft im Rahmen von „Sankt Martin zu Hause“, dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt Betzdorf, der Jugendpflege, ...

Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Altenkirchen. 114 positive Fälle aktuell: Die Zahl der mit Covid-19-infizierten Menschen ist in den zurückliegenden 24 Stunden ...

Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es am Montag elf weitere Fälle im Vergleich zum Vortag. Aktuell sind 114 Personen positiv ...

Grube Bindweide beendet Saison – Letzte Einfahrt am 31. Oktober

Steinebach. Die allgemeinen Öffnungszeiten sind noch am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag) sowie in der nächsten ...

Volksbank Hamm/Sieg spendet an die JSG Hammer Land

Hamm. Seit der Spielsaison August 2020 hat die JSG Hammer Land eine A-Jugend Mannschaft. Diese neue A-Jugend erhielt einen ...

Weitere Artikel


Wissener Karnevalsgesellschaft sagt "Danke"

Wissen. Die kurze Session begann mit der Herrensitzung am 16. Januar. Ein ausverkauftes Kulturwerk und jede Menge Männer ...

AWO Betreuungsvereine des Kreises Altenkirchen informierten

Daaden. „Wer hilft, mir wenn…?“ So lautete die Kernfrage der Infoveranstaltung der AWO Betreuungsvereine des Landkreises ...

Ahmadiyya Muslim Jamaat veranstaltete Neujahrsempfang

Betzdorf. Athar Iqbal, zuständig für den interreligiösen Dialog der muslimischen Gemeinde, moderierte die Veranstaltung und ...

Altpapier ist begehrter Sekundärrohstoff

Altenkirchen. Aktuell hat der Abfallwirtschaftsbetrieb AWB in Altenkirchen wieder turnusgemäß die Vermarktung des Altpapiers ...

Techniken zur Selbstverteidigung vermittelt

Daaden. Rund 16 Frauen nahmen an dem angebotenen Selbstverteidigungskurs des Judo- und
Ju-Jutsu Vereins Daaden teil und ...

Raser will nach tödlichem Unfall Kosten von Steuer absetzen

Freilingen. Der Unternehmer B. war nach einem Geschäftstermin im November 2009 auf dem Heimweg in die Verbandsgemeinde Selters. ...

Werbung