Werbung

Nachricht vom 17.02.2016    

Monsignore Paul Menzenbach gestorben

Die Pfarrgemeinde Horhausen verlor eine große Priesterpersönlichkeit. Am 12. Februar starb Monsignore Paul Menzenbach im Alter von 86 Jahren in Pleckhausen. Der Geistliche war in seiner Heimatgemeinde sehr geschätzt und beliebt. Seine Predigten waren hoch geschätzt und berührten die Menschen.

So wird seine Heimatpfarrei Horhausen den am 12. Februar im Alter von 86 Jahren verstorbenen Monsignore Paul Menzenbach in Erinnerung halten. Als kernigen Westerwälder, natürlichen und liebenswerten "Paul", der auch besonders mit seinen lebensnahen Predigten die Menschen begeisterte. Archivfoto: Petra Schmidt-Markoski

Horhausen/Pleckhausen. Um eine große Priesterpersönlichkeit und um einen Zeugen der Zeitgeschichte ärmer ist jetzt die katholische Pfarrgemeinde "St. Maria Magdalena" Horhausen. Im Alter von 86 Jahren starb am 12. Februar Monsignore Paul Menzenbach, Ruhestandsgeistlicher, in seiner Heimatgemeinde Pleckhausen. An den Gottesdiensten konnte Paul Menzenbach seit geraumer Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv teilnehmen, was aber seine Verbundenheit mit der Pfarrei im Gebet in keiner Weise schmälerte. Besonders wegen seiner Bescheidenheit und Natürlichkeit war der kernige Westerwälder, der auch noch "Plägeser Platt" sprach, auch in der Bevölkerung sehr angesehen und beliebt.

Er verstand es bis in hohe Alter exzellent zu predigen. In seiner Heimatgemeinde Pleckhausen hat er sich für Wegekreuze eingesetzt. Ihm ist auch der stattliche Marien-Bildstock am Ortsrand von Pleckhausen (Weg zur Pleckhausener Mühle) zu verdanken. Dort führt auch der Westerwald-Steig her und viele Wanderer machen am Bildstock Rast, um den herrlichen Ausblick in die Westerwald-Landschaft zu genießen.

Paul Menzenbach prägten die Begeisterung im Glauben, die Freude am Miteinander, die Verbundenheit mit Heimat und Tradition sowie die tiefe Frömmigkeit. 1998 gründete er die Seniorenakademie der katholischen Pfarrgemeinde Horhausen und hat sie viele Jahre ideenreich begleitet. Paul Menzenbach setzte sich aber auch dafür ein, das Andenken an Bischof Johannes Rüth und Kaplan Dasbach wach zu halten.

In Anerkennung seiner Verdienste ernannte ihn Papst Benedikt XVI. im Dezember 2009 zum "Kaplan seiner Heiligkeit" (Ehrenkaplan). Als Träger dieses päpstlichen Ehrentitels durfte Paul Menzenbach die Anrede "Monsignore" führen.

Pastor Paul Menzenbach wurde am 9. Juli 1929 in Pleckhausen geboren. Er besuchte die Volksschule in Horhausen, die Gymnasien in Bad Driburg, Neuwied und Linz. Dort machte er 1949 auch sein Abitur. Von 1949 bis 1955 studierte Paul Menzenbach Philosophie und Theologie in Trier. Am 26. März 1955 wurde der in Trier zum Priester geweiht. In St.Paulin war Menzenbach als Kaplan tätig (von 1955-1958). Schließlich war er Subdirektor im Bischöflichen Konvikt von 1958 bis 1960 in Trier. Der Pleckhausener war von 1960 bis 1964 Pfarrverwalter in Tarforst, von 1964 bis 1970 Pfarrer in Spiesen/Saar. Paul Menzenbach war Regionaldekan der Region Rhein/Mosel/Ahr und zugleich Diözesanpräses der katholischen Frauengemeinschaft der Diözese Trier von 1970 bis 1984. Von 1984 bis 1991 war er Pfarrer in Bad Breisig und zugleich Diözesanpräses des Sozialdienstes katholischer Männer (SKM). Seit 1991 war Paul Menzenbach Pfarrer in Königsfeld und weiterhin Diözesanpräses des SKM im Bistum Trier. Am 26. März 1980 feierte er sein silbernes Priesterjubiläum. 1996 trat er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand. Er lebte bis zu seinem Tod in seiner Heimatgemeinde Pleckhausen. (smh)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Monsignore Paul Menzenbach gestorben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in Langenhahn (Westerwaldkreis) am Samstagabend, 30. Mai, hatte auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Teilen der VG Altenkirchen. Nach dem Alarmplan der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden die Anlaufstellen für die Bevölkerung besetzt.


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.




Aktuelle Artikel aus Region


24-Stunden-Pflege auch während Covid 19-Pandemie sichergestellt

Wissen. Die Bedingungen für Seniorenbetreuer/innen wurden durch die Covid19-Pandemie massiv verschlechtert. Viele Staaten ...

Rüddel: Waldbegehung offenbart dramatische Schäden im Kreis

Kreisgebiet. Hauptgründe für die derzeitige Situation des Waldes sind längere Trockenphasen mit Hitze und dadurch bedingt ...

Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen

Dierdorf. Liegt es am schönen Wetter und an verspäteten Frühlingsgefühlen? Komme ich langsam ins Alter der Torschlusspanik? ...

Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Altenkirchen. Am Samstagabend wurde die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen gegen 20.30 Uhr alarmiert. Es galt für die Einsatzkräfte, ...

ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Weitere Artikel


Rheinland-Pfalz Liga: Unentschieden in der Pfalz

Betzdorf. Nach den Doppeln lagen die Herxheimer mit 2:1 in Front. Die Betzdorfer Damen Nina Stahl und Melli Schulz hielten ...

Polizisten mit einer Axt bedroht

Altenkirchen. In den frühen Abendstunden am Dienstag, 16. Februar, wurde die Polizeiinspektion Altenkirchen wegen einer renitenten ...

Kloster Marienthal bald wieder offen für Gäste

Marienthal. In wenigen Monaten können wieder Gäste in das Haus Marienthal einkehren. Seit Ende 2014 war das ehemalige Kloster ...

Zwei Jahre Unikum-Regionalladen ist Erfolgsgeschichte

Altenkirchen. Zwei Jahre Regionalladen Unikum in der Kreisstadt - Ein Grund für einen kleinen Rückblick, wie es dazu kam: ...

Basiswissen-Lehrgang in Weyerbusch

Weyerbusch. 31 Teilnehmer haben erfolgreich den Basiswissen-Lehrgang des Fussballverbandes Rheinland in Weyerbusch von Freitag, ...

VfL Hamm Handball-Teams setzen auf Sieg

Hamm. Eine verbesserte Arzheimer Mannschaft und fehlende Abstimmung auf Hämmscher Seite, bedingt durch die verletzungsbedingten ...

Werbung