Werbung

Nachricht vom 21.02.2016    

Bundeslehrgang Ju-Jutsu gut besucht

Am Samstag, dem 20. Februar trafen sich 55 an Selbstverteidigung (SV) Interessierte aus Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen in der Arthur Knautz Turnhalle in Daaden, um an einem vierstündigen Bundeslehrgang des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes (DJJV) mit dem Thema „Realitätsbasierende SV, Abwehr scharfkantiger Gegenstände“ teilzunehmen.

Ju-Jutsu-Training. Fotos: privat.

Daaden. Nach der Begrüßung durch Andreas Kolbe (6. Dan Ju-Jutsu), Referent für Schulung und Technik beim Ju-Jutsu Verband Rheinland-Pfalz, begann Referent Carsten Zimmermann (Leiter der AG SV im DJJV, 2. Dan Ju-Jutsu) seine kurze theoretische Einführung mit einigen Video- beziehungsweise Bildsequenzen und stimmte die Teilnehmer so auf das Thema ein.

Nach etwa 20 Minuten ging es dann, nach einem kurzen aber dennoch hochintensiven Aufwärmpart, ins Techniktraining über. Hier wurde ausführlich das Thema Messerabwehr behandelt. Schritt für Schritt führte Carsten an die sequenziellen Techniken der Abwehrhandlung heran, bevor zum Ende des Lehrgangs die Verkettung als fließende Technikabfolge trainiert wurde.

Alle Trainierenden hatten sichtlich viel Spaß und werden das Erlernte bestimmt mit ins vereinseigene Training mitnehmen können.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Bundeslehrgang Ju-Jutsu gut besucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wanderung kreuz und quer durch den Hartenberg

Limbach. Der Hartenberg steht – auch wenn Sturm und Borkenkäfer hier und da Wunden gerissen haben – für Wald, viel Wald. ...

1. Martinsmarkt mit Martinsumzug in Oberwambach

Oberwambach. Am Samstag, den 9. November, veranstaltet der Verein „Wir in Wannmisch e.V.“ zusammen mit den „Jugendfreunden ...

Wissener Kegelbrüder „Auf die Damen“ von Regensburg beeindruckt

Wissen/Regensburg. Die Tour 2019 führte nach Regensburg, der viertgrößten Stadt Bayerns mit über 150.000 Einwohnern. Regensburg ...

Tag der Offenen Tür: Hospizarbeit ist bunt und vielfältig

Altenkirchen. Der Vorsitzende des Vereins, Dr. Holger Ließfeld, begrüßte die vielen interessierten Bürger*innen im Andachtsraum ...

„Siegperle“ und Pomona Trotters schließen deutsch-belgische Wanderfreundschaft

Kirchen/Welkenraedt. „Das dortige Wander-Event war sehr teilnehmerstark frequentiert und wirklich top organisiert“, berichtet ...

Mit dem TEE zu Weihnachtsmärkten in Nürnberg oder Regensburg

Herborn/Koblenz. Regensburg gehört zu den schönsten Städten der Welt und wurde 2006 von der UNESCO zum Welterbe ernannt. ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Kirchen: Förderverein lässt 2015 Revue passieren

Kirchen. Begrüßt wurden sie dort durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Müller. „Unser Ziel ist es, die freiwilligen, ehrenamtlichen ...

Existenzgründerseminare: Hilfe auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Altenkirchen: „Der eigene Betrieb bringt viele Chancen mit sich, aber eben auch viele Herausforderungen“, weiß auch Oliver ...

Portrait der Fürst-Hatzfeldt-Straße im SWR-Fernsehen zu sehen

Wissen. Es ist nicht das erste Mal, dass es ein Filmteam nach Schönstein zieht. In der Vergangenheit wurde dabei die Geschichte ...

Judokas bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich

Wissen. Die Nachwuchskämpfer der Judo Abteilung des TUS Honigsessen 09 haben sich mit guten Ergebnissen bei den Bezirksmeisterschaften ...

FDP stellt Mängel in Infrastruktur im Kreis Altenkirchen fest

Kreis Altenkirchen. Der Kreis entwickelt sich immer mehr zu einem Wohnkreis. Rund 10.000 Menschen nehmen Tag für Tag teilweise ...

Jede Woche fallen 380 Schulstunden im Kreis Altenkirchen aus

Kreis Altenkirchen. Landesweit fallen jede Woche rund 16.000 Unterrichtsstunden aus - das sagt sogar die Landesregierung. ...

Werbung