Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.02.2016    

Kinderuni im Dreierpack

In der neuen Staffel im März der Kinderuni an der Universität in Siegen geht es um Plastik, Wellen und die Frage, wie man eine Stadt baut. An drei Tagen werden Mädchen und Jungen zu Studentinnen und Studenten. Wer zwischen acht und zwölf Jahre alt ist und Lust auf drei spannende Vorlesungen hat, ist bei der Kinderuni genau richtig.Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Siegen. Das Wintersemester an der Universität Siegen endet, die neue Staffel der Kinderuni startet. An drei Tagen im März werden Mädchen und Jungen zu Studentinnen und Studenten. Wer zwischen acht und zwölf Jahre alt ist und Lust auf drei spannende Vorlesungen hat, ist bei der Kinderuni genau richtig. Wie immer steht das Audimax der Universität Siegen auf dem Campus Adolf-Reichwein-Straße zur Verfügung. Jeweils dienstags ab 17 Uhr ist der größte Hörsaal der Uni Siegen für die Kinderuni reserviert. Rund 500 Plätze stehen zur Verfügung. Also: Jetzt heißt es, Plätze sichern! Anmeldungen sind über die Homepage der Kinderuni (Adresse: www.kinderuni-siegen.de) ab sofort möglich.

Die erste Vorlesung hält Prof. Dr. Ulrich Jonas am 1. März. Prof. Jonas nimmt die Nachwuchs-Studentinnen und -Studenten mit in eine „Welt voll Plastik“. Der Vortrag gibt eine generelle Einführung in die Welt der Kunststoffe, die auch Polymere genannt werden. Mit Bildern und Experimenten erklärt Prof. Jonas, was Polymere sind, wo sie vorkommen, wie sie hergestellt werden und wozu sie verwendet werden. Weiterhin wird erklärt, was mit Kunststoffabfall passiert und welche ökologischen Probleme mit Plastikmüll auf globaler Ebene bestehen.

In der zweiten Vorlesung geht es um Wellen. Prof. Dr. Mario Agio spricht am 8. März über die „Welt der Wellen“. Wellen sind überall, im Wasser, in der Erde, im Himmel. Wellen haben auch unsere Art zu leben verändert. In der Vorlesung wird Prof. Agio die grundlegenden Eigenschaften von Wellen beschreiben und erklären, was man mit ihnen machen kann.

Den Abschluss des Vorlesungs-„Dreierpacks“ macht Prof. Dr. Sabine Meier am 15. März. Sie fragt: „Wie baue ich eine Stadt? Der Alltag des Architekten“. Wir kennen Wohnhäuser, Kindergärten, Schulhöfe, Straßen und Plätze, seit wir denken können. Aber wie sind sie entstanden? Jedes Haus, jeder Pflasterstein der Straße hat seine Geschichte. Bevor Häuser und Straßen entstehen, denken Auftraggeber und Architekten intensiv darüber nach. Architekten und Stadtplaner bilden Gebäude und öffentliche Räume vor dem Bau auf Zeichnungen ab, auf den sogenannten Bauplänen. Wie sehen diese Pläne aus, wer macht sie, wer muss sie lesen können und in die Praxis umsetzen? In der Vorlesung möchte Professorin Meier den Kindern den Prozess des Planens und Bauens nahebringen: von der ersten Idee bis zur Realisierung von Gebäuden und damit von der Stadt als Ganzes.

Auf Grund der frühen Osterferien im Jahr entfällt der vierte Vorlesungstermin. Als kleines Trostpflaster gibt es einen Malwettbewerb mit dem Titel „Wenn ich Professor/Professorin wäre…“. Zu gewinnen gibt es auch etwas, der 1. Preis wird mit einem Familienticket für das Erlebniszentrum „Phänomenta“ in Lüdenscheid belohnt. Alle Kinder können ihre Kunstwerke am zweiten und dritten Vorlesungs-Termin in Boxen im Foyer des Audimax einwerfen.

Bevor die erste Vorlesung beginnt, erhalten alle Jung-Studierenden im Foyer des Audimax Studierendenausweise, Blöcke und Stifte. Dieses Zubehör sollte zu jeder Vorlesung mitgebracht werden. Pro Kinderuni-Besuch gibt es einen Stempel in den Ausweis. Wer mindestens zwei Stempel im Ausweis vorweisen kann, erhält nach der dritten Vorlesung das begehrte Kinderuni-Diplom.

Auch alle Begleitpersonen können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Los geht’s mit der Begrüßung aller Gäste im Bistro des Studierendenwerks (1. März). Eine Besichtigung der Sternwarte der Universität Siegen folgt am 8. März. Gleich drei Alternativen bieten sich am 15. März: Neben der Sternwarte wird das Blockheizkraftwerk der Uni besichtigt und eine Führung durch die Katakomben angeboten. Zudem wird am 8. und 15. März eine kleine „Mini-Messe“ vor dem Audimax stattfinden. Hier können sich Eltern und Geschwister von 17 bis 18 Uhr über weitere spannende Angebote der Universität Siegen speziell für Kinder informieren, auch das „FabLab“ der Universität Siegen wird mit einem 3D-Drucker am 8. März vor Ort sein.

Bei der Kinderuni Siegen handelt es sich um eine Kooperation zwischen der Universität Siegen und der Siegener Zeitung.



Kommentare zu: Kinderuni im Dreierpack

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Westerwald-Metzgerei Hüsch

Kulinarische Unikate heben sich vom Standard ab und verkörpern den Stolz des Handwerks. Doch wo sind sie noch zu finden? Die Adressen hierfür sind leider selten, aber dafür umso begehrter. Eine dieser regionalen Edelsteine ist Hüsch’s Landkost aus der Westerwald-Region. Genießer finden hier hochwertige Westerwald-Spezialitäten nach bewährten Familienrezepten unter Zugabe natürlicher Zutaten.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.




Aktuelle Artikel aus Region


Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses, einer wird beatmet, ...

Mehrgenerationenhäuser können ab 2021 weiter gefördert werden

Kreisgebiet. So hat das Engagement in den aktuell 535 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Wissen. Die Köttingerhöhe, die auch gerne nur Köttingen genannt wird, ist einer der 19 Stadtteile von Wissen an der Sieg ...

Restexemplare der Wissener Beiträge noch verfügbar

Wissen. Die Bände sind, solange der Vorrat reicht, ab sofort im Rathaus Wissen zum Preis von 10,00 Euro pro Stück (Band 34 ...

Weitere Artikel


Projektreihe „Alles über Müll“ in Kindertagesstätte Fürthen

Fürthen. So wurde am ersten Tag, der entstandene Müllberg vom gemeinsamen KITA- Frühstück begutachtet und zusammen überlegt, ...

Präsentation der Techniker der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf. Der Schulleiter der BBS Betzdorf-Kirchen, Michael Schimmel begrüßte zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und ...

Identifizierung von Abfallgefäßen – AWB Altenkirchen informiert

Kreis Altenkirchen. Der kleine schwarze Chip an jeder Abfalltonne ermöglicht eine eindeutige Zuordnung eines Behälters zu ...

Wegweiser durch den Förderdschungel

Region. Förderfähig sind sparsame Neubauten, umfassende Sanierun-gen von bestehenden Gebäuden, aber auch einzelne Maßnahmen, ...

Zwei Sparkassen-Urgesteine in den Ruhestand verabschiedet

Bad Marienberg. „Sowohl Horst Knautz, als auch Werner Normann sind durch ihren unternehmerischen Weitblick in ihren fast ...

25 Jahre Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung in Siegen

Siegen. Die hochspezialisierte Einrichtung für vernachlässigte, missbrauchte oder misshandelte Kinder und Jugendliche an ...

Werbung