Werbung

Nachricht vom 02.03.2016    

DRK-Bildungszentrum: 44 Schüler haben Broschenfeier

Beim DRK-Bildungszentrum ist es schon Tradition, im Rahmen der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger die bestandene Probezeit zu feiern. Sechs Monate nach Ausbildungsbeginn des jeweiligen Unterkurses ist der große Tag, „Broschenfeier“ genannt. 44 Schülerinnen und Schüler, im Alter von 17 bis 45 Jahren, gehören zum aktuellen Jahrgang der Verbund-Krankenhäuser des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Altenkirchen, Hachenburg, Asbach und Neuwied.

Ende der Probezeit für 44 junge Gesundheits- und Krankenpfleger. Foto: DRK.

Altenkirchen/Hachenburg/Neuwied. Der Name „Broschenfeier“ kommt von der Übergabe der Broschen der DRK Schwesternschaft, die die Schüler an diesem Tag erhalten. „Der Anfang ist gemacht“, freut sich Corinna Kronsteiner-Buschmann, Leiterin des DRK-Bildungszentrums. „Es ist der erste Meilenstein der dreijährigen Ausbildung. Der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers bildet eine wichtige Grundlage für die umfassende Patientenbetreuung im Krankenhaus.“

Gestaltet wurde die Broschenfeier vom Mittelkurs, also den Schülern und Schülerinnen, die bereits im zweiten Ausbildungsjahr sind. Sie unterhielten ihre Schul-Kollegen mit verschiedenen Einlagen, Sketchen, Liedern und der Geschichte „Als der liebe Gott die Krankenschwester schuf“. Die Schülervertretung stellte sich vor und die Moderatoren gingen in ihren Ausführungen auf die Grundsätze des DRK ein: Menschlichkeit, Unabhängigkeit, Neutralität, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. „Wir wünschen uns, dass Sie sich in der Ausbildung diese Werte zu eigen machen und sich zu engagierten Pflegekräften entwickeln“, betonte Corinna Kronsteiner-Buschmann in ihrer Rede.

Neben ihr nahmen auch die Pflegedirektoren der einzelnen DRK-Häuser an der Feier teil: Ruben Müller aus dem Krankenhaus Neuwied und Savita Slavin aus der Kamillus Klinik Asbach, Monika Lehnen aus dem Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg sowie die Zentralen Praxisanleiter aus Altenkirchen-Hachenburg und Neuwied. Als Erinnerung an die bestandene Probezeit erhielten die neuen Pflegekräfte - neben der Brosche - ein Mousepad mit den DRK-Grundsätzen.

Info-Box
Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege (Ausbildungsdauer 3 Jahre). Bewerbungen für 2016 werden gern noch entgegen genommen: Bildungszentrum für Gesundheits- und Krankenpflege der DRK Krankenhaus GmbH RLP am DRK Krankenhaus Hachenburg, Alte Frankfurter Str. 12, 57627 Hachenburg, Telefon 0 26 62 / 85 – 32 00. E-Mail: bildungszentrum@drk-kh-hachenburg.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: DRK-Bildungszentrum: 44 Schüler haben Broschenfeier

1 Kommentar

Herzlichen Glückwunsch an meine Tochter Eliette und alle ihre Kolleginnen! Macht weiter so!
#1 von Oliver Tregl, am 03.03.2016 um 16:55 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Bühnenmäuse spenden Einnahmen der diesjährigen Benefizaufführung

Wissen. Für den Sozialfonds des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurden 1000 Euro gespendet, mit denen Schülerinnen und Schüler ...

Bätzing-Lichtenthäler empfing Besuchergruppe in Mainz

Mainz. Nach einem informativen Gedankenaustausch ging es weiter zum Landesmuseum. Während der Renovierung des Deutschhauses ...

Briefe an das Christkind

Hamm. Zum Abschluss dieser von der Hammer Post-Filiale gesponserten Aktion kamen 2 Mitarbeiterinnen in die Schule, stempelten ...

Spenden statt schenken

Altenkirchen. Symbolisch übergaben die Geschäftsführer Silke und Jörg Petran ein Sparschwein an die Vorstandsmitglieder Marita ...

Weitere Artikel


Neuer Altar und Pult im Ev. Gemeindehaus in Eichelhardt

Eichelhardt. In diesem Gottesdienst im Evangelischem Gemeindehaus in Eichelhardt wurden die von behinderten und nicht-behinderten ...

Andre Klein neuer Vorsitzender der SGW-Tennisabteilung

Gebhardshain. Das ergab die Vorstandswahl in der jüngsten Mitgliederversammlung. Die zahlreich erschienenen Mitglieder dankten ...

Kann EHC Neuwied noch auf den sechsten Rang klettern?

Neuwied. Den Gegner für diese mit Spannung erwartete heiße Saisonphase kann man sich zwar nicht aussuchen, es liegt jedoch ...

Landespreis für Beschäftigung schwerbehinderter Menschen

Altenkirchen/Mainz. Bereits zum 19. Mal lobt das Land Rheinland-Pfalz in diesem Jahr den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung ...

Mit Erfolg zurück in den Beruf - Sprechstunden für Wiedereinsteiger

Neustadt (Wied). „Gerade nach einer längeren Familienphase gestaltet sich die Rückkehr ins Arbeits-leben schwer. Die Anforderungen ...

Rüddel: Erfolgreiche Integration gelingt nur mit Bildung

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel bezieht sich auf ein Fachgespräch der CDU/CSU-Fraktion ...

Werbung