Werbung

Nachricht vom 12.03.2016    

Zirkus Zappzarap begeisterte hunderte Zuschauer

Artisten, Zauberer und Clowns begeisterten die Gäste: 200 Elkenrother Grundschüler hatte eine Woche lang unter Anleitung fleißig geübt, um nun in gleich drei Vorstellungen ein buntes Programm präsentieren zu können.

Die Leitern-Nummer: Nur eine der spektakulären Aktionen der Elkenrother Grundschüler.
Fotos: Linda Weitz

Elkenroth. In insgesamt drei Shows zeigten die Schüler der St.-Martin-Grundschule Elkenroth ihr Können an diesem Wochenende. Der Zirkus Zappzarap war zu Gast (wir berichteten).

Bei der letzten Show am Samstagnachmittag füllten wieder über 300 Zuschauer das große Zelt auf dem Schulhof. Alle Vorstellungen waren restlos ausverkauft.

In der Manege konnte jeder sein individuelles Talent unter Beweis stellen. Die Artistik-Nummern sorgten für große Bewunderung, als die Kinder mit Leichtigkeit über ein Seil balancierten oder hängend von der Decke des Zirkuszelts ihre Kunststücke zeigten. Nicht minder beeindruckend waren die Aktionen vom Zauberer: So verschwanden auf magische Weise bunte Tücher und Wasser aus einem Becher - sehr zur Erleichterung der Zuschauerin, über deren Kopf sich der Becher befand. Mit staunendem Applaus wurden auch jene belohnt, die auf Nagelbrettern und Glasscherben standen.



Auch die spektakulären Feuernummern sorgten für staunende Gesichter. Ob Feuerschlucker oder die Jonglage mit brennenden Fackeln - die Grundschüler zeigten Kunststücke wie die echten Profis.

Für viel Erheiterung zur Pause sorgte der Clown. Nachdem er vier Zuschauer aus dem Publikum ausgewählt hatte, durften diese auf Hockern in der Mitte der Manege Platz nehmen. Nachdem sich dann jeder auf den jeweils hinter ihm sitzenden zurück gelehnt hatte, zog der Clown kurzerhand die Hocker weg - und kündigte dann die 15-minütige Pause an.

Nach über zwei Stunden Vorstellung verabschiedeten sich die rund 200 kleinen Artisten - unter dem tosenden Applaus des Publikums. (daz)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Zirkus Zappzarap begeisterte hunderte Zuschauer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwochabend (22. September) kollidierten ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza in Wissen miteinander. Eine der beiden beteiligten Fahrerinnen erlitt laut Polizei durch den Unfall leichte Verletzungen und musste in Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Zur Jahreshauptversammlung (JHV) des gemeinsamen Fördervereins der SG Neitersen/Altenkirchen im kleinen Saal der Wiedhalle Neitersen konnte der Vorsitzende Marco Schütz zahlreiche Mitglieder und Förderer begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Autofreies Jugenddeck: Ein Bolzplatz mitten in Betzdorf

Betzdorf. Stadtkinder müssen vor der Haustür die Möglichkeit haben zu spielen, sagte Jugendpflegerin Jenny Müller, als das ...

"Lichtblicke 2022": Neuer regionaler Kalender schaut auf das Raiffeisenland

Altenkirchen-Flammersfeld. „Zu versuchen, die Schönheit des Raiffeisenlands in 52 Lichtblicken darzustellen, kann nur ein ...

"Der Biogarten der Frauen": Kurse der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Frauen gärtnern anders als Männer. Sie nutzen gerne ihre Intuition, haben andere Bedürfnisse, wenn es um Pflanzenauswahl ...

"Kleine und große Hände helfen" beim Bazar der Kita Busenhausen

Busenhausen. Der Förderverein trug Geschenkartikel bei und sogar privat gefertigter Schmuck wurde von einer Familie gestiftet. ...

Sollte Unfall provoziert werden?

Oberhonnefeld-Gierend. Nach der Unfallschilderung der Geschädigten hielt der entgegenkommende und vorfahrtsberechtigte Unfallgegner ...

Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Wissen. Am Mittwoch, den 22. September, befuhr eine 22-Jährige mit ihrem Seat Ibiza gegen 19 Uhr die L278 von Wissen kommend ...

Weitere Artikel


Pegida Westerwald diskriminiert Polizei

Daaden. Thorsten Frank hatte am Samstag, den 12. März am Nachmittag zu einer Demonstration seiner Bewegung „Bekenntnis zu ...

Wissener Gymnasium verabschiedete Spitzenjahrgang

Wissen. Immer mehr Schüler legen das Abitur ab. Viele sehen darin eine Entwertung der Hochschulreife. Zumindest im Falle ...

Kreisfeuerwehrverband tagte in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Freitag, 11. März, fand die Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes statt. Der Einladung von Peter Benner ...

SG Westerwald blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Steinebach. Zur jährlichen Mitgliederhauptversammlung konnte die stellvertretende Vorsitzende Ruth Schnell die Vereinsmitglieder ...

Neuwied verliert Play-off-Auftakt in Hannover

Neuwied. Der Plan ging auf – in vielfacher Hinsicht: Die Indians haben den Heimvorteil gewahrt, schlugen die Bären mit 3:1 ...

Tradition der Palmweihe erhalten

Wissen-Schönstein. Genau eine Woche vor Ostern ist Palmsonntag. An diesem Tag erinnern sich alle Christen an Jesus als er ...

Werbung