Werbung

Nachricht vom 13.03.2016    

Heimische Künstlerin übergab Sammlung in Steinebach

Das Besucherbergwerk Grube Bindweide in Steinebach ist um eine Attraktion reicher. Die Künstlerin Marlies Hof aus Harbach übergab 16 Figuren aus Ton, die nun ihren dauerhaften Platz im Besucherbergwerk haben.

Bürgermeister Konrad Schwan (links) mit der Figur der heiligen Barbara, die Künstlerin Maries Hof aus Harbach sowie Peer Pracht, Filialleiter der Sparkasse Westerwald-Sieg, mit der Figur des Obersteigers Oswald Brenner bei der Arbeit anlässlich der Übergabe im Besucherbergwerk in Steinebach.

Steinebach/Sieg: 16 Figuren aus Ton übergab jetzt die Künstlerin Marlies Hof aus Harbach an das Besucherbergwerk Grube Bindweide in Steinebach. 15 davon zeigen Bergleute bei ihrer Arbeit, dazu gesellt sich eine Darstellung der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Bergmänner. Das Besondere an den Darstellungen ist, dass sie alle Gesichter echter Kumpel aus dem Siegerland und vom Westerwald tragen. So sind gleich drei Männer dargestellt, die mit dem Aufbau des Besucherbergwerks zu tun hatten, nämlich Oswald Brenner, Hans Böhmer und Theo Mester.

Marlies Hof bekam vor Jahren den Auftrag, einen müden, traurigen Bergmann darzustellen. Sie befasste sich daraufhin mit der Arbeit der Grubenarbeiter und schuf die erste Figur. Nach und nach wurde daraus ein ganzes Ensemble. Gedacht waren die Tonfiguren aber eigentlich nicht zum Ausstellen, sondern als Grundlage für den Abguss in Bronze. Seit Jahren stehen zwei der Bronzefiguren auch schon im Eingangsbereich der Grube Bindweide.
Nun machte sich Marlies Hof Gedanken, wie sie dauerhaft die Tonfiguren ausstellen könne und wie diese möglichst nicht auseinander gerissen würden.

In Konrad Schwan, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gebhardshain und Vorsitzender des Fördervereins Besucherbergwerk fand sie einen Ansprechpartner, der nach Lösungen suchte. Erste Gedanken mussten aus Platzgründen verworfen werden. Dann bot sich mit dem Umbau und der Neugestaltung des Museumsbereichs im Besucherbergwerk eine Lösung an, wie die Figuren zusammenhängend und erklärend ausgestellt werden können.



Mit Hilfe der früheren Kreissparkasse Altenkirchen, die das Vorhaben finanziell unterstützte, wurde die jetzt gefundene Lösung geschaffen. Die 16 Figuren stehen auf einer Balustrade und können so von den Besuchern gut betrachtet werden. Die beiden Bronzefiguren sind zu gestaltenden Elementen im Knappenraum geworden. Eine Lösung, die auch die Zustimmung der Sparkasse Westerwald-Sieg findet, wie bei der Übergabe durch Filialleiter Peer Pracht bestätigt wurde. Durch die Anordnung wird zudem deutlich, welch schwere Arbeit die Bergmänner verrichten mussten, aber auch, wie sie sich bei ihrer gefährlichen Tätigkeit unter den Schutz der heiligen Barbara stellten.

Bei der Übergabe im Bergwerk freute sich Marlies Hof, dass die Sammlung nun dauerhaft der Öffentlichkeit präsentiert werden kann und zugleich Gelegenheit bietet, den Besuchern die Arbeit der Bergleute näher zu bringen. Bürgermeister Schwan betonte, dass es gut gelungen sei, Historie des Bergbaus und heimische Kultur miteinander zu verbinden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimische Künstlerin übergab Sammlung in Steinebach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.


Fürthen: Steinewerfer durch beherztes Einschreiten gestellt

Das ist mehr als ein dummer Streich: Seit rund einem Jahr haben Jugendliche in der Nähe von Fürthen immer wieder Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Auch in der Nacht auf Samstag, 18. September, waren sie wieder aktiv, wurden diesmal jedoch an Ort und Stelle geschnappt.


Trunkenheit im Straßenverkehr: Mit 2,58 Promille unterwegs in Wissen

Der Fahrer konnte sich kaum auf den Beinen halten: Am Freitag, 17. September, fiel ein 27-Jähriger in Wissen auf, der mit seinem Mercedes Sprinter die Tankstelle in der Morsbacher Straße angefahren hatte. Die Polizei stellte bei ihm einen Atemalkoholtest von 2,58 fest.


Wissen: Auto mit Softair-Waffe beschossen

Diese Situation will kein Fahrer erleben: Kurz vor Mittelhof befand sich ein 47-Jähriger gerade mit einem Mietwagen, als es plötzlich einen lauten Knall gab. Später sollte er einen frischen Einschlag in der Windschutzscheibe entdecken. Darin steckte eine kleine weiße Kugel von einer Softair-Waffe.


Mammelzen: Auf Schüchen-Gelände entsteht großer Wohnpark

Der aufmerksame Autofahrer, der auf der B 256 durch Mammelzen unterwegs ist, wird es längst festgestellt haben: Der große Komplex in der Ortsmitte, ehemals Heimstatt der Spedition Schüchen und vorübergehend auch des Tiefbauunternehmens Schüchen und Meyer (S+M/im Volksmund „Schlamm und Matsch“ genannt), ist Geschichte.




Aktuelle Artikel aus Kultur


"VarieLive": Traditionelles Varieté des Westerwald-Gymnasiums als Livestream

Altenkirchen. Nachdem der erste Plan der Schüler darin bestand, Ausschnitte vorheriger Varietés zusammenzuschneiden, entwickelten ...

Türkischstämmige Comedian und lokaler Liedermacher bald in Alsdorf

Alsdorf. Das Vorprogramm bestreitet Martin Steinmann, ein Liedermacher aus der Nachbarschaft. Er singt und spielt seine eigenen ...

Streichkonzert im Herdorfer Hüttenhaus

Herdorf. Unter der Leitung der Violinistin Jiyoon Lee führen Stipendiaten und Preisträger der Villa Musica das Streichtrio ...

Serenade im Wisserland war wieder ein Hörgenuss

Wissen. In der Halle kulturWERKwissen hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Gespannt lauschten die Klassik-Fans ...

Bibi Blocksberg-Musical kommt ins Kulturwerk Wissen

Wissen. Jeder kennt das, es gibt Tage, an denen einfach alles schiefläuft! Das fängt morgens schon beim Aufstehen mit dem ...

Chorgruppe mit "TonARTisten" und "Teenitus" dabei beim „Red Carpet Day“

Kirchen. „Total viel Spaß hat dieser Tag gemacht“, so die Mitglieder der Tonartisten und des jungen Ensembles Teenitus der ...

Weitere Artikel


Spannendes Fußballturnier an der Grundschule Hamm

Hamm. Auch in diesem Jahr fand das traditionelle an der Raiffeisen-Grundschule in Hamm das schulinterne Fußballturnier der ...

Vermutlich Brandstiftung an Wohnhaus in Etzbach

Etzbach. Am Sonntag, 13. März, 2.18 Uhr, kam es an dem Anwesen in Etzbach, Gartenstraße 21, zu einer offensichtlichen Brandstiftung ...

Zwei Schrottsammler mussten ohne Fahrzeug heimkehren

Oberhonnefeld. Im Laufe des Samstagvormittags wurde der Polizei Straßenhaus durch aufmerksame Anwohner mehrmals ein silbergrauer ...

Kreisfeuerwehrverband tagte in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Freitag, 11. März, fand die Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes statt. Der Einladung von Peter Benner ...

Wissener Gymnasium verabschiedete Spitzenjahrgang

Wissen. Immer mehr Schüler legen das Abitur ab. Viele sehen darin eine Entwertung der Hochschulreife. Zumindest im Falle ...

Pegida Westerwald diskriminiert Polizei

Daaden. Thorsten Frank hatte am Samstag, den 12. März am Nachmittag zu einer Demonstration seiner Bewegung „Bekenntnis zu ...

Werbung