Werbung

Nachricht vom 20.03.2016    

Niederlage gegen den Tabellenführer

Die Handballer des SSV 95 Wissen spielte am Samstag, 19. März gegen den Tabellenführer TV Moselweiß und verlor die Partie mit dem Endstand 15:29. Es fehlte die Entschlossenheit im Angriff und es kamen Abwehrfehler hinzu.

Gegen die gut stehende Abwehr der Gäste aus Moselweiß war der SSV-Angriff an diesem Wochenende einfach zu harmlos. Foto: Verein

Wissen. Am vergangenen Samstag, 19. März empfing der SSV den Tabellenführer aus Moselweiß. Auch wenn ein starker Gegner zu erwarten war und die Mannschaft des SSV etwas ausgedünnt erschien, stand trotzdem das Ziel zwei Punkte zu holen fest.

Nachdem die Gäste und deren Anhänger mit einem Bus angerückt waren, begann das Spiel um 18 Uhr. Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte der SSV zunächst einige starke Auftaktminuten verbuchen und ging erst einmal in Führung, als wolle man an die starke Leistung der ersten Halbzeit des letzten Spieles anknüpfen. Im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts konnte diese Führung allerdings nicht gehalten werden, was dazu führte, dass der stark spielende TVM den Spielstand drehen konnte. Technische Fehler, genauso wie einige Fehlwürfe trugen dazu bei, dass am Ende der ersten Halbzeit ein Spielstand von 7:15 zu verzeichnen war.

Man konnte sagen, dass es den Spielern des SSV an der letzten Entschlossenheit im Angriff gegen die robuste 6:0-Abwehr fehlte. Auch die 5:1-Abwehr schaffte es nicht, genügend Aggressivität ins Spiel zu bringen. Ein ums andere Mal waren die Lücken in der Defensive entschieden zu groß.

In der Halbzeitpause machte der Trainer dies deutlich und stellte klar das man bei möglichst hohem Tempo konzentrierter agieren solle, auch wenn ein Sieg nun in die Ferne gerückt war. Mit dem neuen Ziel, zumindest die zweite Spielhälfte zu gewinnen ging es aus der Kabine.
Auch in der zweiten Halbzeit war der SSV nicht mehr in der Lage sein Spiel voll aufzuziehen und die Fehler der ersten Halbzeit gänzlich abzustellen, was dem Gegner ermöglichte den Vorsprung weiter auszubauen. Immer wieder schafften es die Hausherren, sich durch zwei bis drei gute Abwehraktionen in Folge aufzubauen, warfen den Ball im Angriff dann aber wieder viel zu hektisch weg. Trotz nun erkennbar größerer Entschlossenheit im Torabschluss, waren die sich ergebenden Möglichkeiten gegen die guten Torhüter der Gäste nicht gut genug gewählt. Wie bereits in der ersten Hälfte wurde über weite Strecken zu drucklos agiert, sodass es nicht gelang, Bewegung in die TV-Abwehr zu bringen. So musste sich der SSV am Ende, bei einem Endstand von 15:29, dem verdienten Tabellenführer geschlagen geben.

Nun ist daran gelegen bis zum Rückspiel in Moselweiß aus dem Spiel zu lernen und zu versuchen, die Vorgaben konsequenter umzusetzen, um dann ein anderes Bild abzugeben. Beim nächsten Spiel gelt es jedoch vorher Hürde am 2. April in Arzheim zu nehmen und sich gut vorzubereiten.

Es spielten: Reifenrath, Dietrich – Brenner, Gräber (1), F. Henseler, M. Henseler (2), C. Hombach, P. Hombach (3), Nickel, Philipp (3), M. Rödder (5/3) Schneider (1).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Niederlage gegen den Tabellenführer

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Sport


Maxim Becker gewinnt Bundesranglistenturnier im Taekwondo

Altenkirchen. Kai Morozov gelang eine Zweitplatzierung, welche auch Maik Schulz nach einigen souverän gewonnenen Kämpfen ...

U14-Faustballer holen Punkte an der Loreley

Kirchen/St. Goarshausen. Der VfL Kirchen startete gut ins Spiel und gewann durch gute Abwehrleistung den ersten Satz mit ...

Darts bei der SG Westerwald e.V. in Gebhardshain

Gebhardshain Pünktlich zum Auftakt der Dart-WM in London bietet die SG Westerwald e. V. (SGW), am Freitag, 13. Dezember 2019, ...

Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Wissen. Die Wahl des Kreisschiedsrichter-Ausschusses fiel für 2019 bei den Ü50-Schiedsrichtern auf Ulrich Fenstermacher, ...

Besinnliche Weihnachtsfeier im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Wissen. Wolfgang Hörter vom Kreisvorstand hatte die Vorbereitungen zu der Feier weitgehend organisiert und dazu auch das ...

ADAC-Sportlerehrung: Pokale, Urkunden und Medaillen an erfolgreiche Fahrer

Hamm. Ausdruck der eindrucksvollen Erfolgsgeschichte waren wieder viele Pokale, Medaillen und Urkunden, die im Rahmen eines ...

Weitere Artikel


Handballerinnen spielten schlecht

Wissen. Wie im ersten Spiel der Saison mussten die Damen des SSV im vermutlich letzten Spiel der Saison gegen den TV Kruft ...

Liturgie an den Kar- und Ostertagen in Marienstatt

Marienstatt. Am Ostersonntag beginnt um 4 Uhr die Feier der Osternacht.

Das Pontifikalamt um 9.30 Uhr gestaltet der Kirchenchor ...

TT-Mini-Meisterschaften in Gebhardshain

Gebhardshain. Am Sonntag, 10. April, Beginn 9.30 Uhr (Anmeldeschluss 9 Uhr), finden in der Großsporthalle Gebhardshain die ...

Michael Göbel beim Glacier-Bike-Downhill in Saas-Fee

Betzdorf/Saas-Fee. Am 11. Und 12. März wurde im Gletscherdorf Saas-Fee in der Schweiz der 13. Glacier-Bike-Downhill ausgetragen. ...

Gleich zwei Mal auf dem Treppchen

Herdorf/Boppard. Am Samstag, 19. März fand in Boppard die Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Ju-Jutsu Fighting statt. Parallel ...

49-Jähriger aus Klinik verschwunden - Wer hat ihn gesehen?

Region. Die bisherige Suche ergab noch keinen Anhaltspunkt für seinen Aufenthaltsort. Der Vermisste ist etwa 1,80 Meter groß, ...

Werbung