Werbung

Politik | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.03.2016    

Kreis-CDU: Wahlkreisarbeit von Wäschenbach und Enders wurde belohnt

Die Wahlanalyse mit einer ersten Bilanz zog der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Josef Rosenbauer und ist sich sicher, dass die Wahlkreisarbeit der Kandidaten von den Wählern belohnt wurde. Er spricht von einer "kleinen Sensation im Wahlkreis 1", den Wäschenbach mit deutlichen Vorsprung vor Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler gewann.

Kein Machtwechsel in Mainz, aber die AK-Wahlkreise behauptet: Darüber freuen sich MdL Michael Wäschenbach, CDU-Kreisvorsitzender Dr. Josef Rosenbauer und MdL Dr. Peter Enders (von links). Foto: pr

Kreisgebiet. Ein lachendes Auge, ein weinendes: Den Machtwechsel in Mainz verpasst, im Kreis Altenkirchen erneut die Nase vorn. Der CDU-Kreisvorstand zog eine erste Bilanz des Landtagswahlergebnisses und gratulierte den beiden erneut gewählten Wahlkreisabgeordneten Michael Wäschenbach (Wallmenroth) und Dr. Peter Enders (Eichen). „Die CDU hat jetzt seit 1996 bei allen Landtagswahlen jeweils beide Wahlkreise gewonnen, das spricht für Kontinuität“, so CDU-Kreisvorsitzender Dr. Josef Rosenbauer.

Im Wahlkreis 1 sei Michael Wäschenbach gegen die amtierende Landesministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler „durchaus eine kleine Sensation gelungen.“ Schließlich sei Wäschenbach erst in der Wahlperiode für Rosenbauer selbst nachgerückt und habe gegen die Prominenz der Landespolitikerin einen schweren Stand gehabt. Dabei will Rosenbauer den Erfolg nicht nur am neuen Zuschnitt des Wahlkreises durch die Erweiterung um die Verbandsgemeinde Rennerod festmachen: „Die Zahlen belegen ganz klar, dass Michael Wäschenbach auch den Alt-Wahlkreis, also ohne die Verbandsgemeinde Rennerod, mit einem Abstand von rund 160 Stimmen gewonnen hätte“, so Rosenbauer. Insgesamt kam Wäschenbach auf ein Plus von 1043 Stimmen gegenüber seiner Mitbewerberin. „Die stete Präsenz im Wahlkreis und sein unermüdlicher Einsatz haben sich gelohnt“, so Rosenbauer zu Wäschenbachs Sieg.

Noch deutlicher fiel das Ergebnis im Wahlkreis 2 aus, wo Dr. Peter Enders seinen 2011er Vorsprung vor SPD-Bewerber Thorsten Wehner von 2152 auf über 3600 Stimmen ausbauen konnte. Auch hier habe sich die kontinuierliche Wahlkreisarbeit über viele Jahre ausgezahlt.

Dass die Flüchtlingspolitik weitgehend die eigentlichen Landesthemen überdeckt habe, ist für die heimischen Christdemokraten der wesentliche Grund für die Niederlage auf Landesebene. „Natürlich ist es bitter, dass die AfD auch bei uns im Kreis so viele Wähler angesprochen hat. Das heißt für uns als CDU, aber sicher auch für andere: Wir müssen unsere Politik, unsere Diskussionen und Entscheidungen intensiver öffentlich darstellen. Denn die angeblich einfachen Lösungen, die andere anpreisen, gibt es in der Regel nicht.“



Kommentare zu: Kreis-CDU: Wahlkreisarbeit von Wäschenbach und Enders wurde belohnt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Entscheidung zum Sängerfest 2021 in Bitzen getroffen

Der MGV Dünebusch sagt die Traditionsveranstaltung für 2021 ab. Am Sonntag, den 13. September 2020 traf sich der Vorstand des MGV Dünebusch gemeinsam mit den Mitgliedern des Festausschusses, um sich über das für 2021 geplante Sängerfest zu beraten.




Aktuelle Artikel aus Politik


„Nachhaltig und digital": MdB Tabea Rössner zur Gast

Kreisgebiet. „Dabei dürfen bereits vorhandene Strukturen und Einrichtungen nicht in Vergessenheit geraten. Die Anlage „Im ...

CDU gründet neuen Ortsverband Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Die bisherigen Ortsverbände Kauen-Elkenroth, Nauroth-Rosenheim und Gebhardshain-Steinebach sind jetzt zusammengeführt ...

SPD-Kreistagsfraktion hat Fragen zu Förderanträgen des Kreises

Kreis Altenkirchen. Wie die SPD ausführt, seien mit dem ursprünglichen DigitalPakt I aus dem Mai 2019 vor allem die Einrichtung ...

Baldauf im Gespräch mit Kulturschaffenden

Kreisgebiet. Um sich genauer zu informieren, trafen sich der CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf und die Landtagsabgeordnete ...

CDU nominiert Michael Wäschenbach für Landtagskandidatur

Betzdorf. Der 66-jährigen, der seit 2012 im Landtag die Region vertritt, stellte sich als Vater, Ehemann, Katholik, Naturmensch, ...

FDP Betzdorf-Gebhardshain wählt Baldus zum Vorsitzenden

Betzdorf/Gebhardshain. Aufgrund der zahlreichen politischen Verpflichtungen verzichtete Weeser auf eine Wiederwahl und schlug ...

Weitere Artikel


Neues vom Zauberbaum - Winterpause ist vorbei

Reichshof-Wildberg. Auch im Jahr 2015 besuchten viele Spaziergänger den Wildberger Rundwanderweg und den dortigen Zauberbaum. ...

Terror in Belgien - Rheinland-Pfalz geht in Alarmstufe

Brüssel traf der Terror am Morgen, 22. März, gegen 9 Uhr. Der Flughafen Brüssel, in Nähe des Europaviertels war das Ziel, ...

Konzert mit den „Soul Tenors“

Kirburg. Die Sänger Dennis Le Gree, Carl Ellis und Regi Jennings haben eines gemeinsam: Sie spielten alle vor einigen Jahren ...

Margaret Rutherford-Experte Klaus Rödder referierte

Wissen. Rund 20 Zuhörer aus der Umgebung bis hin nach Gummersbach folgten gebannt den Ausführungen Klaus Rödders über das ...

Rheinland-Pfalz-Liga: Smasher beenden Saison auf Platz 4

Betzdorf/Andernach. Mit 1:7 ging das Match dann auch erwartungsgemäß deutlich verloren, denn Betzdorf trat ohne Melli Schulz, ...

Für einen schöneren Kita-Alltag

Kirchen-Freusburg. Die Aktivitäten des Fördervereins der Kindertagesstätte Wirbelwind im vergangenen und in diesem Jahr in ...

Werbung