Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 22.03.2016 - 13:20 Uhr    

Neues vom Zauberbaum - Winterpause ist vorbei

Hoch oben, mit einem atemberaubenden Blick über die Landschaft zweier Bundesländer, entfaltet der Wildberger Zauberbaum seinen magischen Reiz. Der Rundwanderweg im Wildenburger Land mit seinen Besonderheiten ist mittlerweile berühmt, nicht nur wegen seiner Schönheit. Jetzt ist die Winterpause vorbei, der Zauberbaum hat zum Osterfest Gesellschaft bekommen.

Unbekannte Wanderer schmückten den Rundweg bei Wildberg wo es den mittlerweile berühmten Zauberbaum gibt. Fotos: Verein

Reichshof-Wildberg. Auch im Jahr 2015 besuchten viele Spaziergänger den Wildberger Rundwanderweg und den dortigen Zauberbaum. Viele Geschenke zauberte die alte Eiche für die Kinder herbei. Pünktlich zum Osterfest nimmt auch in diesem Jahr der Zauberbaum seine magische Tätigkeit wieder auf.

Außerdem bekam der Zauberbaum inzwischen Gesellschaft: Unbekannte Wanderer schmückten an Wanderwegkilometer 3,6 und 5,2 je eine kleine Fichte. Zunächst mit Weihnachtskugeln, nun mit Ostereiern.

Über den Winter ist der Zauberbaum berühmt geworden. Neben Fernsehteams und Schulklassen, Chören und Kegelclubs hat jetzt auch der Landschaftsverband Rheinland sein Interesse am Zauberbaum gezeigt und diesen in die Internetplattform „Kulturlandschaft Digital“ eingebunden. „Wir sind schon ein bisschen stolz, mit unserem Zauberbaum einen Platz zwischen hochhistorischen Bauwerken wie z.B. dem Kölner Dom und der Müngstener Brücke gefunden zu haben“, erklärt Stefan Fassbender vom Dorf- und Heimatverein. Interessierte können sich unter www.kuladig.de informieren.

Der Dorf- und Heimatverein freut sich über jeden Besuch auf dem sechs Kilometer langen Wanderweg rund um Wildberg, an dessen Erhalt und Ausbau mit weiteren Attraktionen ständig von den ehrenamtlichen Mitgliedern gearbeitet wird.

Eine neue Beschreibung des Weges mit Wanderkarte sowie weitere Informationen und Videos gibt es unter www.wildberg-ev.de . Für den Osterspaziergang mit Kindern eine tolle Idee, auch wenn der Frühling derzeit nur zaghaft anklopft.



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Neues vom Zauberbaum - Winterpause ist vorbei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Weitere Artikel


Terror in Belgien - Rheinland-Pfalz geht in Alarmstufe

Brüssel traf der Terror am Morgen, 22. März, gegen 9 Uhr. Der Flughafen Brüssel, in Nähe des Europaviertels war das Ziel, ...

Konzert mit den „Soul Tenors“

Kirburg. Die Sänger Dennis Le Gree, Carl Ellis und Regi Jennings haben eines gemeinsam: Sie spielten alle vor einigen Jahren ...

Besonderes Geschenk für das Haus Hatzfeldt

Wissen. Graf Hermann Maria Carl August Graf von Hatzfeldt-Wildenburg-Dönhoff, dessen Familie neben den größten Waldflächen ...

Kreis-CDU: Wahlkreisarbeit von Wäschenbach und Enders wurde belohnt

Kreisgebiet. Ein lachendes Auge, ein weinendes: Den Machtwechsel in Mainz verpasst, im Kreis Altenkirchen erneut die Nase ...

Margaret Rutherford-Experte Klaus Rödder referierte

Wissen. Rund 20 Zuhörer aus der Umgebung bis hin nach Gummersbach folgten gebannt den Ausführungen Klaus Rödders über das ...

Rheinland-Pfalz-Liga: Smasher beenden Saison auf Platz 4

Betzdorf/Andernach. Mit 1:7 ging das Match dann auch erwartungsgemäß deutlich verloren, denn Betzdorf trat ohne Melli Schulz, ...

Werbung