Werbung

Nachricht vom 23.03.2016    

Besonderes Geschenk für das Haus Hatzfeldt

Zum großen Konzert der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen am Samstag, 16. April im Kulturwerk Wissen wird es eine besondere Premiere geben. Dirigent und Komponist Sven Hellinghausen schrieb für Hermann Graf Hatzfeldt einen Marsch, der zur Aufführung gelangt.

Eine erfolgreiche Kooperation: Jörg Bollin (links) und Sven Hellinghausen. Foto: pr

Wissen. Graf Hermann Maria Carl August Graf von Hatzfeldt-Wildenburg-Dönhoff, dessen Familie neben den größten Waldflächen in Rheinland-Pfalz zwei schöne Schlösser in Crottorf und in Schönstein bei Wissen ihr eigen nennt, wird ab April 2016 über eine weitere Besonderheit verfügen: Einen eigenen Marsch mit dem Titel “Graf Hatzfeldt”.

Sven Hellinghausen hat der Familie Hatzfeldt einen eigenen Marsch geschrieben und wird ihn dem Grafen im Rahmen des Konzertes der Bergkapelle Birken-Honigsessen am 16. April im Wissener Kulturwerk übergeben.

“Das Jahreskonzert ist ein sehr würdiger Rahmen für die festliche Übergabe”, freut sich Horst Steiger, Vorsitzender der Bergkapelle. “Neben unseren 70 Musikerinnen und Musiker wird ein 30-köpfiges Sinfonieorchester mit im Kulturwerk sein”.

“Der Marsch spiegelt einerseits die Schönheit und den Prunk der beiden Schlösser in aristokratischer Eleganz wider”, erklärt der Komponist. Er sei leicht und unverkrampft, nobel aber “ohne Firlefanz”. Andererseits zeige er die Schönheit der Tiere und der Ländereien, die sich im Besitz des Fürstenhauses befinden.

Verlegt wird der Marsch durch den bmp-Verlag, der in der Bodensee-Region beheimatet ist. Jörg Bollin, selbst mit seiner Musikgruppe “Mährisches Feuer” ein erfolgreicher Komponist,
hatte Hellinghausen durch Zufall kennen gelernt. Beide waren sich schnell einig, dass sie dieselben hohen Ansprüche an Qualität legen. Dieser Marsch lege den Grundstein einer Serie mit Werken des Westerwälders, die unter dem Oberbegriff “Klangbilder” sinfonische Konzertstücke für Blasorchester und Sinfonieorchester umfasse und in den kommenden Wochen publiziert werden, erläutert Bollin.

In der Bergkapelle werde der Marsch gerne gespielt und geprobt, versichert Hellinghausen. “Hier und da ertönen solistisch durch die große Trommel Schüsse von der Jagd, hört man Jagdsignale neben höfischen Fanfaren. Alles in einem organischen Zusammenspiel, das Freude beim Hören und Spielen macht”, verspricht Sven Hellinghausen.

“Jeder, der sich davon selbst überzeugen möchte, kann dies gerne tun” ergänzt Simon Stricker, zweiter Vorsitzender. Allerdings nur so lange der Vorrat an Eintrittskarten reiche.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Besonderes Geschenk für das Haus Hatzfeldt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

„Street Life“-Sommerkonzert: sicher vor Ort oder im Livestream

Wissen. Die Gäste können in kleinen Gruppen am Bistrotisch, in Reihenbestuhlung mit Abstand oder per Livestream zuhause ein ...

Tag des offenen Denkmals 2020 geht auch bei uns digital

Altenkirchen. „Denkmale digital entdecken“ – so lautet der Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Konsequenz auf ...

Tag der offenen Tür im Raiffeisenmuseum: Entdecke, was in ihm steckt

Hamm. Entdecke, was in ihm steckt! So könnte das Motto lauten, wenn am Sonntag, 12. Juli, das Raiffeisenmuseum in Hamm für ...

Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Weitere Artikel


Lesung und Filmvortrag des BGV

Betzdorf. Schon fast traditionell findet im Februar/März die alljährliche Lesung des „Betzdorfer Geschichte Vereins (BGV) ...

Kreisjugendpflege informiert

Altenkirchen/Gebhardshain. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen bietet in Kooperation mit dem Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum ...

Genossenschaften sind die Zukunft

Kreisgebiet. Die Spur des Genossenschaftsgründers Friedhelm-Wilhelm Raiffeisen zieht sich quer durch den Wahlkreis des heimischen ...

Konzert mit den „Soul Tenors“

Kirburg. Die Sänger Dennis Le Gree, Carl Ellis und Regi Jennings haben eines gemeinsam: Sie spielten alle vor einigen Jahren ...

Terror in Belgien - Rheinland-Pfalz geht in Alarmstufe

Brüssel traf der Terror am Morgen, 22. März, gegen 9 Uhr. Der Flughafen Brüssel, in Nähe des Europaviertels war das Ziel, ...

Neues vom Zauberbaum - Winterpause ist vorbei

Reichshof-Wildberg. Auch im Jahr 2015 besuchten viele Spaziergänger den Wildberger Rundwanderweg und den dortigen Zauberbaum. ...

Werbung