Werbung

Nachricht vom 24.03.2016    

Werbung für das Duale Studium Maschinenbau

Professor Dr.-Ing. Horst Idelberger, der von der Wirtschaftsförderung als Berater für das Duale Studium beauftragt wurde, und Projektleiterin des Dualen Studiums, Jennifer Kothe von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, nahmen die Schüler der 12. Klasse der FOS Technik Altenkirchen jüngst mit auf einen „Ausflug“ in das Maschinenbaustudium.

Prof. Dr.-Ing. Horst Idelberger veranschaulicht seine Präsentation zum Thema "Leichtbaugerechte Konstruktionskonzepte im Maschinenbau". Fotos: KV

Altenkirchen. Statt sich wie gewohnt den Fächern Sozialkunde und Mathematik zu widmen, stand an diesem frühen Freitagmorgen eine Schülervorlesung zum Thema „Maschinenbau“ auf dem Programm.

Schulleitern Doris John und FOS-Koordinatorin Ursula John begrüßten die Gruppe und freuten sich, dass sich Jennifer Kothe und Horst Idelberger die Zeit für einen Besuch genommen hatten. „Das Duale Studium ist so ein wertvolles Projekt für unseren Kreis und es ist wirklich schön zu sehen, mit wie viel Einsatz Sie dieses Thema vertreten“, ließ die Schulleiterin gleich zu Beginn wissen.

Horst Idelberger referierte vor den Schülern und begann mit der Aussage, die Konstruktion sei die „Königsdisziplin im Maschinenbau“. Das methodische Vorgehen während der Konstruktionsphase helfe dabei, später auftretende Probleme zu verhindern. Als Beispiel führte er die Rückrufe namhafter Automobilhersteller an. Die Schüler der 12. Klasse waren sehr gespannt auf die nun folgende Vorlesung. Dass hier eine Schülervorlesung stattfinden sollte, hatte sich im Vorfeld rumgesprochen und so ließen es sich auch einzelne Elftklässler nicht entgehen und nahmen in den hinteren Reihen Platz um der Vorlesung zu lauschen.

Zu Beginn zeigte Idelberger anhand des Beispiels „Aufhängen einer Lampe an der Decke“ auf, wie man methodisch vorgehen muss. Mit etlichen Diagrammen, Skizzen, Tabellen und Fachausdrücken wurde hier hantiert, aber alles kein Problem für die 12er der Fachoberschule Technik Altenkirchen. Sie konnten perfekt folgen und machten interessiert und motiviert bei der Schülervorlesung mit.

Im Anschluss an das methodische Konstruieren an der Tafel zeigte Idelberger noch eine Präsentation zum Thema „Leichtbaugerechte Konstruktionskonzepte im Maschinenbau“ und Praxisprojekte, die er durch seine Tätigkeit als Universitätsprofessor mit Studierenden der Universität Siegen und regionalen Unternehmen durchgeführt hat.

Die Schülervorlesung nahm dem ein oder anderen die Angst, man könne den Studieninhalten vielleicht nicht folgen und machte den Schülern Lust auf mehr. Daher wurde zugesichert, dass man die Schülervorlesung gerne nochmal anbietet und dann auch die elfte Klasse mit einbindet.

„Unser Ziel war es, für das Duale Studium Maschinenbau zu werben und die Schüler/innen von unserem Projekt zu begeistern. Darüber hinaus möchten wir den Oberschülern aber vor allem eine Hilfestellung bei Ihrer Berufswahl und eine individuelle Beratung anbieten. Durch den Schwerpunkt auf Metalltechnik haben wir hier eine passende Zielgruppe vorgefunden, die sich bereits stark mit technischen Berufen identifiziert. Es war wirklich eine tolle Truppe, sie waren sehr motiviert, haben viele Fragen gestellt und den Vorlesungsinhalten gut folgen können. Ein großes Lob auch an die FOS und ihre Lehrer, die hier wirklich einen guten Job machen“, lobte WFG-Projektleiterin Jennifer Kothe.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Werbung für das Duale Studium Maschinenbau

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Region


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Betzdorf/Au (Sieg). „Es ist eine unglaubliche Zumutung“, meint der Kirchener Wolfram Westphal, der ein überzeugter Bahnfahrer ...

Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Wissen. Einzelhandel, Speditionen oder Kindertagesstätten – kein Bereich des öffentlichen Lebens ist derzeit nicht von der ...

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Etzbach. Der Polizei in Altenkirchen wurde der Brand des Hauses in der Straße "Am Siegtor" gegen 9.45 Uhr gemeldet. Aus noch ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Altenkirchen. Seit der ersten nachgewiesenen Covid-19-Infektion bei einem Mann aus dem Kreis Altenkirchen am 13. März ist ...

Flüssigkeitszufuhr: Wichtig für Konzentration, Leistung und Wohlbefinden

Region. Die Körpertemperatur wird mithilfe von Wasser reguliert, das Blut bleibt schön flussfähig, wichtige Nähr- und Vitalstoffe ...

Bürgerentscheid zu wkB in Wissen, warum jetzt?

Wissen. Auch wenn sich in der aktuellen Corona-Krise viele zurecht lieber anderen sehr wichtigen, sozialen Dingen widmen ...

Weitere Artikel


Kreisbauernverband im Konflikt zwischen Landwirtschaft und Naturschutz

Eichelhardt/ Kreis Altenkirchen. Am Mittwochabend, den 24. März trafen sich zahlreiche Mitglieder zur jährlichen Versammlung ...

Gedanken zu Karfreitag - der Tag des Leidens

Region. Vor der Freude des Osterfestes steht im christlichen Festverlauf die Woche des Leidens Jesu Christi. Der Kreuzestod ...

Abschlusskonzert am Samstag

Wissen/Altenkirchen. 22 Mädels und Jungs sind seit Montag mit erstaunlichem Ehrgeiz und Können bei der Sache: eine Woche ...

Vorerst keine neuen Flüchtlinge für Aufnahmeeinrichtung Stegskopf

Emmerzhausen. Das Land wird die qualitativ sehr gut geeignete Erstaufnahmeeinrichtung Emmerzhausen auf dem Stegskopf weiter ...

Höhere Steuereinnahmen der Kommunen

Region. „Angesichts der fortlaufend steigenden Einnahmen gibt es weder eine tragfähige Begründung für eine weitere Erhöhung ...

Verein "Umwelt und Natur" wählte neuen Vorstand

Nauroth. Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins Umwelt und Natur Nauroth wählten einen neuen Vorstand. Das bisherige Vorstandsteam ...

Werbung