Werbung

Nachricht vom 28.03.2016    

Trainingslager am Wiesensee

Die SG Mittelhof/Niederhövels absolvierte ein Trainingswochenende im Lindner Hotel und Sporting Club am Wiesensee. Sport und Fußball kamen neben der Geselligkeit nicht zu kurz und die Männer genossen das Trainingswochenende.

Das Erinnerungsfoto gehörte zum Trainingswochenende. Foto: Verein

Mittelhof/Niederhövels. Kürzlich trafen sich die Sportler der SG Mittelhof/Niederhövels am Landgasthof Cordes bereits im Laufdress, um gemeinsam den Weg nach Stahlhofen anzutreten. Nach knapp halbstündiger Fahrt erreichte der Tross den Wiesensee und wartete dort auf Trainer Mathias Stricker, welcher vom Geißbockheim anreiste, wo er sich noch Instruktionen von Peter Stöger holte.

Die erste Runde von knapp 6 Kilometer um den See absolvierten die meisten Spieler noch locker. Bevor man die Zimmer im Hotel bezog, wurde der Rasenplatz erst noch inspiziert und für bespielbar befunden. Anschließend stand dann Konditions- und Krafttraining auf dem Programm, zum Schluss wurde noch ausgelaufen. Nach dem Abendessen wurde gemütlich beim Bundesligaspiel Köln-Hertha zusammengesessen und mitgefiebert.

Am nächsten Morgen stand vor dem Frühstück der nächste Lauf um den Wiesensee auf dem Programm. Nachdem sich die Spieler gestärkt hatten, ging es wieder auf den Trainingsplatz. Hier wurde etwas für die Balltechnik getan und sich für das bevorstehende Testspiel bei der SG Pottum vorbereitet. Bevor es zum Mittagessen ins Sportlerheim der Gastgeber ging, stand den Spielern noch Zeit zur freien Verfügung, die im Saunabereich genutzt werden konnte. Um 14.30 Uhr wurde dann das Spiel unter Leitung von Nicolai Nill angepfiffen. In der ersten Hälfte konnte man zwar mehr Ballbesitz verzeichnen und zeigte einige gute Spielzüge, jedoch reichte es nur zu einem Kopfballtor durch Philip Schmidt, das Pottum nach einem langen Ball egalisieren konnte. In der Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt und so ging auch der Spielfluss erst einmal verloren. Die Gastgeber konnten erst in Führung gehen, bevor wieder Philip Schmidt den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen konnte. Durch einen Freistoß kurz vor Schluss konnte die SG Pottum den Siegtreffer erzielen. Bei einigen der Spieler machten sich über das Spiel auch erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar, was man an einigen Abspielfehlern sah.

Nach dem Spiel saß man noch gemütlich im Vereinsheim zusammen, bevor es zum Abendessen ins Hotel zurückging und alle Beteiligten den Abend an der Hotelbar ausklingen ließen.
Am Sonntagmorgen stand abermals ein Lauf um den Wiesensee auf dem Programm, jedoch machten sich die Strapazen bemerkbar, sodass einige Spieler nicht teilnehmen konnten. Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es zum Abschlusstraining nochmal auf den Rasenplatz zu einer lockeren Einheit.

Den Abschluss dieses perfekten Wochenendes machte man dann beim Gasthof Cordes, wo es zum Mittagessen die legendären Schnitzel von Bärbel Cordes gab. Ein besonderer Dank geht an die SG Pottum, die uns ihr Sportlerheim am Samstag zum Mittagessen zu Verfügung gestellt haben und an das Team des Lindner Hotels, die einen einwandfreien Trainingsplatz zur Verfügung stellen konnten und für die hervorragende Betreuung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Trainingslager am Wiesensee

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

Feuer zerstört Wohnhaus in Weitefeld

In Weitefeld ist am Mittwoch, 15. Juli, ein Feuer in einem Zweifamilienhaus ausgebrochen. Die 73-jährige Bewohnerin alarmierte selbst noch die Feuerwehr, bevor sie sich in Sicherheit brachte. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand das Haus bereits in Vollbrand.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Feuer im Motorraum: Auto brennt vollständig aus

Feuer im Motorraum: Auto brennt vollständig aus

Auf der Straße, die von der B 256 nach Schöneberg führt, ist am Mittwoch, 15. Juli, ein Auto in Brand geraten. Die alarmierte Feuerwehr war sehr schnell vor Ort, konnte aber den Verlust des PKW nicht verhindern.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neue Schaukel am Sportplatz des SV Mittelhof

Mittelhof. Nachdem durch die Sammelaktionen „Scheine für Vereine“ von Rewe und „Aktion Heimatliebe“ der Sparkasse das Schaukelgerüst ...

Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Juli, trafen sich Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Wissen im Biergarten des Schützenhauses. ...

Bindweider Musiker erfreuen Bewohner des St. Vinzenzhauses

Gebhardshain. Die Bewohner haben sich sehr über die Abwechslung gefreut. Auch ihr Alltag war in letzter Zeit stark durch ...

Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Weitere Artikel


Kommunionkinder übernehmen Patenschaft

Fensdorf. Nach 2015 wurden ein zweites Mal fünf Obstbäume in der Gemarkung Fensdorf gepflanzt. Die diesjährigen Fensdorfer ...

DGB-Maiveranstaltung mit Prof. Gerd Bosbach verspricht Unterhaltung

Wissen. Zum Tag der Arbeit am 1. Mai gibt es ein Oberthema: "Zeit für Solidarität". Der DGB-Kreisverband konnte dazu als ...

Anmeldefrist zum Kreisheimattag endet am 31. Mai

Altenkirchen. Es sind zwar noch knapp sechs Monate bis das „große Kreisfest“ steigt, aber die Vorarbeiten für den zehnten ...

Guter Saisonabschluss für den SVS Emmerzhausen

Emmerzhausen/Bodenmais. Die Sportler vom Skiverein Stegskopf (SVS) Emmerzhausen nahmen am Europacup der Skimarathonläufer ...

Beratung für die Projekte der Leader-Antragsteller

Altenkirchen. Selbstverständlich können auch Personen, die sich für den Leader-Prozess in der Region Westerwald-Sieg und ...

FC Kroppacher-Schweiz Bruchertseifen sagt Danke

Bruchertseifen. Bei der Jahreshauptversammlung des FC Kroppacher-Schweiz Bruchertseifen wurden die Vorstandsmitglieder Sascha ...

Werbung