Werbung

Nachricht vom 12.04.2016    

Wissener Handballer siegten in Westerburg

Die Handball-Herren des SSV 95 Wissen trennte sich von der HSG Westerwald mit dem Endstand 30:22 nach einem durchwachsenen Spiel in der ersten Halbzeit. Dann setzten sich die Wissener Handballer durch und erzielten aus unterschiedlichen Positionen 30 Tore.

Wissen/Westerburg. Am vergangenen Samstag stand die Partie der Herren gegen den Tabellennachbarn HSG Westerwald in Westerburg an. Zwar konnte der SSV die letzten drei Spiele knapp für sich entscheiden, doch Trainer Schmidt machte der Mannschaft klar, dass man die HSG keinesfalls unterschätzen dürfe. Nach zwei deutlichen Niederlagen in den beiden vergangenen Spielen, waren alle fest dazu entschlossen, an diesem Abend die zwei Punkte mitzunehmen und so den fünften Tabellenplatz zu festigen.

Dank einer konsequent agierenden Abwehr, konnten die Wissener direkt zu Spielbeginn vier Tore in Folge ohne Gegentreffer erzielen. Leider gelang es im weiteren Spielverlauf jedoch zu selten, die in der Abwehr hart erkämpften Bälle schnell nach vorne zu tragen und so in einfache Tore zu verwandeln. Hier fehlte oft die dafür notwendige Spielübersicht und auch im gebundenen Spiel wurden zu viele Fehler gemacht. Dennoch konnte der SSV seine Führung behaupten und stellte die HSG mit seiner Abwehrleistung immer wieder vor neue Herausforderungen, sodass die Gastgeber in 20 Minuten nur viermal zum Torerfolg kamen. Während sich das Angriffsspiel weiterhin zäh gestaltete, lies die Abwehr nun ein bisschen federn, wodurch es den Gastgebern gelang, den Rückstand wieder auf unter drei Tore zu bringen. Die beiden letzten Treffer des ersten Spielabschnitts gelangen jedoch erneut den Wissenern. Den Schlusspunkt dabei setzte Torhüter Philipp Dietrich, der aus 40 Metern Entfernung ins unbesetzte gegnerische Tor traf, wodurch die Mannschaften bei einem Halbzeitstand von 7:12 in die Kabinen gingen.

Nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte agierten beide Mannschaften in der Offensive deutlich druckvoller und erfolgreicher, sodass der Ball häufig seinen Weg ins Netz fand. Die HSG konnte den Abstand so bis auf zwei Tore (16:18) verkürzen. Doch die Herren des SSV behielten in dieser Situation die Nerven und zogen erneut davon. Der Gastgeber suchte in dieser Phase den schnellen Abschluss aus teilweise ungünstigen Wurfpositionen und anders als in der ersten Hälfte, waren die Wissener in der Lage daraus Kapitel zu schlagen, indem sie leichte Tore erzielten.

Die insgesamt 30 Treffer für den SSV wurden von vielen verschiedenen Spielern und von vielen verschiedenen Positionen erzielt, sodass es für die gegnerische Mannschaft nahezu unmöglich war, sich auf die Werfer einzustellen. Auch die versuchte kurze Deckung brachte nicht den gewünschten Erfolg, da die Wissener immer wieder Lücken in der HSG-Abwehr fanden. Auf der anderen Seite des Spielfeldes mussten die Gastgeber den scheinbar schwindenden Kräften ihren Tribut zollen und nahmen sich auch aus der Verzweiflung heraus schlechte Würfe.

Nach 60 Spielminuten zeigte die Anzeigetafel einen auch in der Höhe verdienten 22:30-Erfolg für die Gäste, die unterm Strich zufrieden mit ihrer Leistung sein können. An den beiden folgenden Wochenenden muss sich der SSV noch mit zwei Mannschaften messen, zu denen ebenfalls der Tabellenführer aus Moselweiß gehört. Daher gilt es, die mentale Stärke und gute Disziplin aus diesem Spiel beizubehalten, um auch die letzten beiden Partien der Saison mit der demonstrierten Willensstärke zu bestreiten.

Es spielten: Dietrich (1), Kirchner – Gräber (1), Schneider, C. Hombach (1), Brenner, F. Henseler (5), Renji (3), Hohlstamm (4), P. Hombach (9/3), Philipp (2), M. Henseler, Löhmann (2), M. Rödder (2).

JSG Betzdorf/Wissen, weitere Ergebnisse:
männl. A-Jugend:
JSG Betzdorf/Wissen – JSG Trier/Igel/Schweich………………19:42 (12:18)
weibl. A-Jugend:
JSG Betzdorf/Wissen – HSV Rhein-Nette (B) II………………17:24
männl. B-Jugend:
JSG Bendorf/Vallendar II – JSG Betzdorf/Wissen………………18:29
männl. C-Jugend:
TG Boppard (a.K.) – JSG Betzdorf/Wissen………………23:8 (10:8)
weibl. C-Jugend:
JSG Hunsrück – JSG Betzdorf/Wissen…………………24:23 (11:12)
E-Jugend:
GW Mendig – JSG Betzdorf/Wissen………………8:15 (7:7)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Handballer siegten in Westerburg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Sport


Trikotübergabe an den TC Horhausen 1972

Horhausen. So wurden bisher erst zwei Spiele ausgetragen. Gegen den TC Trier 2 konnte zum Auftakt ein überzeugender 14:0 ...

Stöffel Race brachte Mountainbiker 24 Stunden in Fahrt

Enspel. Bergauf und bergab ging es schon vor dem Race
Wegen Corona war es lange nicht sicher, ob das Rennen in der vorgesehen ...

Tennis-Sommer-Camp der SG Westerwald in Gebhardshain

Gebhardshain. Im Mittelpunkt bei diesem Camp steht die Verbesserung der technisch/taktischen und körperlichen Fähigkeiten/Fertigkeiten ...

Betzdorfer Stadtrat spricht sich für Kunstrasen auf dem Bühl aus

Betzdorf. Das Stadion ist nicht nur die Heimat des Betzdorfer Traditionsvereins SG 06. Es wird auch von den Schulen für den ...

Westerwälder Firmenlauf 2020 abgesagt

Betzdorf. Mittlerweile gibt es zwar Lockerungen zu Veranstaltungen im öffentlichen Raum, aber das Problem der Infektionen ...

H&S Racing absolviert erfolgreichen Test – bereit für Saison

Fluterschen/Nürburgring. Mit dem Autohaus Ramseger aus Mammelzen werden die Fans einen alten, neuen Partner mit seinem Logo ...

Weitere Artikel


Gleichstellungsverfahren ist viel Handarbeit

Koblenz. Gleichstellungsverfahren zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen erfordern neben Sachkenntnis viel Einfühlungsvermögen. ...

Wurzeln schlagen in Selbach – Obstbäume für Neugeborene

Selbach. Auf einem der schönsten Hänge in der Gemarkung Selbach fand sich jüngst ein Dutzend Familien auf Einladung der Ortsgemeinde ...

Ski und Freizeit Betzdorf präsentiert die Rennteams

Betzdorf. Für die Mountainbiker von Ski und Freizeit Betzdorf hat die neue Saison mit ersten Rennen im Rahmen des Bulls-Cups ...

Konzerterlös wurde übergeben

Kirchen. Am 28. Februar veranstalteten die TonARtisten und der Jugendchor Teenitus, beides Chöre der Chorgruppe Druidenstein, ...

HUNIwood Movie-Camp in Altenkirchen

Altenkirchen. Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren erhalten in den Sommerferien einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche ...

Theo Weller mit Ehrennadel in Gold mit Diamant geehrt

Niederfischbach. Im Kreismusikverband Altenkirchen sind 38 Musikvereine mit rund 1600 aktiven Musikerinnen und Musikern Mitglied. ...

Werbung