Werbung

Nachricht vom 13.04.2016    

Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen und in U-Haft

Am Sonntag, 10. April, nachts gegen 1.40 Uhr wurde das Feuer am Elektronikmarkt Expert Klein in Betzdorf bemerkt und konnte schnell gelöscht werden. Intensive Ermittlungen der Kripo Betzdorf begannen zeitnah und führten jetzt zum Erfolg. Am Dienstag, 12. April konnte ein Tatverdächtiger aus der VG Betzdorf festgenommen werden. Die zuständige Richterin in Koblenz ordnete am Mittwoch, 13. April Untersuchungshaft an.

Symbolfoto: AK-Kurier

Betzdorf. Sicherheitspersonal am Bahnhof Betzdorf hatte den Brand am Elektronikfachmarkt in der Wilhelmstraße in Betzdorf gemeldet und schnell konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Am Sonntag, 10. April, gegen 1.40 Uhr waren dort die Flammen aus einem Müllcontainer geschlagen und hatten auf Teile des Gebäudes übergegriffen.
Rußniederschlag setzte sich in drei Fachgeschäften des Komplexes fest. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden nach Bekanntwerden des Brandes mit erheblichen Folgeschäden in den drei Fachmärkten in der Innenstadt Betzdorf noch am Sonntagmorgen aufgenommen. Im Rahmen der am Montag intensivierten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz und Beamten der Kriminalinspektion Betzdorf mit Unterstützung des Sachgebietes Jugend bei der Polizeiinspektion Betzdorf wurden Spurensicherungsmaßnahmen am Tatort durchgeführt und zahlreiche Zeugen vernommen.

In den Nachmittagsstunden am Dienstag, 12. April wurde ein dringend tatverdächtiger junger Mann aus der Verbandsgemeinde Betzdorf aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Koblenz beantragten Haftbefehls verhaftet.
Der Beschuldigte wurde am Mittwoch, 13. April der zuständigen Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Koblenz vorgeführt, die den Vollzug der Untersuchungshaft anordnete.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz und des Fachkommissariats K 1/K2 bei der Kriminalinspektion Betzdorf werden fortgesetzt. Angaben zur konkreten Schadenshöhe, insbesondere wegen der Brandfolgeschäden können derzeit noch nicht gemacht werden.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Sicherheit und Gesundheitsaspekte für den Schulalltag beachten

Region. Vor allem Sicherheits- und Gesundheitsaspekte sollten Beachtung finden: Der Schulranzen sollte der DIN Norm 58124 ...

Auftakt ins Kreisjubiläum mit neuem Heimatroman

Niederschelden. Im Landkreis Altenkirchen wird in diesem Jahr bekanntlich dessen 200 jähriges Bestehen gefeiert. Die Auftaktveranstaltung ...

Brazzeltag im Technik Museum Speyer

Montabaur. Beim spektakulären „Brazzeltag“ des Technik Museum Speyer gibt es viel zu sehen und zu staunen. Am 7. Mai verwandelt ...

Schläge gegen türkische Familie und Polizei hatte Folgen

Hachenburg. „Für uns alle ist es beschämend, was sich am 26. März in den Abendstunden in der Schulstraße in Alpenrod ereignete“, ...

Girls-Day in Neuwied steht vor der Tür

Neuwied. Wie immer geht´s beim größten Angebot zum Mädchenzukunftstag im Landkreis Neuwied vor allem darum, den Mädchen einen ...

Bezirksverband Marienstatt ermittelt die neuen Majestäten

Mudersbach. Schützenschwestern, Schützenbrüder und die Schützenjugend des Bezirksverbandes Marienstatt im Bund der Historischen ...

Werbung