Werbung

Nachricht vom 15.04.2016    

Aufführungen der "Bühnenmäuse" fanden großen Anklang

Seit 30 Jahren gibt es in Wissen die "Bühnenmäuse", die mit ihrer Jubiläumsvorstellung "Mitternachts-Shopping", einer turbulenten Komödie von Rolf Sperling, beim Publikum hervorragend ankam. Einige Aktive nahmen Abschied von den Bühnenmäusen.

Eine turbulente Komödie führten die Bühnenmäuse fünfmal auf und es großen Applaus des Publikums. Foto: pr

Wissen. In fünf sehr gut besuchten Aufführungen zeigten die Bühnenmäuse Wissen die Komödie „Mitternachts-Shopping“ von Rolf Sperling. Besonders beeindruckt waren die Besucher vom Bühnenbild, das die Dessousabteilung eines Kaufhauses nachempfand und sogar einen Aufzug hatte, der von Regina Steinhauer bedient wurde, die außerdem eine Kaufhauskundin spielte.

In dieser Kulisse traten zuerst die Blondine Chantal (Ursel Bebermeier) mit ihrem Geliebten Erik Haubenthal (Thomas Wasner) auf. Dieser hatte alle Mühe, für Chantal ein nicht zu teures Dessous mit nur 80 Prozent Baumwolle und sonst nichts zu finden. Seine Freundin war nämlich allergisch gegen Polyester und wollte so wenig Stoff wie möglich. Daher sollte das Dessous möglichst nur aus Baumwolle und Löchern bestehen. Die Verkäuferin Denise Tompel (Barbara Heer) agierte professionell, versuchte aber auch, die beiden schnell los zu werden, da der Geschäftsschluss nahte und damit auch ihr heimliches Treffen mit Filialleiter Paul Jungbluth (Niko Rausch) zum gemeinsamen „Kassenabschluss“.

Die glückliche Zweisamkeit störten aber nicht nur die beiden Kunden, sondern auch Ron-Dieter Stahl (Jens Wöllner), einer der beiden Wachleute, der versuchte, den Filialleiter mit dem Vorwurf, Markenplagiate zu verkaufen, zu erpressen. Die von der mittlerweile verängstigten Verkäuferin herbeigerufene Kommissarin Franziska Kleefisch (Margot Rödder-Diehl) und ihre Assistentin Bärbel (Ute Meier) hatten große Mühe herauszufinden, wer wen gesehen beziehungsweise nicht gesehen hat oder ob es sich nur um einen Fehlalarm handelte. Kleefisch nutzte die Gelegenheit zum Shoppen, da sie sonst wegen ihrer Dienstzeiten oder ihres Wellness-Tages keine Gelegenheit dazu hatte. Zum Glück war da aber noch die Putzfrau Clothilde (Ingemarie Geimer) die entscheidend zur Aufklärung des Falles beitrug, auch wenn sie mit „Aufklärung“ wohl zunächst etwas Anderes assoziierte.

Ron-Dieter Stahl, der zuvor nicht nur seinen Kollegen Konrad Krupp (Harald Heidemann), sondern auch das Publikum mit seiner etwas eigenwilligen Kleidung überrascht hatte, wurde also als Erpresser entlarvt und so um seinen steuerfreien Nebenverdienst gebracht. Guido Peters rettete bei dem einen oder anderen Texthänger die Schauspieler, trat aber auch selbst in einer kleinen Rolle als Hausmeister auf die Bühne. Für Licht und Ton sorgte Christine Rausch. Die Einnahmen der Benefizaufführung werden für das Pfarrheim in Wissen und den Hospizverein Altenkirchen gespendet.

Das 30-jährige Jubiläum der Bühnenmäuse nutzten leider einige Aktive, um sich zu verabschieden. Guido Peters, Margot Rödder-Diehl, Ursel Bebermeier, Christine Rausch, Ute Meier und Gabi Rente hören nach langjährigem Engagement für die Bühnenmäuse auf. Daher werden trotz der beiden Neuzugänge Regina Steinhauer und Ingemarie Geimer neue Schauspieler, aber auch Aktive hinter der Bühne, zum Beispiel als Souffleur, für Maske, Getränkeverkauf, Abendkasse, Licht und Ton gesucht. Da die Planungen für das neue Stück im nächsten Jahr in Kürze beginnen, sollten sich Interessenten möglichst bald bei den Bühnenmäusen (www.buehnenmaeuse-wissen.de) melden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aufführungen der "Bühnenmäuse" fanden großen Anklang

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Hämmscher „KulturGenussSommer“ startet in die nächste Runde

Hamm. Hier macht vor allem das Klosterdorf Marienthal von sich reden, denn bereits am 1. August findet am Gastgarten des ...

Das Hachenburger Kultur-Zeit-Team plant wieder Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht waren Betroffenheit und Mitgefühl für die buchstäblich notleidenden Künstler deutlich ...

Weitere Artikel


Lachnacht in Oberlahr war ein voller Erfolg

Oberlahr. Ein voller Erfolg war die siebte Westerwälder Lachnacht im Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr. Vor ausverkauftem ...

Rüddel sieht Berlin als "falsche" Adresse

Kreisgebiet/Berlin. Im Zusammenhang mit dem jüngsten Besuch von Vertretern der Verkehrskampagne „Anschluss Zukunft“ und der ...

Fördermittel für kommunale Elektromobilität

Altenkirchen/Montabaur/Neuwied. Die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder!“ der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und ...

Ortsumgehung Willroth im vordringlichen Bedarf

Willroth. „Auch die Ortsgemeinde Willroth ist im neuen Bundesverkehrswegeplan positiv berücksichtigt. Denn die geplante Ortsumgehung ...

Westerwälder Literaturtage starten

Montabaur. Es brodelt in der Mordküche - Autorin Ingrid Noll bittet zur Eröffnung der Westerwälder Literaturtage zu Tisch. ...

Landfrauen auf Tagesfahrt

Altenkirchen. Früh am Morgen startete eine Gruppe Landfrauen des Bezirks Altenkirchen zu der Tagesfahrt nach Bielefeld. Endlich ...

Werbung