Werbung

Nachricht vom 15.04.2016    

Lachnacht in Oberlahr war ein voller Erfolg

Die siebte Westerwälder Lachnacht in Oberlahr gefiel erneut dem Publikum, denn was gibt es Gesünderes und Entspannenderes als Lachen? Lachnacht-Macher Atze Bauer präsentierte vier Comedy-Künstler, die für Spaß pur sorgten.

Finale der 7. Westerwälder Lachnacht in Oberlahr. Foto: Petra Schmidt-Markoski

Oberlahr. Ein voller Erfolg war die siebte Westerwälder Lachnacht im Hotelpark "Der Westerwald Treff" in Oberlahr. Vor ausverkauftem Haus versprach Lachnacht-Macher Atze Bauer ein Hammer-Programm und klirrende Fensterscheiben in Oberlahr-City. Nach der fulminanten Begrüßung heizte Atze Bauer mit seinem Rocksong das Publikum so richtig ein und auch der "Rainer" (Stammgast Adi Krumscheid) war schon zu Beginn der Lachnacht wieder begeistert.

Faisal Kawusi startete dann als erster Comedygast das Programm. Das junge Schwergewicht aus Hessen machte nicht nur seine Körperfülle zum Inhalt seines Bühnenprogramms, sondern auch seine Herkunft. Der Afghane präsentierte gleich sämtliche Vorurteile, die die Menschen ihm und seinen Landsleuten entgegenbringen. Frech und humorvoll gab er Geschichten aus seinem Alltag zum Besten. Unter anderem verriet Kawusi, wie die Burka entstanden ist, und gab Tipps, wie man auf einem türkischen Markt erfolgreich verhandelt. Auch das Publikum kam nicht ungeschoren davon und wurde einbezogen. Für den Pfundskerl gab es am Ende Beifallsstürme.

Gleich im Anschluss eroberte „Grundschullehrerin“ Christine Eixenberger die Bühne und verteilte Fleißkärtchen. Die „Bastelschlampe“ aus Bayern machte dem Publikum klar, warum sie lieber Grundschüler als „pubertierende Vollpfosten“ unterrichtet. Als Bildungsmanagerin des Humankapitals sah sie es übrigens auch als ihre Pflicht an, Facebook-Kommentare mit dem Hinweis „Das kannst du besser“ zu korrigieren.

Als dritter Künstler stand der Bayer Matthias Matuschik auf der Oberlahrer Bühne (Gewinner des „Dortmunder Comedy Pokals“). Er klagte über den BMW-3-Zylinder, über den Thermo-Mix und über Matsch-Hosen und besonders das weibliche Geschlecht kam sein Fett weg.

Den Reigen der Gastkünstler beendete Volker Diefes. Mit seinem Lied über seinen sexy Bauch präsentierte er auch stolz seinen Bauch dem Publikum und auch bei seinem Grillsong blieb kein Auge trocken. Als Assistent aus dem Publikum stand ihm schließlich Oliver Wilsberg (Burglahr) zur Verfügung. Zum großen Finale kamen noch einmal alle Künstler auf die Bühne. Atze Bauer dankte Hotelchefin Tanja Ehlscheid-Schelzke und ihrem Team für die hervorragende Organisation. Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Lachnacht in Oberlahr geben. (smh).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lachnacht in Oberlahr war ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXIX. Folge

Kölbingen. Klara trotzt Corona, 29. Folge vom 21. Mai
Ein lautes, polterndes Geräusch ließ Klara aus dem Schlaf schrecken. ...

Bach-Chor: Kantatengottesdienst zu Pfingsten in der Martinikirche

Siegen. Im Zentrum steht die Bachkantate BWV 74 „Wer mich liebet, der wird mein Wort halten". Zu Gast ist Pfarrerin Annette ...

Der Umweltkompass 2020 ist da

Dierdorf. Der Umweltkompass für die gesamte Region Westerwald erfreut sich jährlich einer großen Nachfrage. „Er bietet einen ...

Freudentag in Enspel: Der Stöffel-Park ist endlich wieder geöffnet

Enspel. Die Wiedereröffnung hat sich anscheinend auch im weiteren Umfeld des Westerwaldes herumgesprochen, denn einige Autokennzeichen ...

Buchtipp: „Eifeljugend im Speckmantel“ von Wolfgang Süß

Norderstedt/Dierdorf. Es ist erstaunlich, wie viele Synonyme Heranwachsende in der Eifel für Penis und Masturbation kennen. ...

„Waterloo – The ABBA Show“ kommt in die Stadthalle Betzdorf

Betzdorf. ABBA Review ist, wie der Name sagt, genauso ein Rückblick auf die musikalischen Meilensteine der Weltkarriere des ...

Weitere Artikel


Rüddel sieht Berlin als "falsche" Adresse

Kreisgebiet/Berlin. Im Zusammenhang mit dem jüngsten Besuch von Vertretern der Verkehrskampagne „Anschluss Zukunft“ und der ...

Fördermittel für kommunale Elektromobilität

Altenkirchen/Montabaur/Neuwied. Die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder!“ der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und ...

Schönheiten der heimischen Natur hautnah erleben

Region. Die Gebiete des geografischen Westerwaldes aus den Landkreisen Altenkirchen, Lahn-Dill, Westerwald und Limburg-Weilburg ...

Aufführungen der "Bühnenmäuse" fanden großen Anklang

Wissen. In fünf sehr gut besuchten Aufführungen zeigten die Bühnenmäuse Wissen die Komödie „Mitternachts-Shopping“ von Rolf ...

Ortsumgehung Willroth im vordringlichen Bedarf

Willroth. „Auch die Ortsgemeinde Willroth ist im neuen Bundesverkehrswegeplan positiv berücksichtigt. Denn die geplante Ortsumgehung ...

Westerwälder Literaturtage starten

Montabaur. Es brodelt in der Mordküche - Autorin Ingrid Noll bittet zur Eröffnung der Westerwälder Literaturtage zu Tisch. ...

Werbung