Werbung

Nachricht vom 20.04.2016    

Klasse 3b besuchte die Feuerwehr

Anlässlich ihres Wandertags besuchte jetzt die Klasse 3b der Michael-Schule in Kirchen die Feuerwehr. Im Unterricht wird in der dritten Klasse das Thema Feuer und Feuerwehr behandelt, weshalb sich zu dieser Unterrichtseinheit ein Besuch bei der Feuerwehr anbot.

"Wasser marsch" - hieß es für die Kinder der Klasse 3b der Grundschule Niederfischbach. Foto: Feuerwehr

Kirchen. Die Kinder wanderten mit ihren Lehrerinnen zum Feuerwehrhaus. Nachdem auf der halben Strecke eine Frühstückspause gemacht wurde, konnte man gestärkt den steilen Berg in Angriff nehmen. Am Feuerwehrhaus angekommen, freuten sich alle auf das, was sie erwarten würde.

Speziell ausgebildete Schulklassenbetreuer der Feuerwehr begrüßten die Kinder im Schulungsraum. Zu Beginn wurde abgefragt, was die Kinder schon alles gelernt haben. Auch die Kinder hatten eine Menge Fragen an die anwesenden Feuerwehrfrauen und -männer. Diese hatten sich für den Morgen frei genommen, um den Kindern die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr zeigen zu können. Die Kinder bekamen ein Bild gezeigt, auf dem ein brennendes Haus abgebildet ist und eines der Kinder sollte einen Notruf dazu absetzen. Natürlich nicht an die Leitstelle, sondern an eine Kameradin, die in der Feuerwehreinsatzzentrale saß und den Anruf entgegen nahm. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, löste der Melder aus und ein Kamerad kam mit seinem Auto auf den Hof gefahren. Vor den Kindern legte er seine Uniform inklusive Atemschutzgerät an und den Kindern wurde gezeigt, dass man vor einem Feuerwehrmann mit Atemschutz keine Angst haben muss.

Anschließend teilte man sich in drei Gruppen auf und lief drei Stationen ab. Die erste Station war die Besichtigung der Feuerwehreinsatzzentrale und der Umkleidekabine. Hier durfte jeder mal Helm und Jacke anziehen und die Kinder waren sich einig, dass diese zu schwer sind, um sie lange zu tragen. Station zwei und drei erforderten Geschick und Kraft. An der einen Station mussten die Kinder im Trupp (zu zweit) selbst einen Schlauch ausrollen, ein Strahlrohr anschließen und „Wasser marsch“ geben. Das Wasser spritzen machte allen riesig Spaß. An der letzten Station wurde den Kindern ein Teil der technischen Hilfe gezeigt. Mit Hilfe eines Feuerwehrmannes konnten sie Schere und Spreizer bedienen und die Hebekissen ausprobieren.

Im Anschluss daran traf man sich noch einmal im Schulungsraum und die Kinder konnten noch Fragen an die Feuerwehrfrauen und -männer stellen. Da im Unterricht auch schon besprochen wurde, dass man Fett nicht mit Wasser löschen darf, zeigten die aktiven Kameraden zum Abschluss noch eine Fettexplosion. Hier bekamen die Kinder eindrucksvoll zu sehen, warum man Fett nicht mit Wasser löschen darf.

Dass man dann noch mit Feuerwehrautos zurück zur Schule gefahren wurde, war für alle Kinder eines der vielen Highlights. Kinder, Lehrerinnen und Feuerwehrangehörige waren sich einig, dass es sich um einen gelungenen Morgen handelte, der allen Spaß gemacht hat.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Klasse 3b besuchte die Feuerwehr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Premiere der Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“

Daaden. Einlass ist ab 18:30 Uhr, die Show beginnt um 19:00 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei Rewe Schuster, dWS-Com, Büro ...

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, ...

Energiespartipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Kreis Altenkirchen. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material be-dingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, ...

Goldener Oktober: Darum ist das Licht jetzt so besonders

Kreisgebiet. In den nächsten Tagen setzt sich laut WetterOnline ruhiges und niederschlagsfreies Herbstwetter durch und der ...

28-Jähriger reißt bei Unfall Bahnschranke ab

Mudersbach. Beim Befahren des Bahnüberganges musste der 28-Jährige mit seinem Gespann rangieren um die Stelle passieren zu ...

„Hospiz macht Schule“: Eine Woche voller Emotionen

Altenkirchen. Durchgeführt wurde diese von sieben ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die gut ausgebildet, erfahren und gefühlvoll ...

Weitere Artikel


Lautwein und Manthey weiter auf Erfolgskurs

Betzdorf/Schleiden. Es musste zunächst ein 8,8 Kilomter langer Crosslauf mit insgesamt 230 Höhenmetern absolviert werden. ...

Einbruchserie im Unterkreis beschäftigt die Kripo

Region. Hinweise zu den Straftaten, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu den tatrelevanten Zeiten an den genannten ...

Erfolgreiche junge Wissenschaftler aus der Region ausgezeichnet

Kreisgebiet/Koblenz. Erfolgreiche Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Drei Bachelor- und Masterarbeiten sind ...

Premiere bei der DM Badminton

Betzdorf. Für diese Altersklasse gibt es erst seit 2013 eine eigene Veranstaltung, für die sich mit Nils Schönborn zum ersten ...

Siegperle tritt Europäischer Volkssportgemeinschaft bei

Kirchen. Zum 1. April wurden die Wanderfreunde "Siegperle" Kirchen (Sieg) e. V. in die Europäische Volkssportgemeinschaft ...

Schnuppertennis beim TC Grün-Weiß Wissen

Wissen. Am Sonntag, 24. April, ab 14 Uhr werden alle Interessierten von vereinseigenen Trainern in den Tennissport eingewiesen. ...

Werbung