Werbung

Nachricht vom 21.04.2016    

Barockkirche Daaden lädt ein

Einer alten Tradition der Pilger- und Kreuzwegen folgend, wurden in der evangelischen Barockkirche in Daaden zwölf Stationen gestaltet, die als "Auferstehungsweg" die Geschichte Jesu erzählen und die einzelnen Stationen regen zur Besinnung an.

Foto: Archiv Kirchengemeinde Daaden

Daaden. Den Weg Jesu nach seiner Kreuzigung erleben, das bietet auch 2016 wieder der „Auferstehungsweg“ in der Kirchengemeinde Daaden, der bereits 2011 ein eindrückliches Erlebnis in der Gemeinde und im Evangelischen Kirchenkreis hinterlassen hat. Der Auferstehungsweg – ein „Besinnungsweg mit vielen Möglichkeiten“ hat ein Team unter Leitung von Silke Stühn erstellt. Rund eine Woche lang hat das Team die 12 Stationen in der Kirche aufgebaut und freut sich über ähnlich positive Reaktionen wie vor fünf Jahren.

Gute Erfahrungen mit Ausstellungen hat die Kirchengemeinde mit ihrem vielfältigen Engagement – so gab es in den Vorjahren auch eindrucksvolle „Ostergärten“- viele Menschen, auch außerhalb der Gemeindegrenzen, haben sich auf diese besondere Verkündigungsform ansprechen lassen.

Der Weg in der Daadener Barockkirche greift dabei in Bildern und Meditationen die Begebenheiten der Osterbotschaft auf. „Was hat sie uns heute, in unserer persönlichen Situation zu sagen? Worin liegt für uns ihre besondere Kraft?“

Betrachterinnen und Betrachter können individuell den Ereignissen nachspüren und dessen Aussagen auf sich wirken lassen. In der Tradition von Pilger- oder Kreuzwegen sind diese zwölf Stationen des Auferstehungsweges gestaltet. „Wir sind auf dem Weg - und wir sind auf der Suche - und wir wollen gefunden werden“.

Diese Ausstellung seit 3. April ist bis zum 15. Mai ist im Rahmen einer Führung zu erleben, kann aber auch einzeln besucht werden. Begleittexte oder Hör-Infos gibt es auch für Einzelbesucher/innen. Führungen nach Voranmeldungen sind möglich:
Montags, mittwochs und freitags von 14-21 Uhr, samstags nach Vereinbarung. Vormittags für Schulen und Kindergärten nach Absprache. Anmeldungen dazu unter Telefon: 0151 53 28 76 90 (Montag und Mittwoch von 14-16 Uhr) oder unter auferstehungsweg-daaden@t-online.de .

Offen steht die Ausstellung in der Kirche allen Interessierten (ohne Führung und ohne Anmeldung): Sonntags 11.30 – 20.30 Uhr und dienstags und donnerstags 14 – 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei – um eine Kollekte zur Unterstützung des Projektes wird gebeten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Barockkirche Daaden lädt ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Kreisjagdmeister Josef Weitershagen nach 25 Jahren verabschiedet

Kreisgebiet/Weyerbusch. Die Jahreshauptversammlung der Kreisgruppe Altenkirchen im LJV-RLP wurde zur Bühne des scheidenden ...

Appell an Bürger zum Kreisheimattag 2016: „Komm, mach mit!“

Altenkirchen. Der 31. Mai ist Stichtag: Denn das ist der offizielle Anmeldeschluss zur Teilnahme am großen Kreisheimattag, ...

Erste Saisonplatzierung für Christian Noll

Betzdorf/Trier. Kürzlich ging A-Fahrer Christian Noll vom Team Schäfer Shop aus Betzdorf beim 67 Kilometer langen Radrennen ...

FC Bayern Fanclub Hoher Westerwald auf Tour

Hachenburg. An Bord konnte der Fanclub Vorsitzende Alexander Lange auch einige Neumitglieder und einen besonderen Mitfahrer ...

Beim Wissener Mahl die Geschichte des Walzwerks im Mittelpunkt

Wissen-Schönstein. Am 19. April, dem Tag an dem Wissen das Stadtrecht erhielt, gab es die erneute Auflage des Wissener Mahls ...

Kreisärzteschaft wählte neuen Vorstand

Gebhardhain. Im Rathaus Gebhardshain fand die Sitzung der Kreisärzteschaft statt, die der Kreisvorsitzende Dr. Klaus Kohlhas ...

Werbung