Werbung

Nachricht vom 23.04.2016    

Öffentliche Sitzung gefordert

Am Dienstag, 26. April, tagen in nicht öffentlicher Sitzung vier Ausschüsse Bau/Haupt- und Finanzen) der Stadt und Verbandsgemeinde, um sich zum Thema "Wissens Neue Mitte" informieren zu lassen. Die SPD/Grüne-Fraktion im Stadtrat fordert eine öffentliche Sitzung.

Wissen. In ihrer jüngsten Pressemitteilung lässt die SPD/Grüne Fraktion im Wissener Stadtrat verlauten, dass ihre Mitglieder mehr Öffentlichkeit in Bezug auf die neuen Vorschläge zur „Neuen Mitte Wissen“ fordern. „Wie alle Bürger sind wir ganz gespannt auf die neuen Vorschläge und Ideen von Franz Rudolf Sanktjohanser“, schreibt die rot-grüne Fraktion in ihrer Stellungnahme.

„Wichtig ist für unsere Fraktion, dass von Anfang an für alle Bürger der Stadt Wissen
die Ideen zur Neugestaltung der Innenstadt transparent sind“, sagt der Fraktionsvorsitzende Jürgen Linke. „Und Transparenz und Vertrauen schafft man, wenn man öffentlich tagt“.

„Niemand erwartet abgeschlossene Grundstücksverhandlungen, dafür wäre der jetzige Zeitpunkt zu früh, aber die neuen Vorstellungen und Ideen zur „Neuen Mitte Wissen“,
sollten in einer öffentlichen Sitzung vorgestellt werden.“, da sind sich die Mitglieder der SPD/Grüne Fraktion sicher.

Ebenfalls begrüßt die SPD/Grüne Fraktion die positive Einstellung zur öffentlichen Sitzung der vier verschiedenen Ausschüsse von Stadt und Verbandsgemeinde, die am kommenden Dienstag gemeinsam zum Thema „Neue Mitte Wissen“ tagen werden. „Die Signale aus den übrigen Fraktionen zu mehr Öffentlichkeit freuen uns sehr.“, so die SPD/Grüne Fraktion im Stadtrat.
Zu Beginn der Sitzung am kommenden Dienstag wird die SPD/Grüne Fraktion einen Antrag auf Öffentlichkeit stellen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Öffentliche Sitzung gefordert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

100 Tage im Amt: Landrat Dr. Enders zieht erste Bilanz

Altenkirchen. Das Gespräch im Wortlaut:

Haben Sie sich inzwischen daran gewöhnt, mit „Guten Morgen, Herr Landrat“ angesprochen ...

SPD-Ortsvereine: Bätzing-Lichtenthäler ehrt verdiente Genossen

Mudersbach/Brachbach. Damit sind sie Urgesteine der Sozialdemokratie in der Region. Und dafür wurden beide jetzt anlässlich ...

SPD-Ortsvereine in der VG Betzdorf-Gebhardshain wollen Fusion

Betzdorf/Gebhardshain. Im Januar 2020 soll durch die Wahl eines neuen Vorstandes und der Verabschiedung einer Satzung der ...

Fred Jüngerich zur neuen VG: Verwaltung muss bürgernah bleiben

Altenkirchen. Jüngerich machte gleichfalls deutlich: Auch nach dem Neujahrstag bleibt noch viel zu tun, bis beide Einheiten ...

CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Zudem soll ermittelt werden, wie viele Arzthelfer/Arzthelferinnen im Jahr 2020 bzw. 2021 die Ausbildung zur NäPa ...

Weitere Artikel


Westerwald Bank: 10.000 Euro für die Neue Arbeit

Altenkirchen. Mitte Januar hat die Neue Arbeit e.V. Altenkirchen ihr neues Domizil in der Philipp-Reis-Straße in der Kreisstadt ...

Betzdorfer Geschichtsverein schlägt neues Kapitel auf

Betzdorf. „Ich wünschte mir, Ernst-Helmut würde das von oben begutachten“, sagte Heinz Stock, der Vorsitzende des Betzdorfer ...

Bernd Stelter mag die Ehe

Ransbach-Baumbach. Seine ganz persönliche Ransbach-Baumbach-Geschichte erzählte der sympathische Komiker zu Beginn: Stelters ...

Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigungen sind trauriger Alltag

Region. Polizei am Limit - so nennt sich die Dokumentation, die Spiegel TV produziert. Sie geht dem Alltag der Beamtinnen ...

Neue Bürgerbegegnungsstätte schon jetzt ein voller Erfolg

Wingendorf-Kirchen. Als der Schützenverein am 31. Oktober 2013 seine Insolvenz offiziell bekannt gab, kaufte Rüdiger Brauer ...

Musikalische Früherziehung im Daadetal

Daaden. Die Kursleitung übernimmt Rebecca Dietermann, eine 23-jährige Musikpädagogin aus Anzhausen. „Wir möchten Kinder ansprechen, ...

Werbung