Werbung

Nachricht vom 25.04.2016    

Finaleinzug für Wissener Orientierungsstufenschüler

Im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ WK IV (Jahrgänge 2004-2006) Fußball hat sich das Jungenteam der gemeinsamen Orientierungsstufe des Kopernikus-Gymnasiums Wissen und der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen gegen die starke Konkurrenz aus Wirges und Diez in der Rheinlandzwischenrunde in Diez durchgesetzt.

Im Bild das Erfolgsteam der Wissener gemeinsamen Orientierungsstufe, von links: Amin El-Ghawi, Kerem Sari, Tom Zehler, Noel Krieger, Til Kilianowski, Noah Langenbach, Tom-Luis Siegel, Mehmet Tas, Oli Gawenda, Fynn Schlatter und Thomas Heck. Foto: Schule

Wissen/Diez. Das aus insgesamt vier verschiedenen Mannschaften zusammengesetzte Schulteam wurde von ihrem schulischen Betreuer Thomas Heck bestens auf die anstehenden Partien eingestellt und präsentierte sich wie in den bisherigen Runden als äußerst homogenes Gefüge, welches mit gefälligen Kombinationen, hoher Einsatzbereitschaft und ausgeprägtem taktischen Verhalten zu gefallen wusste.

Die Auslosung wollte es, dass die Wissener Schüler gleich im ersten Spiel gegen den vermeintlichen Turnierfavoriten der Realschule plus Wirges anzutreten hatten. Von Beginn an konzentriert und positiv motiviert nahmen die Wissener Spieler das Spiel selbst in die Hand, eroberten bei Ballverlust mit konsequentem Pressing bei Ballverlust den Ball unmittelbar zurück und schnürten damit den überraschten Gegner in der eigenen Hälfte ein. In der Folge ergab sich eine große Zahl an hochkarätigen Torchancen, von denen schon in der ersten Hälfte drei eiskalt genutzt wurden. In der zweiten Halbzeit experimentierte man bei weiter anhaltender spielerischer Dominanz, ließ aber viele Chancen – bis auf eine - ungenutzt.

Vier Tore, vier verschiedene Torschützen, keine ernsthafte gegnerische Torchance – das alles sprach für sich. Da Wirges sich danach nicht mehr fing und das Spiel gegen Diez verloren gab, kam es im dritten Spiel zu einem „echten“ Endspiel gegen das Gymnasium Diez. Die greifbare Chance, in das Rheinlandfinale einzuziehen, führte dann doch zunächst eher zu einer Verunsicherung. Zwar stand die Wissener Abwehr kompakt und sicher, aber im Spiel nach vorne gingen die Spieler eher zurückhaltend zu Werke, waren die gegnerischen Spieler alle körperlich größer. Diez hielt mit Mann und Maus dagegen, konnte aber in der zweiten Halbzeit dem immer größer werdenden Wissener Druck nur unter Aufbietung aller Kräfte standhalten. Die Entscheidung musste im Neunmeterschießen fallen. Hier setzten sich die Wissener Schüler ohne Fehlschuss vorzeitig durch und durften zu Recht über das Erreichen des Rheinlandfinales in der ersten Maiwoche in Andernach jubeln. Mit den besten Wünschen der gegnerischen Mannschaften, die fair ob dieses tollen Auftrittes gratulierten, gehen die Wissener „Orie“-Spieler die anstehenden Aufgaben gemäß dem Motto ihres Schlachtrufes „Wir sind ein Team!“ mit neuer Motivation an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Finaleinzug für Wissener Orientierungsstufenschüler

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Historisches Quartier Altenkirchen sucht Material

Altenkirchen. Seit März dieses Jahres hat das Historische Quartier unter dem Dach des Fördervereins Bismarckturm Altenkirchen ...

Kinderfest an der Franziskus Grundschule Wissen

Wissen. An der Franziskus-Grundschule Wissen fand eine Feier des türkischen Kinderfestes statt. Dieses Fest ist im türkischen ...

KG Altenkirchen wählte Vorstand

Altenkirchen. Die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal ...

Schönsteiner Kinder erlebten Welt der Musik

Wissen-Schönstein. Seit September 2015 ist Vanessa Stahlhofen als Erzieherin im Anerkennungsjahr in der U3-Gruppe der kommunalen ...

Chorfestival des MGV „Sangeslust“ war ein großer Erfolg

Wissen. Es war das dritte Chorkonzert des MGV „Sangeslust“ im Kulturwerk Wissen und auch dieses Mal konnten die Darbietungen ...

Große Spende für den Verein „Kleine Herzen Westerwald“

Hamm. Der Erlös aus diesem Konzert sowie die dort erhaltenen Spenden summierten sich zu einer stattlichen Summe. Die wurde ...

Werbung