Werbung

Nachricht vom 25.04.2016    

Historisches Quartier Altenkirchen sucht Material

Das Projekt Historisches Quartier und dem Dach des Fördervereins Bismarckturm Altenkirchen hat Formen angenommen und soll am Kreisheimattag eröffnet werden. Jetzt werden noch Fotos oder Dokumente aus der Geschichte der Stadt gesucht, die die Sammlung ergänzen sollen.

Das Logo des Quartiers. Foto: pr

Altenkirchen. Seit März dieses Jahres hat das Historische Quartier unter dem Dach des Fördervereins Bismarckturm Altenkirchen e.V. seine Heimat gefunden. Diese gemeinsame Lösung wurde von der großen Mehrheit aller Beteiligten angestrebt und nun auch in der Mitgliederversammlung vollzogen. Manfred Schmitt, Sprecher des Historischen Quartiers, wurde als Beisitzer in den Vorstand des Fördervereins Bismarckturm gewählt.

Nun gilt es, dem Anspruch des Historischen Quartiers in der Öffentlichkeit gerecht zu werden. Großzügige Unterstützung durch die Stadt und Bürgermeister Heijo Höfer sowie der
Rat der Stadt Altenkirchen haben das Projekt des Historischen Quartiers von der Idee bis zur Realisierung sehr positiv begleitet. Nun steht fest, die Stadt Altenkirchen wird sich großzügig am Mietzins der Räumlichkeiten des Quartiers im Erdgeschoss des im Bau befindlichen Hauses in der Marktstraße 31/33 in Altenkirchen beteiligen. Zudem wurde ein Investitionskostenzuschuss für die Ersteinrichtung genehmigt.

Der Bauherr, Gazmend Bukoshi, vermietet dem Historischen Quartier die Räume zu guten Bedingungen. Zum Kreisheimattag, am 10. und 11. September soll dann Eröffnung sein. Die Stadtführer werden in das Projekt eingebunden. Günter Imhäuser, einer der sehr erfahrenen Themen-Stadtführer von Altenkirchen ist von der Idee, bei den verschiedenen Themenführungen das Quartier mitnutzen zu können, begeistert. Ein Konzept wird alsbald erarbeitet. Es wartet eine sehenswerte Sammlung auf die Besucher.

Es gibt historisches Material aus über drei Jahrhunderten:
Bilder alter Straßenansichten, aus dem Gastgewerbe, aus Vereinen, von Sportereignissen,
von Unternehmen, Unternehmern und Menschen der Stadt Altenkirchen, von Veranstaltungen, Märkten und Jubiläen. Dazu ergänzen Dokumente der Heimatgeschichte und niedergeschriebene
Histörchen das Material. Fundstücke aus der Schlacht bei Altenkirchen von 1796 bis zum zweiten Weltkrieg, diverse Textdokumentationen und Erinnerungen aus der Entwicklung der Partnerschaft mit der französischen Stadt Tarbes vervollständigen die Sammlung des Quartiers.

Bildschätze aus privaten Fotoalben sind gefragt. Manfred Schmitt ruft nun auch im Namen des Fördervereins Bismarckturm auf, sich an der Sammlung von historischen Fotografien und Dokumenten zu beteiligen. "Schauen Sie bitte in Ihre Fotoalben, ob sich dort Bilder aus vergangenen Zeiten finden. Auch Schulen mit ihren Lehrern bitten wir sich zu beteiligen.
Wir leisten gerne Hilfestellung", schreibt Schmitt.

Die Fotos werden digitalisiert und dann die Originale den Besitzern zurückgegeben. Wer
dem Quartier etwas überlässt, wird namentlich in der Ausstellung erwähnt. Melden Sie sich einfach unter der Telefon: 0172 65 30 310.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Historisches Quartier Altenkirchen sucht Material

3 Kommentare
Das Historische Quartier bedankt sich sehr für das Interesse.
Kontakt wurde schon aufgenommen. 👍
#3 von Manfred Schmitt, Historisches Quartier, am 25.04.2016 um 13:52 Uhr
Ich hatte mich bereits auf den 1. Aufruf vom 7.1. 2016 per e-mail gemeldet,aber leider nichts mehr gehört. Wir hätten vielleicht ein paar Dinge.

Gruß
Bernd & Gabriele Wehler
#2 von Bernd Wehler, am 25.04.2016 um 11:16 Uhr
Gibt es da nur eine Handy Nummer??? Hätte einiges ....

#1 von irma stanton, am 25.04.2016 um 08:57 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Kinderfest an der Franziskus Grundschule Wissen

Wissen. An der Franziskus-Grundschule Wissen fand eine Feier des türkischen Kinderfestes statt. Dieses Fest ist im türkischen ...

KG Altenkirchen wählte Vorstand

Altenkirchen. Die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal ...

Vatan Spor Hamm wurde für Integrationsarbeit belohnt

Region. Vatan Spor – Vorsitzender Mesut Demiray berichtete von vier Neuankömmlingen, die aus Syrien kamen und zunächst nur ...

Finaleinzug für Wissener Orientierungsstufenschüler

Wissen/Diez. Das aus insgesamt vier verschiedenen Mannschaften zusammengesetzte Schulteam wurde von ihrem schulischen Betreuer ...

Schönsteiner Kinder erlebten Welt der Musik

Wissen-Schönstein. Seit September 2015 ist Vanessa Stahlhofen als Erzieherin im Anerkennungsjahr in der U3-Gruppe der kommunalen ...

Chorfestival des MGV „Sangeslust“ war ein großer Erfolg

Wissen. Es war das dritte Chorkonzert des MGV „Sangeslust“ im Kulturwerk Wissen und auch dieses Mal konnten die Darbietungen ...

Werbung