Werbung

Nachricht vom 26.04.2016    

Interkulturelles Treffen war mehr als nur "Kaffeetrinken"

Mehr als 200 Flüchtlinge und interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung des Beirates für Migration und Integration der Stadt Betzdorf und des Moscheevereins der Sultan Ahmet Moschee Betzdorf zu einem „interkulturellem Kaffeetrinken“. Ein Willkommen galt den neuen Bürgerinnen und Bürgern.

Ahmet Öczal begrüßte die Gäste und und unterstrich die Bedeutung solcher Treffen als Beitrag zur Integrationsarbeit. Fotos: pr

Betzdorf. Das Kennenlernen bei Speisen und Getränken und das Verteilen von Geschenken für die Kinder der Flüchtlingsfamilien standen im Mittelpunkt des Treffens. Ahmet Öczal ging in seiner Begrüßungsansprache, die in mehrere Sprachen übersetzt wurde, besonders auf das Schicksal der Kinder ein, für die das in den Kriegsgebieten und während der Flucht Erlebte in Erinnerung bleiben wird.

Er kritisierte offen das verantwortungslose Vorgehen der den Krieg unterstützenden Länder. Die Situation und die Lebensbedingungen asylsuchender Menschen aus den Kriegsgebieten die an den inzwischen geschlossenen europäischen Grenzen auf Weiterreise hoffen, sei menschenunwürdig. Doch auch die Politik der AfD wurde thematisiert. Die Politik dieser Partei sei eine Gefahr für die Demokratie und richte sich gezielt auch gegen den Islam, sagte Öczal. Den AfD-Anhängern riet er, den Dialog mit der muslimischen Gemeinde zu suchen. Tatsache ist, dass fünf Prozent der Bevölkerung in Deutschland Muslime sind, 99 Prozent von ihnen sind friedlich.

An die Flüchtlingsfamilien gerichtet, wurde an die türkischen Muslime, die vor rund 60 Jahren auch das Problem hatten, sich in dem fremden Land mit fremder Kultur und Sprache zurechtzufinden, erinnert. Integration bedeute die Sprache zu lernen und Dialoge zu führen, sagte Öczal. Dabei sollte aber der Heimatbezug, die eigene Kultur und ihre Wurzeln nicht aufgegeben werden.

Die Vorsitzende des Vereins Ehrensache: Betzdorf, Ines Eutebach, zeigte sich, wie andere Gäste auch, von der Veranstaltung beeindruckt und sagte: „Mich begeistert diese großartige Veranstaltung. Sie ist weit mehr als nur ein multikulturelles Kaffeetrinken, wie es in der Einladung hieß. Vielmehr ist schon jetzt festzustellen, dass hier trotz noch bestehender Sprachbarrieren ein erster wichtiger Schritt für ein freundschaftliches, friedliches Miteinander, ein stückweit Völkerverständigung und Integration getan wurde. Wir werden deshalb unsere türkischen Freunde und den Migrationsbeirat der Stadt Betzdorf unterstützen.“ Der Verein hatte in den letzten Monaten durch gezielte Spendenaktionen und zahlreiche Hilfslieferungen die Flüchtlinge in der AfA Stegskopf unterstützt.

Seitens des Moscheevereins wurde angeregt, in Zusammenarbeit mit dem Beirat für Migration und Integration der Stadt Betzdorf und in Kooperation mit anderen Vereinen und Institutionen derartige Veranstaltungen in regelmäßigen Abständen zu wiederholen. So könne ein nicht zu unterschätzender Beitrag zur besseren und schnelleren Integration der Flüchtlinge geleistet werden, hieß es.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Interkulturelles Treffen war mehr als nur "Kaffeetrinken"

1 Kommentar
Wir, meine Familie und ich, bedanken uns für den herzlichen Empfang. Den Kindern haben die Geschenke sehr gefallen. Die Bewirtung war köstlich. Gerne kommen wir wieder zu solch einer Verantstaltung. Allah sei Dank das es so gute Menscchen hier gibt. Ja, wir werden uns bemühen, bald deutsch lesen, schreiben und sprechen zu können. Alle von uns lernen dafür. Danke an Herrn Öczal und die vielen anderen Helfer und den ehrwürdigen Imam.

Ich habe mir helfen lassen beim Schreiben dieses Textes. Bald kann ich das alleine. Versprochen.
#1 von Osman Ü., am 27.04.2016 um 06:59 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.




Aktuelle Artikel aus Region


Erwin Rüddel: Die Vor-Ort-Apotheken sind unverzichtbar

Aus diesem Anlass kam es zu einem Informationsaustausch zwischen dem Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses im Deutschen ...

Europäische Woche der Abfallvermeidung: AWB mit Kinoabend und Mitmachtheater

AItenkirchen/Kreisgebiet. Für einen vollen Saal in der Wiedscala in Neitersen sorgte die Einladung des AWB zu einem informativen ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Kleine Helfer schmückten Weihnachtsbaum der Deutschen Bank in Betzdorf

Betzdorf. Die kleinen Helfer haben dafür mit viel Eifer den bunten Weihnachtsschmuck gebastelt und bringen mit ihrer Kreativität ...

Oberlahrer Kindergarten zu Gast bei der Firma Treif

Oberlahr. Zur Einstimmung auf die kommende Adventszeit sangen die Kinder den Mitarbeitern noch ein kleines Liedchen vor. ...

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Supersonics

Wallmenroth. Das Prüfungsprogramm richtet sich an die Anforderungen der WT (World Taekwondo). Folgende Elemente des Taekwondo ...

Weitere Artikel


Volksbank Hamm und Sparkasse Westerwald-Sieg übergaben Spende

Hamm. „Über diese Spende haben wir uns enorm gefreut und bei unseren Anschaffungen besonders darauf geachtet, umfängliches ...

Musik zum Anfassen bei den "Zwergknappen"

Niederschelden. Die Veranstaltung für die die Kapelle auch schon im Vorfeld Werbung in Form von mehreren Platzkonzerten in ...

Schulranzenspende für Flüchtlingskinder

Wissen. Anlässlich des diesjährigen Sebastianustages der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein wurde ein Geldbetrag ...

Ausstellung der Malerin Christa Häbel im DRK Krankenhaus

Altenkirchen. Ihre farbenfrohen Bilder malt sie auf Leinwand. Aus Acrylfarbe, Ton- und Basaltfragmenten entstehen nicht nur ...

Reisepass rechtzeitig vor dem Urlaub erneuern

Region. Daher raten die Einwohnermeldeämter dazu, frühzeitig die Dokumente zu prüfen und zu neu beantragen. "Normalerweise ...

Vesakh-Fest im Kloster Hassel

Pracht/Kloster Hassel. Das Vesakh-Fest erinnert an Geburt, den Durchbruch zu innerer Freiheit und den Tod von Siddhattha ...

Werbung