Werbung

Nachricht vom 28.04.2016    

"Montagshüpfer" gingen auf Wanderschaft

Zur traditionellen Frühjahrswanderung brach am Samstag die Damengymnastikgruppe des TuS Germania Bitzen auf. Nach 16 Kilometern erreichte die rund 18-köpfige Wandergruppe in Gebhardshain ihr Ziel.

Gebhardshain war das Ziel der diesjährigen Wanderung der „Montagshüpfer“. Foto: Verein

Bitzen. Das Wetter war den Montagshüpfern hold, als diese am Samstagnachmittag zur traditionellen Frühjahrswanderung aufbrachen. Treffpunkt war die Milchbude in Bitzen, von wo aus es zunächst per Pkw bis nach Wissen-Köttingen ging. Denn dort sollte die Wanderung in diesem Jahr ihren Anfang finden.

Von Köttingen über Glatteneichen und Brunken führte es die rund 18-köpfige Gruppe zur Zwischenstation unweit von Mörsbach, wo eine Stärkung in Form von Getränken und leckeren Snacks auf die Damen wartete.
Weiter führte die Wanderung über Mörsbach in nordöstliche Richtung und fand nach 16 Kilometern ihr Ziel in Gebhardshain. Dort ließen die Damen bei einem Abendessen den Tag ausklingen.

Ein besonderer Dank gilt den beiden Organisatorinnen, Annegret Gerhards und Angelika Radermacher, die sich in diesem Jahr um eine tolle Überraschungswanderroute gekümmert hatten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Montagshüpfer" gingen auf Wanderschaft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Übung: Feuerwehr rettete verletzten Waldarbeiter

Hamm. Für die erste Außenübung in diesem Jahr hatte sich Gruppenführer Mark-Daniel Eibach etwas Besonderes einfallen lassen. ...

Hessen-Cup 2016 ging nach Altenkirchen

Altenkirchen. Mit großem Abstand ließ das Team von Sporting Taekwondo um Trainer Eugen Kiefer und Assistentin Sonja Germann ...

Alte Heiztechnik: Erneuern oder Optimieren?

Betzdorf/Altenkirchen. Wenn der Schornsteinfeger dem alten Heizkessel noch gute Abgaswerte bescheinigt, muss das nicht heißen, ...

"Südsterne Altenkirchen" unterwegs in München

Altenkirchen. Kürzlich machten sich 20 Mitglieder und Freunde des FC Bayern Fanclubs „Südsterne Altenkirchen“ auf nach München ...

Johannes Oerding kommt mit "Alles Brennt!" Tour nach Wissen

Wissen. 2015 war sein Jahr! Zwar ging es für den Sänger und Songwriter Johannes Oerding in den Vorjahren auch schon konsequent ...

Zootier des Jahres 2016 ist der Leopard

Neuwied. Die Aktion trägt ganz konkret zum Schutz dieser Tierart bei. Durch Spenden werden Schutzprojekte vor Ort in Sri ...

Werbung