Werbung

Nachricht vom 01.05.2016 - 13:24 Uhr    

Mädchen erweitern ihr Selbstvertrauen

Ein Selbstbehauptungskurs für Mädchen des Kreisjugendamtes Altenkirchen und der Jugendpflege Flammersfeld war ein Erfolg. Dabei ging es auch um die Stärkung der Persönlichkeit der Mädchen und um mehr Selbstbewusstsein.

In Partnerübungen trainieren die Mädchen, wie man sich aus verschiedenen Griffen befreien kann. Foto: KV

Flammersfeld. Gemeinsam veranstalteten das Kreisjugendamt Altenkirchen und die Jugendpflege der Verbandsgemeinde Flammersfeld einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsworkshop für Mädchen in Güllesheim. Einen ganzen Tag lernten die Teilnehmerinnen von Kampfsportlerin Claudia Eich, wie man sich vor ungewollten Übergriffen auf der Straße und dem Schulhof schützen kann.

Ziel des Kurses war es nicht, die Mädchen zu Kämpferinnen auszubilden, sondern vielmehr zu zeigen, wie man frühzeitig aus brenzligen Situationen heraus kommt und diese im Voraus schon vermeidet. Daher wurde neben der Befreiung aus Würge- und Gelenkgriffen auch ein großer Schwerpunkt auf Übungen gelegt die das Selbstvertrauen stärken. In Gruppen wurden „Schreiübungen“ durchgeführt und auch das "Nein-Sagen" war ein wichtiger Baustein für die Teilnehmerinnen. Geübt wurde sowohl in Gruppen, aber auch in wechselnden Paarkonstellationen.

„Wenn ihr heute aus der Halle geht könnt ihr euch noch nicht auf der Straße verteidigen, aber ihr geht mit einer großen Portion Selbstbewusstsein aus dem Kurs nach Hause“, erklärte Trainerin Claudia Eich.

Der nächste Selbstbehauptungskurs für Mädchen, der von der Kreisjugendpflege Altenkirchen angeboten wird, findet am 24. September in Herdorf statt. Informationen und Anmeldungen bei der Kreisverwaltung Altenkirchen, Anna Beck, Telefon (02681) 81-2513 oder per E-Mail unter anna.beck@kreis-ak.de.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mädchen erweitern ihr Selbstvertrauen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Workshop und Filmvorführung gegen Rassismus

Altenkirchen. Der Caritasverband Altenkirchen hat im Rahmen der Internationalen Wochen gegen den Rassismus zwei Veranstaltungen ...

Schulband „kopiRIGHT“ rockt das Kulturwerk

Wissen. Seit einigen Jahren ist es am Kopernikus-Gymnasium in Wissen eine gelebte und gefeierte Tradition, dass mit dem Ende ...

Wohin mit dem Elektro-Schrott?

Altenkirchen/Neitersen. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Altenkirchen (AWB) betreibt seit Ende 2016 eine Annahmestelle ...

Akkordeon-Trio der Kreismusikschule erfolgreich bei „Jugend Musiziert“

Altenkirchen. Mit guten Ergebnissen zieht die Kreismusikschule Altenkirchen wieder ein positives Fazit aus dem Wettbewerb ...

Am Ende sind wir alle tot: Fachtagung Sterbebegleitung in Betzdorf

Betzdorf/Kreisgebiet. Am Ende sind wir alle tot. Aber wie sterben wir? Eine Frage, die mancher nur allzu weit von sich drängen ...

Ehrenamtsinitiative: Erste-Hilfe-Auffrischung für Bürgerbus-Gruppe

Betzdorf/Altenkirchen. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Projekte-Gruppe Bürgerbus aus der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ ...

Weitere Artikel


kfd-Hamm spendete Erlös an Feuerwehr

Hamm. Die jährliche Karnevalssitzung im Bonhoeffer-Haus ist inzwischen fester Bestandteil in der Jahresplanung und den Aktivitäten ...

Mairedner Prof. Dr. Bosbach bot niveauvoll amüsante Unterhaltung

Wissen. Am Sonntag, 1. Mai, fand die alljährliche Maiveranstaltung des DGB-Kreisverbandes unter dem Motto „Zeit für Solidarität“ ...

Abschlusskonzert bescherte musikalische Vielfalt

Montabaur. Auf der Bühne standen am Abschlussabend hochmotivierte Interpreten mit ihren Streichinstrumenten, mit dem Akkordeon, ...

Mediatoren werden gebraucht

Altenkirchen. Mediation ist in aller Munde und die Kreisvolkshochschule Altenkirchen bietet nunmehr schon im vierten Jahr ...

Wie wird man Politikerin?

Mudersbach/Seifen. Der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner unterstützte die Veranstaltung der SPD-Landtagsfraktion zum bundesweiten ...

Es gibt noch freie Plätze

Betzdorf/Region. Nach intensiver Vorarbeit und Bewerbung durch die Wirtschaftsförderung des Kreises und Prof. Dr.-Ing. Horst ...

Werbung