Werbung

Nachricht vom 09.05.2016    

„Saubere Hände“ im DRK Krankenhaus

Am 5. Mai war Welt-Hände-Hygienetag – das Datum steht symbolisch für die fünf Finger jeder Hand. Wie wichtig dieses Thema ist, beleuchteten auch die Gesundheits- und Krankenpflegeschüler des DRK Bildungszentrums Altenkirchen/Hachenburg. Mit ihrer Aktion „Saubere Hände“ gestalteten sie einen Informationstag für Patienten, Besucher und Personal.

Aktion Saubere Hände. Foto: DRK-Krankenhaus.

Altenkirchen/Hachenburg. „In den letzten Jahren wurde das Thema ‘Krankenhauskeime‘ und die Angst davor in der Öffentlichkeit immer größer“, erläutert Corinna Kronsteiner-Buschmann, Leiterin des DRK Bildungszentrums. „Dass die Ursache und damit auch die Verringerung der Ansteckungsgefahr im wahrsten Sinne des Wortes ‘auf der Hand‘ liegt, machte unser Pflegenachwuchs des Kurses 14/17 einprägsam deutlich.“

Der häufigste Übertragungsweg von Keimen sind die Hände. „Dabei lässt sich mit einer korrekt durchgeführten Händedesinfektion das Risiko einer Keimverschleppung rapide senken“, erläutert Praxisanleiterin Jenna Baldus. Sie und ihre Kollegin Susanne Held begleiteten die Vorbereitungen des Aktionstages.

Dort wurden dann Besucher befragt, eine Präsentation gehalten und vieles zum „Selbst-Anfassen“ geboten. So gab es beispielsweise eine UV-Lampe, unter der sich Interessierte in einem Selbsttest die Hände desinfizieren konnten. Außerdem halfen die Schülerinnen und Schüler, die korrekte Technik der Händedesinfektion zu erlernen oder zu verbessern. Eine lustige Unterstützung erhielten sie dabei von den „Keimen“ „Itschi und Hatschi“, die das Thema anschaulich begleiteten.

Gegen das alte Vorurteil, dass Desinfizieren die Hände austrocknet, trat Marion Schäfer von der Paul Hartmann AG vor Ort den Beweis an. Die Fachberaterin für Desinfektion und Hygiene verdeutlichte mit einem Hautfeuchtigkeits-Messgerät, dass die modernen Mittel sogar rückfettend und pflegend wirken.

Für ihre Aktion ernteten die Schülerinnen und Schüler des DRK Bildungszentrums viel Lob und erhielten positive Resonanzen. „Sie haben damit eine Vorbildfunktion für den Pflegeberuf übernommen. Diese Aktion ‘Saubere Hände‘ war schon ein sehr gutes Beispiel dafür“, freut sich Pflegedirektorin Monika Lehnen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Saubere Hände“ im DRK Krankenhaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Ein schöner Rundwanderweg findet sich in einem der nördlichsten Zipfel des Kreises Altenkirchen. Hier kann man von Bitzen hinunter ins Holperbachtal wandern und anschließend wieder hinauf.




Aktuelle Artikel aus Region


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Bitzen. Die Route startet auf dem Schotterparkplatz am Kindergarten in Bitzen. Von dort aus folgt man der Straße auf der ...

Weitere Artikel


Selbsthilfe: Gemeinsame Initiative zweier Bundesländer

Region. Zum Auftakt der Initiative „Wir sind Selbsthilfe“ haben die Projektleiter Carsten Müller-Meine und Vera Apel-Jösch ...

Westerwaldbahn stellt die "neue" Daadetalbahn vor

Betzdorf/Daaden. Schmuck sehen sie aus, die beiden aufgearbeiteten Gelenktriebwagen der Daadetalbahn, die am Montag, 9. ...

Bikersegnung lockt an Pfingsten wieder nach Elkenroth

Elkenroth. Es ist wieder soweit: Am Pfingstsonntag findet um 10:15 Uhr der 21. Bikergottesdienst in der katholischen Pfarrkirche ...

Donum Vitae wählte neuen Landesvorstand

Region. Zur neuen Landesvorsitzenden wurde in der Nachfolge von Professor Dr. Rosenberger, der seit Gründung von Donum Vitae ...

SV Windhagen auf dem Sprung in Rheinland-Liga

Windhagen. Zum Saisonschluss gibt es in der Bezirksliga Ost weiter ein Titelrennen zwischen dem Tabellenführer SV Windhagen ...

Alte Häuser mit modernem Energiebedarf

Altenkirchen/BEtzdorf. Einen Altbau auf den Heizenergiebedarf eines Neubaus zu bringen ist heute machbar. Es gibt bereits ...

Werbung