Werbung

Nachricht vom 13.05.2016    

Wallmenrother Kirche besichtigt

Auf große Resonanz war die Einladung des Betzdorfer Geschichte Vereins (BGV) zum Besuch der Wallmenrother Kirche "Don Bosco" gestoßen. Und das Interesse der Besucher sollte nicht enttäuscht werden, denn viel gab es zu erzählen aus der Geschichte des noch jungen und architektonisch so modernen Gebäudes.

Die Besuchergruppe erfuhr interessante Geschichte zur Wallmenrother Kirche. Foto: BGV

Wallmenroth. BGV-Vorsitzender Heinz Stock dankte einleitend für die Einladung der Wallmenrother Christen und war erfreut, eine solch große Gruppe begrüßen zu können.
Vereinsmitglied Rudolf Theis erläuterte anschließend den Werdegang der Kirche von der Gründung des Kirchbauvereins, über die Planungen und den Bau bis hin zur heutigen Zeit. Im Mai 1962 wurde der Kirchbauverein gegründet, noch im gleichen Jahr die Grundstücke für den Bauplatz überschrieben. Die Behörde in Trier hatte den Kirchbau genehmigt, der Verein sammelte Geldmittel in weiter Umgebung. 1965 kam von der Diözese ein beachtlicher Betrag hinzu, sodass am 11. Juli 1965 der erste Spatenstich vollzogen werden konnte, im Dezember der Grundstein gelegt. Richtfest erfolgte im Juni 1966, die Einweihung am 2. Juli 1967. Die Glocken kamen 1968 hinzu und die Orgel ersetzte 1969 das alte Harmonium.

Ein profunder Kenner der heimischen Kirchenmusik und vituoser Orgelmusiker führte den Besuchern danach vor, wozu eine Orgel fähig ist, welche Klangerzeugung damit möglich ist - wenn sie entsprechend gespielt wird. Sehr interessant waren die Ausführungen von Paul Hüsch zur Historie des Orgelbaues im Allgemeinen und in unserer Heimat im Besonderen. Am Ende seines Vortrages erklang hymnenartig "Großer Gott, wir loben dich" und selbst Laien konnten erkennen, welche Möglichkeiten in der Wallmenrother Orgel stecken: die Gäste sangen ganz ergriffen die 1. Strophe mit.

Zum Schluss führten die Wallmenrother Frauen durch die Unterkirche, die als "Gute Stube" für die meisten Vereine im Ort dient - in Ermangelung eines anderen geeigneten Saales. Von Sitzungen über Geburtstags-, Hochzeits- und Jubiläums- bis hin zu Beerdigungskaffees kann hier alles durchgeführt werden. Multifunktional eben.
So endete der Spätnachmittag mit allerlei Wissenswertem, mit Bekanntem und Unbekanntem. Die Gäste des BGV haben viel erfahren über "Don Bosco" und waren schon gespannt, welche Kirche im nächsten Jahr das Ziel in dieser Reihe sein wird.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wallmenrother Kirche besichtigt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.


7-Tage-Inzidenz im Kreis steigt auf 93,9 – Virus-Mutation in Kita

Die aktuellen Fallzahlen zum Coronavirus im Kreis Altenkirchen mit Stand von Donnerstagnachmittag, 25. Februar: Das Infektionsgeschehen im Kreis bleibt diffus. Erneut steigt die Zahl der Gesamtinfektionen innerhalb eines Tages zweistellig, und zwar um 25 auf nunmehr 2479.


Offener Brief des Betriebsrates im Krankenhaus Altenkirchen zur Impfverteilung

Der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen möchte mit einem an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler adressierten Hilferuf auf die aus ihrer Sicht nicht nachvollziehbare Impfverteilpraxis aufmerksam machen. Der Brief im Wortlaut.


Flüchtiger Quad-Fahrer will Polizisten überfahren in Daaden

Das war knapp. Bei einem Fluchtversuch wollte ein Quad-Fahrer in Daaden einen Polizisten überfahren. Der Beamte konnte zwar noch ausweichen, wurde aber vom Fahrzeug am Bein angestoßen. Die Festnahme konnte schließlich doch noch vorgenommen werden - und förderte Überraschendes zutage.


Altenkirchen sucht neue Ansätze für Gestaltung des Baugebiets "Auf dem Eichelchen"

Die Wohnraumnot allerorten ist groß. Abhilfe kann die Ausweisung neuer Baugebiete schaffen, die sich von den Vorgängermodellen jedoch deutlich unterscheiden werden müssen. Auch die Bebauung voll erschlossener, indes noch "brach" liegender Grundstücke in Stadt- und Ortskernen ist ein möglicher Ansatz.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Die Bacher Lay – ein Wintermärchen

Bad Marienberg. „So machten wir uns vom Parkplatz bei "Heino's Schlupfwinkel" auf den Weg durch den Nisterpfad zur Lay. Der ...

Katzwinkel - Glück Auf! „Die Sitzung kann beginnen“

Katzwinkel. Im letzten Jahr zog Sturmtief „Yulia“ mit Wind und Wetter am Karnevalswochenende über Deutschland und ließ mancherorts ...

Online-Version Fastowendsheft: KG Wissen nutzt das digitale Forum

Wissen. „Natürlich sucht man sich Alternativen und versucht das Vereinsleben aufrecht zu erhalten und dies zu präsentieren“, ...

Weitere Artikel


Ein neues Stadtmarketing-Instrument wird vorgestellt

Wissen. Attraktive Innenstädte sind gerade in Zeiten des stetig wachsenden Online-Handels ein wichtiges Thema. Ein Instrument ...

Ausstellung mit historischen Fotos eröffnet

Gebhardshain. Eine wahrlich nicht alltägliche Ausstellung eröffnete Bürgermeister Konrad Schwan im Gebhardshainer Rathaus. ...

Feuer im Wohnhaus in Offhausen: Keine Verletzten

Kirchen-Offhausen. Am Freitagabend, 13. Mai, um 19:25 wurden die Löschzüge Herkersdorf-Offhausen und Kirchen zu einem Zimmerbrand ...

Westerwaldorchester Oberlahr lädt ein

Oberlahr. Das Westerwald Orchester Oberlahr gestaltet am Samstag, 21. Mai ab 10 Uhr in Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus eine ...

Zwei Punkte fehlten zur Medaille

Betzdorf/Solingen. Den Auftakt machte Heike Voigt, die freitags im Dameneinzel der Altersklasse O45 aufschlug. An Position ...

Erneut Warnstreik bei Federal Mogul in Herdorf

Herdorf. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat die IG Metall, Geschäftsstelle Betzdorf,
zu einem Warnstreik bei der ...

Werbung