Werbung

Nachricht vom 15.05.2016    

Bikersegnung in Elkenroth bei wechselhaftem Wetter

Trotz des durchwachsenen Wetters hatten sich wieder zahlreiche Biker auf den Weg nach Elkenroth gemacht. Nach der Segnung bei der katholischen Pfarrkirche fand eine Rundfahrt durch die Umgebung statt, bevor am Sportplatz in Kausen gefeiert wird.

Rund um die Elkenrother Kirche trafen sich zahlreiche Biker zur traditionellen Segnung.
Fotos: Linda Weitz

Elkenroth. Bereits zum 21. Mal fand in Elkenroth die traditionelle Bikersegnung statt. Rund um die katholische Pfarrkirche versammelten sich zahlreiche Biker, auch wenn deren Anzahl aufgrund des wechselhaften Wetters im Vergleich zu den Vorjahren geringer ausfiel: So waren es in diesem Jahr nur circa 300 Biker.

Nach der Messe erfolgte die Segnung der Motorräder durch Pfarrer Rudolf Reuschenbach und Diakon Marco Kötting, bevor die Biker anschließend zur ca. 25km langen Rundfahrt aufbrachen. Während der Rundfahrt wurden diese überall freundlich begrüßt. In so manchem Ort warteten ganze Menschengruppen mit Tischen und Stühlen vor dem Haus auf die Motorradfahrer.

Ziel der Rundfahrt war der Kausener Sportplatz. Dort erwartete die Biker ein großes Zelt mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Abschwarterküche. Mit Kaffee und Kuchen am Nachmittag und dem Musikverein Kausen geht es weiter, um sich auf die große Party am Abend einzustimmen. Mit dabei wieder die Musikbands aus Elkenroth: "Sunset Boulevard" und "Room 3", "Up to eleven" aus Betzdorf und Hannes mit der "Shout Band" aus Dasing in Bayern. Diese werden auch diesmal wieder den Käuser Sportplatz und die Gäste zum beben bringen. In diesem Jahr findet außerdem noch eine Tombola mit vielen Sachpreisen statt.



Für die weiteste Anreise, den ältesten Teilnehmer, das älteste Motorrad und die größte Gruppe wurden wieder Pokale vergeben. Diese gingen an:
- Matthias Klein für das älteste Motorrad (NSU MAX Baujahr 1954)
- Harald Eichelhardt als ältesten Teilnehmer (75 Jahre)
- Detlef Schulz für die weiteste Anreise (Hamburg)
- MC Schwarze Adler Nistertal für die größte Gruppe (21 Personen)

Weiterhin wurde der ehemalige Presi Peter Radermacher für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt.(daz)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Bikersegnung in Elkenroth bei wechselhaftem Wetter

1 Kommentar
Bikers Welcome! Elkenroth & Umgebung - wo Biker keine Störenfriede sind!
In seiner Pfingst-Predigt machte Pfarrer Reuschenbach zu Recht darauf aufmerksam, daß nicht Biker, sondern "der Heilige Geist ein Störenfried" ist. Der Geist Gottes will uns aus unserer Ruhe aufschrecken und in Bewegung bringen. So wie die Biker mit Ihren Motorrädern unterwegs sind, sollen auch Christen sich aufmachen und in Bewegung kommen, um das Evangelium weiter zu tragen. Sehr schöner und trefflicher Vergleich!
Selten sind Biker in der Öffentlichkeit so sehr gelitten, wie in Elkenroth und Umgebung! Einzigartig aber auch, wie der MC-Abschwarter nicht nur "die Biker", sondern die gesamte Bevölkerung an ihrer fröhlichen Pfingstparty anteil haben läßt. Eindrucksvoll, wie Anwohner den Bikerkorso feiern, wie einen Faschingsumzug. Allen Mitwirkenden einen fetten Dank für dieses gelungene Event.
#1 von Achim Kämpflein, am 15.05.2016 um 16:23 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Kleine Stars in der Manege

Wissen. In nur einer Woche stellten die Profi-Artisten des Zirkus Rondel zusammen mit den Schülern ein tolles Programm auf ...

Windhagen punktet in Wissen und ist auf Meisterkurs

Windhagen/Wissen. Durch einen 1:0 Erfolg gegen den Tabellenfünften VfB Wissen reicht der Elf von Coach Martin Lorenzini nun ...

Paul Morocco & Olé beenden Werktage 2016

Wissen. Ein Medley aus Pop-Hits, Hip Hop-Einlagen und Jonglage-Nummern gepaart mit wildem Gitarrenspiel und viel Selbstironie ...

SG Wienau II konnte sich nicht selbst retten

Marienhausen. In der ersten Halbzeit hielt das Team der SG noch ganz gut dagegen, wobei aber auch hier der SV Güllesheim ...

Neues Fahrzeug für den DRK- Betreuungsverein

Altenkirchen. In der Versammlung stellte sich den Mitgliedern das seit Oktober erweiterte hauptamtliche Betreuerteam vor. ...

Segelflieger starteten furios in die Flugsaison

Betzdorf-Kirchen. Schon am 4. Mai herrschte sogenanntes „Hammerwetter“: Viele Piloten erflogen Strecken von weit über 700 ...

Werbung