Werbung

Nachricht vom 18.02.2009    

Faustballern versagten die Nerven

Gleich zweimal versagten den Faustballern der Kirchener B-Jugend bei den westdeutschen Meisterschaften die Nerven. dadurch landeten sie nur auf dem fünften Platz und verpassten die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

vfl faustball

Kirchen/Oppau. Bei der Westdeutschen Meisterschaft der männlichen Faustball-B-Jugend (bis 16 Jahre) im pfälzischen Oppau versagten die Nerven beim Team des VfL Kirchen gleich zweimal. Die junge Mannschaft (Pascal Schiep, Tim Fischer, Tobias Schmidt, Christian Weber, Robert Pfeifer und Tim Dapprich) hatte in der Vorrunde gegen den TV Käfertal und im Viertelfinal gegen den TV Wünschmichelbach alle Trümpfe in der Hand, aber die Nerven machten nicht mit, so dass der VfL schließlich die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft verpasste. Das Team startete in der Vorrunde mit zwei Siegen gegen die TSG Tiefenthal (11:6, 11:9) und gegen die SKG Rodheim-Bieber (12:10, 11:6). Hierbei zeigten auch die beiden jüngsten Spieler (Robert Pfeifer und Tim Dapprich, beide 12 Jahre) sehr gute Leistungen. Gegen Käfertal musste man Satz eins mit 10:12 abgeben, der zweite Satz ging jedoch mit 13:11 an Kirchen. Im dritten Satz beim Spielstand von 7:0 wurde Käfertal jedoch zum Stolperstein. Die Erfahrung der Käfertaler Spieler machte sich bemerkbar und Käfertal drehte das Spiel zum 12:10. Somit konnte der VfL am Ende der Vorrunde Platz zwei in Gruppe A verbuchen.
Im Viertelfinale gegen den TV Wünschmichelbach gelang es dem VfL durch eine Mannschaftsumstellung, das Spiel lange offen zu halten. Jedoch fehlte im Abschluss manchmal das nötige Quäntchen Glück, um das Spiel zu eigenen Gunsten zu entscheiden. Wieder musste der dritte Satz die Entscheidung bringen, doch am Ende hatte Wünschmichelbach mit 2:1 Sätzen die Nase vorn.
Die Kirchener Mannschaft konnte im Spiel um Platz fünf jedoch wieder auftrumpfen und gewann gegen Tiefenthal in 2:0 Sätzen.
Den Spielern der männlichen B-Jugend bleibt nun nur die Reise als Schlachtenbummler zur DM nach Kellinghusen: Die weibliche B-Jugend des VfL konnte sich einen Platz im DM-Teilnehmerfeld sichern.
xxx
Als Fünftplatzierter verpasste der VfL (von links Christian Weber und Tobias Schmidt) mit etwas Pech die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Foto: Tobias Stinner



Kommentare zu: Faustballern versagten die Nerven

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Hamm. Der Tätigkeitsbericht des Vorstandes wurde von Schriftführerin Iris Niederhausen vorgetragen. Den Kassenbericht trug ...

Jahreshauptversammlung des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Nachdem er die ordnungsgemäße Einladung und Bekanntgabe der Tagesordnung angesprochen hatte, erhob sich die ...

Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Altenkirchen. Am Samstag (25. Januar) trafen sich rund 75 Mitglieder der Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen im Schützenhaus. ...

Senioren feiern Karneval in Horhausen mit buntem Programm

Horhausen. Im Rahmen der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und den Vorsitzenden der Seniorenakademie, Rolf ...

SV Elkhausen-Katzwinkel: Königinnentreffen bereitete viel Spaß

Elkhausen/Katzwinkel. Am Sonntag (12. Januar) trafen sich die ehemaligen Königinnen vom Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel ...

Vorverkauf für Karnevalstage mit der KG Wissen hat begonnen

Wisse. Los geht es an Altweiber, dem 20. Februar 2020 um 13.11 Uhr mit der großen Rathausstürmung, der eine Faschingsparty ...

Weitere Artikel


Zum Kirchentag nach Bremen fahren

Kreis Altenkirchen/Bremen. Vor zwei Jahren – im Juni 2007 – war Köln Austragungsort des Deutschen Evangelischen Kirchentages. ...

Dieter Rütscher bleibt Vorsitzender

Mammelzen. Der MGV Hüttenhofen bereitet sich in diesem Jahr mittels einer Singefreizeit in Marburg auf das eigene Sängerfest ...

Vorstand einstimmig bestätigt

Oberirsen. Die Mitglieder des Gemischten Chores "Im Grunde" Oberirsen wählten einstimmig ihren Vorstand. Dietmar Eschemann ...

Gefahrenpunkte entschärfen

Kirchen-Wingendorf. Um Maßnahmen für eine Entschärfung der Gefahrenpunkte entlang der Kreisstraße 94 zu diskutieren trafen ...

"Barrelhouse Jazzband" kommt

Hamm. Die Barrelhouse Jazzband, seit 1968 Ehrenbürgerin von New Orleans, gastiert am Freitag, 24. April, zum dritten Mal ...

Stimmung pur im beheizten Zelt

Herdorf. Die Karnevalssession 2008/2009 neigt sich dem veranstaltungsreichen Höhepunkt zu. Herdorf lädt nun bereits zum dritten ...

Werbung