Werbung

Region |


Nachricht vom 19.02.2009    

XXXL-Vehikel sorgt für Aufsehen

Ein übers andere Mal sorgt die Stretch-Limousine des Altenkirchener Prinzen Sandro I. für Aufsehen. Das wird beim Umzug am Sonntag nicht anders sein.

stretch limousine

Birnbach. Und wieder prägt ein überdimensionales Automobil die Szene des karnevalistischen Lindwurms, der sich am Sonntag durch die Kreisstadt schlängeln wird. Prinz Sandro I. und sein Prinzenteam sorgten bereits in der gesamten Session, egal wo sie auftauchten, für Aufsehen mit ihrem XXXL-Long-Vehikel, der Stretch Limousine. Jetzt erstellten die Elferratsmitglieder, Prinzenteam und Freunde in vielen Stunden der Freizeit in der Birnbacher Wagenhalle dieses Automobil in vergrößerter Form. Noch steht es sicher behütet unter Dach. Ab Sonntag bewegt sich dieses Automonstrum auf drei Karnevalsumzügen und seine Insassen werfen Kamelle und andere Dinge unter das närrische Volk. (wwa) Foto: Wachow



Interessante Artikel




Kommentare zu: XXXL-Vehikel sorgt für Aufsehen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

Materialcontainer in Steinebach stand in Flammen

Steinebach. Die Feuerwehr Steinebach wurde um 14:45 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert. Die unter Leitung des stellvertretenden ...

Windpark Friesenhagen: NI will bei Genehmigung Klage erheben

Friesenhagen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat sich im bisherigen Verfahren beteiligt und einen umfassenden anwaltlichen ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen lädt zum Bierbrauen

Altenkirchen. Es wird ein Märzenbier mit Gerätschaften, die größtenteils in jedem Haushalt vorhanden sind oder die einfach ...

Aufgepasst: Wieder Betrüger im Westerwald unterwegs

Kreisgebiet. Aufgefallen sind achtsamen Bürgern solche dubiosen Vertreter zum Beispiel in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Weitere Artikel


Feuerwerk des närrischen Nachwuchses

Oberlahr. Karina, Johannes und Joachim Barten, Marvin Holzapfel, Ricarda Kleimann und Svenja Büdenbender übten sich als gemeinsame ...

Die heiße Phase hat begonnen

Wissen/Hamm. Egal, wohin man schaut – in den Hochburgen des Karnevals im Kreis übernahmen an Weiberfastnacht die Frauen das ...

Sandro I. besuchte Seniorenheim

Flammersfeld. Das staunten die Bewohner des Alten- und Pflegeheims Haus Weinbrenner in Flammersfeld nicht schlecht, als mitten ...

221 machten das Sportabzeichen

Hemmelzen. Nach der Winterwanderung fanden sich die Teilnehmer der ASG-Veranstaltung zum gemeinsamen Mittagessen und der ...

Ein Platz zum Wohlfühlen

Hachenburg. „Hachenburg ist so, wie Deutschland gerne wäre: reich und schön.“ Es ist verlockend, dieses Zitat des Magazins ...

Karneval kennt keine Grenzen

Siegburg/Wissen. Der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Frithjof Kühn, hatte beim legendären Empfang im Kreishaus auch über ...

Werbung