Werbung

Nachricht vom 29.05.2016    

Die SG Hoher Westerwald verpasst die Sensation

Das Wunder von Wissen ist ausgeblieben: Im Finale um den Bitburger Rheinlandpokal setzte sich der Favorit durch – Regionalligist Eintracht Trier hatte am Samstagnachmittag, den 28. Mai, im Duell mit dem vier Klassen tiefer angesiedelten A-Ligisten SG Hoher Westerwald/ Niederroßbach/ Emmerichenhain klar die Nase vorn.

Fotos: Willi Simon

Wissen. Am Ende der 90 Minuten im Wissener Dr. Grosse-Sieg-Stadion hieß es 5:1 (3:1) für das von Peter Rubeck trainierte Team. Rund 1.800 Zuschauer verfolgten die Partie vor Ort – und ein Millionenpublikum in der ARD. Beim „Finaltag der Amateure“ wurden über den Samstagnachmittag verteilt insgesamt 17 Landespokalendspiele in drei Konferenzschaltungen im Fernsehen live übertragen.

Nach zwei Toren des Trierers Benedikt Koep (15. und 36. Min.) konnten die Westerwälder durch einen Bilderbuch-Freistoß von Mario Pavelic in der 43. Minute den Anschlusstreffer erzielen. Allerdings praktisch im Gegenzug stellte Koep mit seinem dritten Treffer nach Steilpass von Robin Garnier den alten Abstand aber wieder her (44.).

In der zweiten Halbzeit war es erneut Koep der mit seinem vierten Treffer in der 58. Minute auf 4:1 für die Eintracht erhöhte. Die Spieler der Westerwälder kämpften bravourös, konnten aber den fünften Treffer der Trierer in der 83. Minute (Buchner) nicht verhindern.

SG-Trainer Nihad Mujakic: „Ich bin stolz auf das Team. Das Ergebnis war zwar standesgemäß, trotzdem haben wir uns super verkauft. Ein, zwei Tore ärgern mich aber schon. Sie waren vermeidbar.“ Sein Pendant Peter Rubeck gratulierte der SG für deren Auftritt. Unterm Strich ist er mit der gesamten Saison zufrieden: „Wir haben unsere Ziele zum Teil sogar übertroffen.“

Gejubelt wurde nach dem Abpfiff des absolut sicher leitenden Referees Ingo Kreutz nicht nur im Lager des Siegers. Auch Spieler, Trainer, Verantwortliche und die vielen mitgereisten Anhänger aus Niederroßbach und Emmerichenhain konnten angesichts des couragierten Auftritts, einer fabelhaften Siegesserie im Bitburger Rheinlandpokal und der Meisterschaft in der A-Klasse Westerwald/Sieg zufrieden dreinschauen. Zudem gibt es ja noch die Möglichkeit, am kommenden Samstag, 5. Juni, mit einem Erfolg gegen die SG Steineroth den Kreispokal zu erringen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Die SG Hoher Westerwald verpasst die Sensation

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


Grobschnitt-Fantreffen im Haus Hellertal

Alsdorf. Zum nunmehr 18. Mal treffen sich die Grobschnittfans aus nah und fern zu diesem international bekannten Event. Natürlich ...

Tischtennis-Turnier sorgte für Überraschungen

Altenkirchen. Trotz rückläufiger Zahlen im Nachwuchsbereich kann die Tischtennis Region Westerwald Nord auf eine sportlich ...

Raser aus dem Verkehr gezogen

Hövels-Siegenthal. Im Rahmen der Verkehrsüberwachung durch die Polizei wurden am Freitag, 27. Mai, zwischen 16 und 18 Uhr ...

Neues Firmengebäude feierlich eröffnet

Steinebach. Am Mittwoch, 25. Mai eröffneten Markus Beichler und seine Lebensgefährtin Sarah Thannhäuser ihr neues Firmengebäude ...

Über Sicherheit im Daadener Land informiert

Daaden. Im Daadener Rathaus fand am Dienstag eine weitere sehr gut besuchte Veranstaltung des Rates für Kriminalitätsvorbeugung ...

Alarm für die Feuerwehr: Propangasverpuffung im Kanal

Pracht-Wickhausen. Am Samstag, 28. Mai, um 18:28 Uhr, erhielt die Integrierte Leitstelle Montabaur die Mitteilung eines ...

Werbung