Werbung

Nachricht vom 29.05.2016    

Tischtennis-Turnier sorgte für Überraschungen

Aus drei Landkreisen kamen die jungen Tischtennistalente zum Turnier der Tischtennis Region Westerwald Nord nach Altenkirchen. Alina Gehlbach und Filip Flemming sorgten für die größte Überraschung. Sie siegten beide in den jeweils höheren Klassen.

Schülerinnen der Klasse C beim Turnier. Fotos: pr

Altenkirchen. Trotz rückläufiger Zahlen im Nachwuchsbereich kann die Tischtennis Region Westerwald Nord auf eine sportlich zufriedenstellende Regionsrangliste der Jugend/Schüler zurück blicken. „Wir haben zwar nicht mehr ganz die Leistungsdichte wie noch vor einigen Jahren aber dennoch einige richtige gute Talente die viele gute Spiele gezeigt haben“, bescheinigen unisono das Regionsjugendteam Benni Breuer (VfL Dermbach) und Yvonne Heidepeter (ASG Altenkirchen) dem Regionsnachwuchs nicht nur Quantität sondern auch Qualität.

Aufgrund ihrer starken Leistungen bei vergangenen Ranglisten/Meisterschaften wurden vom Tischtennis-Verband bzw. der Region folgende Spieler bis zur Verbandsrangliste freigestellt:
A-Schüler: Eric Ly und Paul Richter (TuS Weitefeld-Langenbach), B-Schüler: Filip Flemming (TuS Weitefeld-La.) und Tobias Sältzer (TTG Mündersbach/Höchstenbach). B-Schülerinnen: Celine Wagener (VfL Kirchen).

Bis zur Verbandsvorrangliste Nord/West am 25./26. Juni in Altenahr: B-Schülerin Alina Gehlbach (TTF Oberwesterwald).

Bis zur Bezirksrangliste Nord am 11./12. Juni in Windhagen: Mädchen: Lisa-Marie Jung (TTG Mündersbach/Höchstenbach), A-Schüler: Nico Schnell (TTF Oberwesterwald), A-Schülerinnen: Marie Denter (TTG Mündersbach/Höchstenbach), B-Schülerinnen: Finja Hermann (TTF Oberwesterwald).

Jeweils die ersten vier Platzierten jeder Konkurrenz qualifizieren sich für die Bezirksranglisten am 11./12. Juni in Windhagen. Hinzu kommen noch die freigestellten Spielerinnen und Spieler plus die Spieler/innen der anderen Regionen.

Für die größte Überraschung sorgte bei der diesjährigen A-Schülerinnen-Rangliste sicherlich die noch B-Schülerin Alina Gehlbach von den TTF Oberwesterwald. Alina setzte sich erstmals gegen die amtierende B-Schülerinnen Rheinlandmeisterin Celine Wagener vom VfL Kirchen klar mit 3:0 durch. Auf den Plätzen drei und vier folgten mit Louisa Groß und Finja Hermann ebenfalls Spielerinnen der TTF Oberwesterwald.

Ähnlich die Dominanz des TuS Weitefeld bei den A-Schülern: hier gelang es Filip Flemming (eigentlich noch B-Schüler) in einer unglaublich souveränen Art und Weise auch die klassenhöhere A-Schüler-Rangliste vor Bastian Gehlbach (TTF Oberwesterwald) und seinen Vereinskollegen Luke Hammer und Roman Rosenfeld zu gewinnen. Mit Flemming und Tobias Sältzer stellt die Region derzeit mit die stärksten B-Schüler im gesamten TTVR.

Die Jungenkonkurrenz wurde wie erwartet von den beiden fleißigen Oberliga-Nachwuchsspielern des TuS Weitefeld-Langenbach, Paul Richter und Tim Antimiczuk, dominiert. Während Ranglistensieger Richter nur zwei Sätze in der Endrunde abgab, waren es bei Antimiczuk derer fünf. Platz drei belegte Max Weyel vom VfL Kirchen, 4. wurde Eugen Schumacher von der TTF Oberwesterwald.

Überragend spielte bei den Mädchen erwartungsgemäß Miriam Metz von den TTF Oberwesterwald. Sie gab in der Endrunde lediglich gegen Lokalmatadorin und spätere zweite Lisa Beyer von der ASG Altenkirchen einen Satz ab. Dritte wurde Tanja Schumacher (TTF Oberwesterwald) vor Lisa Pöttgen vom ehemaligen Bundesliganachwuchs FSV Kroppach.

Mit Felix Meyer schickte der SV Alsdorf ein großes Talent in der B-Schüler-Konkurrenz ins Rennen und wurde mit dem Ranglistensieg belohnt. „Felix bringt viele wichtige Dinge mit die ein guter Tischtennisspieler braucht“, zeigte sich auch Regionskader-Trainer Andreas Greb sehr zufrieden mit Felix Leistung. Ohne Probleme verwies Meyer Felix Klapper von der DJK Betzdorf und Jonas Weber von der TTG Mündersbach/Höchstenbach auf die Plätze.

Ranglistensiegerin bei den B-Schülerinnen wurde Sara Wagner von der TTG Zinnau/Nister vor Hannah Vohs (TTSG Brachbach/Mudersbach), Katharina Marie Helsper (TuS Bad Marienberg) und Maja Altjohann (TuS Weitefeld-Langenbach).

Auf den Spuren ihres „größeren“ Bruders Tobias ist Sabrina Sältzer, die in der C-Schülerinnen-Klasse keinen Satz abgab und vor Julietta Müller (TuS Weitefeld-Langenbach) und ihrer Vereinskollegin Sophie Leins Regionsranglistensiegerin 2016 wurde.

Raphael Klein (VfL Dermbach) setzte sich in der jüngsten C-Schüler-Konkurrenz vor Leon Lieback (FSV Kroppach), David Sieger (TTF Oberwesterwald) und Matti Brodbeck (VfL Kirchen) durch.

Für erneut optimale Rahmenbedingungen in einem tollen Altenkirchener Sportzentrum sorgte Gerhard Demmer, TT-Abteilungsleiter der ASG Altenkirchen, zusammen mit seinem erfahrenen und eingespielten Turnier-Team. Verantwortlich für einen reibungslosen sportlichen Ablauf waren Benni Breuer (VfL Dermbach) und Yvonne Heidepeter (ASG Altenkirchen).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Tischtennis-Turnier sorgte für Überraschungen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Raser aus dem Verkehr gezogen

Hövels-Siegenthal. Im Rahmen der Verkehrsüberwachung durch die Polizei wurden am Freitag, 27. Mai, zwischen 16 und 18 Uhr ...

SSV Almersbach ist Kreismeister in der Kreisliga B

Alpenrod. Mit seinen beiden Treffern in der 34. Minute - auf Pass von Walter Buchholz - und 76. Minute durch kluge Zurückgabe ...

Menschen mit Beeinträchtigungen zeigen eigene Bilder

Hachenburg. Es ist eine ganz besondere kleine Ausstellung, die die Westerwald Bank in ihrer Hachenburger Filiale eröffnet ...

Grobschnitt-Fantreffen im Haus Hellertal

Alsdorf. Zum nunmehr 18. Mal treffen sich die Grobschnittfans aus nah und fern zu diesem international bekannten Event. Natürlich ...

Die SG Hoher Westerwald verpasst die Sensation

Wissen. Am Ende der 90 Minuten im Wissener Dr. Grosse-Sieg-Stadion hieß es 5:1 (3:1) für das von Peter Rubeck trainierte ...

Neues Firmengebäude feierlich eröffnet

Steinebach. Am Mittwoch, 25. Mai eröffneten Markus Beichler und seine Lebensgefährtin Sarah Thannhäuser ihr neues Firmengebäude ...

Werbung