Werbung

Nachricht vom 30.05.2016    

SV "Im Grunde" Marenbach ermittelte Majestäten

Im gut besuchten Schützenhaus in Marenbach trafen sich die Mitglieder des SV „Im Grunde“ Marenbach zur Ermittlung der Majestäten für das Jubiläumsjahr. Die Marenbacher Schützen feiern zwei Jubiläen: der Förderverein wird 25 Jahre alt, der Schützenverein feiert 50-jähriges Bestehen. Einen fairen Kampf um die Königswürde konnte Burkhard Cholewa für sich entscheiden.

Die Majestäten im Jubiläumsjahr, von links: Kaiser Ralf Hopbach und seine Ehefrau, König Burkhard Cholewa mit Ehefrau, Kronprinzessin Jaqueline Hassel und Schülerprinz Hendrik Schneider. Fotos: kkö

Oberirsen-Marenbach. Am Sonntag, 29. Mai trafen sich die Mitglieder des SV „Im Grunde“ Marenbach im Schützenhaus, um die Majestäten für das Jubiläumsjahr zu ermitteln. Die Würde des Schützenkaisers war bereits am 1. Mai ausgeschossen worden. Zum Kaiserschießen waren die beiden Ex-Majestäten, Ralf Hopbach und Jörg Düvel, sowie der amtierende König Kurt-Werner Schneider angetreten. Mit dem 332. Schuss fiel bei Ralf Hopbach, der bereits 2012/14 Kaiser war, der Rumpf zu Boden. Damit löst Hopbach, beim Jubiläumsfest, Florian Ackermann ab. An seiner Seite steht für zwei Jahre seine Frau Beate.

Nun sollten die Majestäten ermittelt werden. Bei den Schülern traten sieben Bewerber an. Um die Ehre, im Jubiläumsjahr, Schülerprinz oder Prinzessin zu sein wurde hart gekämpft. Alle Beteiligten gaben ihr Bestes und waren sehr konzentriert bei der Sache, wie die Schießleitung sagte. Hendrik Schneider traf dann mit dem 192. Schuss den Kopf des Vogels und wurde damit Schülerprinz.

Den Schülern folgten die Jugendlichen des Vereins. Auch hier wurden erst die Trophäen aufgeschossen Nachdem die Gewinner der Trophäen ermittelt waren, gab es eine kurze Mittagspause, in der sich alle, mit Köstlichkeiten vom Grill sowie diversen Salaten, stärken konnten. Die Feuerwehr Weyerbusch hatte die Bewirtung übernommen.
Die neue Kronprinzessin der Marenbacher Schützen ist Jaqueline Hassel, die mit dem 321. Schuss den Kopf des Vogels traf und damit den Verein als Kronprinzessin im Jubiläumsjahr vertritt.

Als der Vorsitzende, Udo Walterschen, dann zum Königsschießen bat, vor dem traditionsgemäß auch erst Trophäen ausgeschossen wurden, wurde es ruhig im Saal. Niemand wusste ob und wie viele Personen sich um dieses Amt bewerben würden. Fünf Bewerber und zwei Bewerberinnen trafen sich auf dem Schießstand. Hier erläuterte Walterschen die Regularien. Nach zähem fairem Ringen fiel der Vogel dann gegen 19.45 Uhr, wie in Zeitlupe. Der Jubiläumskönig der Marenbacher Schützen, Burkhard Cholewa, stand fest. Der Sieger wurde von allen Teilnehmern beglückwünscht und bedankte sich bei den Mitstreitern. Er wird den SV „Im Grunde“ Marenbach bei den kommenden Festen vertreten, nachdem er am 23. Juli gekrönt wird. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: SV "Im Grunde" Marenbach ermittelte Majestäten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

WSV sichert sich mit neuem Vereinsrekord endgültig den Klassenerhalt

Wissen/Niederaula. Zunächst musste der WSV gegen den deutschen Rekordmeister St. Hubertus Elsen antreten. Die Mannschaft ...

Männerarbeit des Kirchenkreises für Deutschen Engagementpreis nominiert

Berlin/Altenkirchen. Bereits 2018 wurde die heimische Männerarbeit unter der Leitung Bienemanns für Ihr beispielgebendes, ...

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Drei neue Schießleiter für die RK Wisserland

Wissen/Betzdorf. Wienand selbst ließ sich im Spätsommer bei der Deutschen Schießsport Union in ihrem Leistungszentrum in ...

DLRG Betzdorf/Kirchen beweist sich bei Wellenwettkampf

Die Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen nahm zum ersten Mal mit zwei Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Das auserkorene Ziel ...

Weitere Artikel


Lautwein und Noll mit guten Platzierungen

Betzdorf. An Fronleichnam zeigten die Betzdorfer Radrennfahrer vom Team Schäfer Shop wiedermal ihre Klasse. In toller Teamarbeit ...

Kyffhäuser-Kameradschaft ermittelte Majestäten

Steinebach. Am Sonntag, 22. Mai eröffnete der noch amtierende Schützenkönig Detlef Brenner einen spannenden Wettkampf um ...

Beach-Soccer Cup kam gut an

Altenkirchen. Am Sonntag, 29. Mai fand auf der Beach-Soccer Anlage im Sportpark Glockenspitze in Altenkirchen der erste Beach-Soccer ...

Aktuelle Warnung vor dem Konsum von "Kräutermischungen"

Betzdorf. Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen sind seit Ende April im Raum Betzdorf bei mindestens sieben Jugendlichen ...

Auch das ist Verkehrsunfallflucht

Wissen-Pirzenthal. Am Morgen des 29. Mai wurde der Polizei in Wissen gegen 9 Uhr ein PKW gemeldet, welcher unfallbeschädigt ...

Menschen mit Beeinträchtigungen zeigen eigene Bilder

Hachenburg. Es ist eine ganz besondere kleine Ausstellung, die die Westerwald Bank in ihrer Hachenburger Filiale eröffnet ...

Werbung