Werbung

Nachricht vom 02.06.2016    

Feuerwehr Elkenroth / Nauroth zeigt patientengerechte Rettung

Die Feuerwehrmänner und -frauen der Freiwilligen Feuerwehr Elkenroth/Nauroth (Löschzug III der Verbandsgemeinde Gebhardshain) folgten kürzlich gerne der Einladung des Elkenrother Autohauses Strunk, um dort im Rahmen des Tages der offenen Tür die patientengerechte Rettung einer verunfallten Person aus einem Pkw zu demonstrieren.

Foto: Veranstalter

Elkenroth. Da der Inhaber des Autohauses, Avni Yildiz, sich für das Übungsszenario als Fahrer des Unfallfahrzeugs zur Verfügung stellte, erlebte er dabei selbst hautnah, welche Betreuungs- und Schutzmaßnahmen bei einem derartigen Einsatz zum Wohle des Unfallopfers ergriffen werden müssen, um diesen emotional zu stabilisieren und vor weiteren Gefahren zu schützen.

Im Rahmen der Demonstrationsübung zeigten die Kräfte des Löschzugs III den Besuchern zunächst, welche Handlungsschritte hinsichtlich der Verkehrssicherung zur Absicherung der Einsatzstelle und zur Sicherung des Brandschutzes vorzunehmen sind. Ebenso wurde veranschaulicht, welche Maßnahmen zur Ausschaltung der Fahrzeugelektrik, zur Stabilisierung und Sicherung des Unfallfahrzeugs sowie bezüglich auslaufender Kraftstoffe und Betriebsmittel ergriffen werden müssen.

Letztlich wurde den Zuschauern demonstriert, wie ein eingeklemmter Fahrzeugführer patientenorientiert und professionell mit speziellen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel Airbag Schutz, Gurtmesser, Geräten zum Glasmanagement und einem hydraulischem Rettungssatz aus einem verunfallten Pkw befreit werden kann.



Da die gesamte Übungsmaßnahme von der Moderation des Feuerwehrangehörigen Christian Rosenthal begleitet wurde, erhielten die zahlreichen Zuschauer während der gesamten Übungseinheit ausführliche Informationen zu den eingesetzten Geräten und vorgenommenen Handlungsschritten, sodass sie dem gesamten Einsatzgeschehen gut folgen konnten.

Nach Abschluss der Rettungsübung bedankte sich das Publikum mit einem kräftigen Applaus, bevor Yildiz seinen herzlichen Dank an die Feuerwehrmänner und -frauen aus Elkenroth und Nauroth richtete.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feuerwehr Elkenroth / Nauroth zeigt patientengerechte Rettung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Herdorf reißt Grundschulgebäude Schneiderstraße ab

Herdorf. Im Januar 1982 wurde das Grundschulgebäude eingeweiht und galt damals als zukunftsweisend in seiner Flachbauweise, ...

Anbau Kindertagesstätte "Wiesengrund" geht zügig voran

Kirchen/Herkersdorf. Denn ebenso wie am Tag des Spatenstiches regnete es wieder einmal und die Arbeiter waren schon zu bedauern. ...

ADAC-Fahrradturnier an der Grundschule Hamm

Hamm. „Wer wird Fahrrad-Champion?“ So lautete die spannende Frage, die sich 208 Schülerinnen und Schüler der Grundschule ...

Bundespräsident spricht kommunalen Vertretern Dank aus

Kreisgebiet. Bundespräsident Joachim Gauck hatte am 23. Mai, dem Tag des Grundgesetzes, rund 700 Kommunalpolitiker aus allen ...

Spielen an der frischen Luft: Studie zeigt, was Kinder wirklich wollen

Region. Unter dem Motto „Spielen überwindet Grenzen!" nahmen insgesamt 1.825 Kinder und Jugendliche an der Online-Umfrage ...

Special Olympics starten am 6. Juni

Im Vorfeld der Nationalen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung in Hannover (6. bis 10. Juni) fand im Haus des Sports ...

Werbung