Werbung

Nachricht vom 06.06.2016    

Trafostation in Roth brannte

Ein Brand der Trafostation in Roth an der B 256 sorgte am Sonntagnachmittag, 5. Juni für den Einsatz der Feuerwehr Hamm. Die Trafstation wurde beim Brand völlig zerstört. Der Energieversorger war vor Ort, die Orte Roth und Oettershagen waren ohne Strom.

Fotos: Feuerwehr

Roth/Oettershagen. Am Sonntagnachmittag, 5. Juni, um 15.38 Uhr wurden die Feuerwehr Hamm/Sieg von der Leitstelle in Montabaur alarmiert. Gemeldet wird ein brennendes Trafohäuschen in Roth an der alten Molkerei. Als die ersten Einsatzkräfte in Roth eintreffen, ist eine starke Rauchentwicklung aus den Lüftungsschlitzen einer Trafostation in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße 62 festzustellen.

Der Energieversorger wurde sofort durch die Funkeinsatzzentrale der Feuerwehr Hamm informiert und ein Techniker angefordert. Vor Ort ging ein Trupp mit Atemschutzgeräten ausgerüstet vor und versucht mit einem Feuerlöscher den Brand zu bekämpfen. Nachdem der Energieversorger die Stromversorgung zur Trafostation abgeschaltet hatte, konnten die Türen der Station gefahrlos geöffnet und die Brandbekämpfung begonnen werden. Mit einer Wärmebildkamera überprüften die Einsatzkräfte, ob noch Glutnester vorhanden sind. Für die Brandbekämpfung wurde dann eine Mittelschaumpistole eingesetzt.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr aus Hamm die Polizei Altenkirchen und der DRK Ortsverein mit einem Fahrzeug. Verletzt wurde niemand. Über die Schadenshöhe und die Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Ortschaften Roth und Oettershagen waren vorübergehend ohne Stromversorgung. Der Energieversorger arbeitete mit Hochdruck an einer Lösung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Ein „surrealer“ Schulabgang an der IGS Betzdorf-Kirchen

Das war ein absolut ungewöhnlicher Morgen für die Schulabgänger der Jahrgangsstufen 9 und 10 der IGS Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen. Woraufhin sie so lange gefiebert hatten, auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Schulzeit und die Aushändigung des Zeugnisses im feierlichen Rahmen – das konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht in üblicher Art und Weise erfolgen.


Für den Urlaub zwischendurch: Waldschwimmbad Hamm öffnet

Am Samstag, 4. Juli, ist es so weit: Auch in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) wird die Freibadsaison eröffnet. Gerade jetzt, wo bei vielen das Reisen flachfällt, bietet sich das Waldschwimmbad Thalhausermühle mit seinem chemiefreien Wasser und der riesigen Fläche für einen „kleinen Urlaub zwischendurch“ an.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.


Gemeinsam aus der Krise mit dem „KulturGenussSommer“

Unter dem Motto „KulturGenussSommer“ wird es in den nächsten Wochen zahlreiche Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Hamm geben, kündigt Emilienne Markus vom Tourismusbüro Hamm an. Hierzu zählen neben Konzerten und Lesungen auch kulinarische Highlights sowie politischer Talk.




Aktuelle Artikel aus Region


Herdorfs erstes eGame-Turnier lockt Fußball-Zockfreunde

Herdorf. Nachdem das erste FIFA-Turnier der Betreiber am ebenfalls eigenen Standort Woody’s in Betzdorf ein voller Erfolg ...

"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

Altenkirchen. Da wird in akribischer Kleinarbeit der erste Haushalt für die fusionierte Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld ...

Viel erleben auf dem Radrundweg Seenplatte (I)

Montabaur. Ein weiteres Highlight der Tour ist der große Abenteuerspielplatz bei Steinen-Dreifelden. Dieser Waldspielplatz ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die Wettermeckerei

Jeder von uns kennt es: Kaum schaut man morgens aus dem Fenster, stellt sich auch schon Unzufriedenheit ein. Sollte es nicht ...

Schüler der Realschule plus Wissen spenden an Kinderklinik

Wissen/Siegen. Den Jugendlichen war klar, dass sie das Geld einem sozialen Zweck in der Region zugutekommen lassen wollten. ...

Kochbuch der Gelben Villa: Was Leib und Seele zusammenhält

Kirchen. Das Gemeindepsychiatrische Zentrum Gelbe Villa ist ein Ort der Begegnung. Menschen mit psychischen Erkrankungen ...

Weitere Artikel


Feuerwehrfest des Abschieds und des Neuanfangs

Kirchen. Zwei Jahre diente Christian Baldus der Verbandsgemeinde Kirchen als Wehrleiter. Nun sah der selbstständige Schornsteinfeger ...

Faustballer mit nur zwei Punkten am Heimspieltag

Kirchen. Am 3. Spieltag der Faustball-Verbandsliga konnte die Mannschaft des VfL Kirchen in der Männerklasse nur zwei Punkte ...

Paul-Lukas Knautz beim Down-Sportlerfestival in Frankfurt

Daaden. Bereits zum vierten Mal in Folge startete der achtjährige Down-Syndrom-Athlet Paul-Lukas Knautz aus Daaden, welcher ...

Trafostation in Mudersbach explodierte

Mudersbach. Am Sonntag, 5. Juni, gegen 14.32 Uhr wurden die Löschzüge des Ausrückebereichs Siegtal, Brachbach, Mudersbach ...

FDP-Kreisparteitag im Zeichen der Ampel-Koalition

Gieleroth/ Kreisgebiet. Er hat als Kreisvorsitzender den Höhenflug seiner Partei erlebt – wie auch den tiefen Absturz und ...

Höhepunkt der Literaturtage: Ortheil las im Kulturwerk

Wissen. Maria Bastian-Erll, Programmleiterin der Westerwälder Literaturtage begrüßte den Schriftsteller im Kulturwerk. Ortheils ...

Werbung