Werbung

Nachricht vom 10.06.2016    

Kreismusikschule in Kassel bei Bundeswettbewerb erfolgreich

In Kassel fand der 53. Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" statt. Zwei junge Talente der Kreismusikschule Altenkirchen waren dabei und ihr Erfolg kann sich sehen lassen. Franziska Schulte aus Wissen und Arnold Maklezow aus Hachenburg erreichten hervorragende Bewertungen und Platzierungen. Rund 1500 Teilnehmer/innen hatten sich bundesweit qualifiziert, drei Wettbewerbstage in Kassel waren spannend bis die Ergebnisse feststanden.

Fröhliche Gesichter beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert in Kassel, von links: Milena Lenz, Gesangspädagogin Kreismusikschule, Preisträgerin Franziska Schulte und Jan Reifenrath, der mit der Gitarre die Begleitung übernahm.

Altenkirchen/Hachenburg. Als junger Musikschüler am Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ teilnehmen zu dürfen - sozusagen den Deutschen Jugendmeisterschaften - ist ein riesiger Erfolg, den nur ganz wenige für sich verbuchen können: man hat sich durch Regional- und Landesentscheid gekämpft, geübt und wieder geübt, brauchte einen langen Atem um die Spannung und das Niveau über fünf Monate lang zu halten, um dann schließlich im „Olymp“ des Deutschen Musikernachwuchses ankommen zu können.

Zwei Schülern der Kreismusikschule Altenkirchen war dieser Erfolg in diesem Jahr vergönnt: Franziska Schulte aus Wissen und Arnold Maklezow aus Hachenburg. Beide traten in der documenta-Stadt Kassel beim 53. Bundeswettbewerb an.

Franziska Schulte erreichte in der Kategorie „Rock-Pop Gesang“ einen sagenhaften 2. Preis mit 22 Punkten. In der höchsten Altersgruppe VI stellte sie sich der mit 31 Teilnehmern starken Konkurrenz aus allen Landesteilen. Die sympathische Mezzosopranistin präsentierte bei ihrem Wettbewerbsauftritt vier stilistisch verschiedene Songs. Einen Liedvortrag begleitete sie selbst am Flügel, zu zwei Vorträgen wurde sie von Jan Reifenrath (25) aus Wissen mit der Akustikgitarre begleitet, selbst ehemals Schüler der Kreismusikschule. Franziska Schulte ist seit 2008 Gesangsschülerin in der Klasse von Milena Lenz an der Kreismusikschule. Seit zweieinhalb Jahren erhält sie zudem Klavierunterricht bei Elmar Hüsch. Sie ist das Paradebeispiel einer erfolgreichen Musikschullaufbahn, denn im Alter von vier Jahren begann sie mit der „Musikalischen Früherziehung“ und lernte später auch Blockflöte und Gitarre. In Franziskas Freizeit ist Musik ein wichtiger Faktor: sie ist Sängerin in der Band "Party Factory" und zusammen mit ihrem Gitarrenbegleiter Jan Reifenrath ist sie das Akustik Duo "Einklang".

Der zweite Musikschüler im Bundeswettbewerb, Arnold Maklezow aus Hachenburg, ist 13 Jahre alt und trat damit als einer der jüngsten Teilnehmer überhaupt in der Kategorie Akkordeon solo an. Arnolds Vortrag wurde mit 19 Punkten und dem Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ bewertet. Er musste drei stilistisch vollständige Werke, davon mindestens ein Originalwerk für Akkordeon, vortragen. Arnold ist seit einigen Jahren Schüler der Akkordeonklasse von Michael Wagner.

Die Kreismusikschule ist froh und stolz auf ihre jungen Talente und die Tatsache, dass Altenkirchen wiederholt beim Bundeswettbewerb vertreten ist: „Hinter jedem Ergebnis steckt enorm viel Arbeit, denn ohne kontinuierliches Üben, motivierende und fordernde Lehrkräfte sowie engagierte Eltern wäre das nicht möglich“, so Schulleiter Michael Ullrich.

Rund 1.500 Einzelwettbewerbteilnehmer hatten sich für das Finale des über drei Wettbewerbsebenen ausgetragenen renommierten Nachwuchswettbewerbs qualifiziert. Der Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert", ein Projekt unter dem Dach des Deutschen Musikrates, ist ein weltweit beachtetes Leuchtturm-Projekt zur Förderung junger Musikerinnen und Musiker und unzählige Male debütierten hier junge Musik-Talente, die heute zum Teil international bekannte Stars sind.

Informationen, nicht nur zu "Jugend Musiziert", sondern zum Musikunterricht mit allen gängigen Instrumenten gibt das Büro der Kreismusikschule gerne: Telefon 02681-812283 oder www.kreismusikschuleAK.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreismusikschule in Kassel bei Bundeswettbewerb erfolgreich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Weitere Artikel


Langjährige Mitarbeit als Vertrauensbeweis gewertet

Wahlrod. Gemeinsam blickte man auf das bisher Geleistete zurück. Zur Erinnerung an dieses Ereignis bekamen die Jubilare Urkunden ...

Tag der offenen Tür beim Hauptzollamt Koblenz

Koblenz. Im Außenbereich werden neben dem Röntgenmobil vom Flughafen Hahn noch andere Einsatzfahrzeuge zu sehen sein, die ...

Ein Beitrag zur Geschichte der Verbandsgemeinde Flammersfeld

Flammersfeld. Dr. Franz-Josef Wuermeling, geboren 1900 in Charlottenburg, gestorben 1986 in Münster, ging für Flammersfeld ...

Der Schützenkönig ist der Repräsentant

Wissen. Einmal im Jahr ist beim Wissener Traditionsverein Schützenfest. Seit 1870 haben sich, außer in Kriegs- und folgenden ...

Vater-Kind Tag ein Supererfolg

Alsdorf. Ein fröhliches Treiben konnte man kürzlich auf dem Außengelände der Kindertagesstätte "Hand in Hand" der Lebenshilfe ...

CDU begrüßt Erfolg des Förderprogramms

Wissen. Die CDU-Fraktion im Wissener Stadtrat zeigt sich erfreut über die positive Entwicklung des Förderprogramms „Aktives ...

Werbung