Werbung

Region |


Nachricht vom 24.02.2009    

Zelt war fest in Möhnenhand

Fest in der Hand hatten die Wernder Möhnen das närrische Geschehen in einem brechend vollen Zelt.

sunshines

Willroth. Es krachte nur so im Wernder Festzelt, als die Möhnen, das Heft in die Hand nahmen. Das Zelt war brechend voll, als die Ober-Eulen-Möhne das Programm eröffnete. Zuvor waren die drei Möhnenabteilungen - Möhnen, Jungmöhnen und Petticoats -, begleitet von den Wernder Tanzgarden, aufgezogen. Die rot-weißen Funken eröffneten das tänzerische Programm. Ihnen folgten die "Sunshines" mit ihrem klasse Showtanz, das Solomariechen Svenja Kaap, das Funkenpaar Tobias Troß und Celine Meffert sowie die große Funkengarde, die das Programm beendete und zwischendurch noch die Show der Männer. Das Wernder Männerballett zeigte nach der Musik von ABBA, was es so tänzerisch drauf hat. Den Einstieg in die Büttenreihe brachte "der Freigänger". Ihm folgte in seiner einmaligen Art der "Penner von der A 3". Eine Überraschung hatte die dritte Möhnenformation, die Petticoats, mit ihrem Auftritt "The best housewives of Wernd" auf Lager. Donnernder Beifall und eine karnevalistische Rakete waren der Lohn. Auch die beiden Mitglieder der Seniorengymnastik hatten ihren Auftritt, "Knoll und Knöllche" statteten den Weibern einen Besuch ab und erzählten aus dem Alltagsleben der Wernder und ihrer Nachbarn. (wwa)
xxx
Einen tollen Showtanz boten die" Sunshines". Fotos: Wachow



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Zelt war fest in Möhnenhand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Premiere der Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“

Daaden. Einlass ist ab 18:30 Uhr, die Show beginnt um 19:00 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei Rewe Schuster, dWS-Com, Büro ...

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, ...

Energiespartipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Kreis Altenkirchen. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material be-dingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, ...

Goldener Oktober: Darum ist das Licht jetzt so besonders

Kreisgebiet. In den nächsten Tagen setzt sich laut WetterOnline ruhiges und niederschlagsfreies Herbstwetter durch und der ...

28-Jähriger reißt bei Unfall Bahnschranke ab

Mudersbach. Beim Befahren des Bahnüberganges musste der 28-Jährige mit seinem Gespann rangieren um die Stelle passieren zu ...

„Hospiz macht Schule“: Eine Woche voller Emotionen

Altenkirchen. Durchgeführt wurde diese von sieben ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die gut ausgebildet, erfahren und gefühlvoll ...

Weitere Artikel


Wissener Umzug mit Besucherrekord

Wissen. Der Veilchendienstagszug in Wissen mit Prinz Ralf I. an der Spitze war einfach extra gut gelungen. Dazu trugen die ...

Kaplan-Dasbach-Haus in Weiberhand

Horhausen. Das Kaplan-Dasbach-Haus war für einen Tag voll in der Hand der Möhnen. Sie zogen mit Macht auf und begeisterten ...

Oberlahrer bekamen nicht genug

Oberlahr. Das hatte das Oberlahrer Festzelt auf dem Sportplatz auch noch nicht erlebt, dass es innerhalb kürzester Zeit zweimal ...

Karneval mal ganz gemütlich

Werkhausen. Die Werkhausener und ihre Freunde feierten den Karneval einmal ganz anders. Ohne Tanz, Sketche, Witze und Lieder, ...

Zum ersten Mal eine Sitzung geboten

Wahlrod/Obererbach. Die Wahlroder Karnevalisten feierten erstmals einen Sitzungskarneval mit Programm. Zu den Gästen mit ...

Prinz heizte Stimmung an

Hilkhausen. Das Hilkhauser Bürgerhaus war viel zu klein. Die Massen drängten sich in den Gesellschaftsraum, um nicht nur ...

Werbung