Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 14.06.2016    

Ausstellungseröffnung Rückblende 2015 bei der SGD Nord

Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) eröffnete zusammen mit Heike Raab, Staatssekretärin und Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales die Ausstellung Rückblende 2015 in der SGD Nord. Die Rückblende zeigt die Arbeiten von Bildjournalisten und Karikaturisten, die mit ihren Werken das politische Leben in Deutschland im Jahr 2015 Revue passieren lassen.

v. l. n. r.:Rainer Kaul, Landrat des Landeskreises Neuwied, Detlef Placzek, Präsident des Landesamtes für Soziales Jugend und Versorgung, Detlev Pilger, MdB, Heike Raab, Staatssekretärin und Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales, Dr. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Sandra Weeser, Vizepräsidentin der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord. Foto: privat

Region. „Die Fotografien und Karikaturen der Rückblende sind Spiegelbilder der politischen Ereignisse des vergangenen Jahres. In unserer schnelllebigen Zeit ist dieser Rückblick sehr wertvoll, um die Erinnerungen an wichtige und bedeutende Momente zu bewahren “, so Kleemann bei der Ausstellungseröffnung.

„Die Rückblende findet bereits zum 32. Mal in Folge statt. Die diesjährige Rückblende unterscheidet sich jedoch grundsätzlich von den letzten Ausgaben. Selten gab es ein Jahr, das durch nur zwei Themen so deutlich geprägt worden ist, die terroristische Gewalt und vor allem die Flüchtlingsproblematik“, so Staatssekretärin Heike Raab.

Gewonnen haben den Wettbewerb der Fotograf Christian Mang und der Karikaturist Thomas Plaßmanns. Christian Mang überzeugte mit einer Fotografie, die ein improvisiertes Flüchtlingslager nahe der slowenisch-österreichischen Grenze zeigt. Thomas Plaßmanns wurde für seine Karikatur über Flüchtlinge, die beim Sprachunterricht die Verspätungen der Bahn, den VW-Abgas-Skandal und die Korruptionsvorwürfe beim DFB als „Deutsche Leitkultur“ belächeln, ausgezeichnet.

Als einzige Station in der Region Mittelrhein gastiert die Rückblende bereits das sechste Mal in der SGD Nord. Die Rückblende ist der höchstdotierte deutsche Wettbewerb für Bildjournalisten. Daran haben 216 Fotografen und 59 Karikaturisten teilgenommen und 1.023 Arbeiten eingereicht. In der Ausstellung sind die besten 150 aus dem vergangenen Jahr zu sehen. Der deutsche Preis für politische Fotografie und Karikatur wird von der Landesvertretung Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) veranstaltet.

Die Ausstellung ist bis zum 1. Juli in der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Stresemannstraße 3-5, montags bis donnerstags von 8-18 Uhr und freitags von 8-16 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. Der Ausstellungskatalog ist vor Ort für 8 Euro erhältlich.
Alle eingereichten Werke zur Rückblende 2015 finden Sie im Internet unter:
www.rueckblende.rlp.de.



Kommentare zu: Ausstellungseröffnung Rückblende 2015 bei der SGD Nord

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Bunte Programmvielfalt für die Besucher beim „KulturGenussSommer“

Im Rahmen des Kultur- und Genusssommers gab es auch am Sonntag, 12. Juli, unterschiedliche Attraktionen in der Verbandsgemeinde Hamm. Das Raiffeisenmuseum und das Heimathaus Hamm boten Führungen an. Am Kloster Marienthal begann der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück. Dabei wurden die Gäste von der Autorin Sonja Roos mit einer Lesung unterhalten. Am Nachmittag kamen dann die Fans der kölschen Musik ins Schwärmen.




Aktuelle Artikel aus Region


Sommerakademie „Malen intensiv“ begeisterte Teilnehmer

Altenkirchen. Unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln wurde gespachtelt, gemalt, lasiert, skizziert und ...

Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Hamm/Au. Der hinter ihm fahrende Motorradfahrer konnte zwar einen Zusammenstoß vermeiden. Dabei stürzte der 69-jährige, aus ...

Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zu Beginn der neuen Woche gibt es weiterhin sechs aktuell positiv auf das Corona-Virus getestete ...

Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Weitere Artikel


Bezirksverband Marienstatt sucht Helfer/innen

Wissen/Birken-Honigsessen. Der Bezirksverband Marienstatt richtet vom 14. bis zum 16. Oktober die Bundesjungschützentage ...

Kreissynode tagt in Hamm

Kreis Altenkirchen. Die Synode des Evangelischen Kirchenkreises mit ihren rund 80 Abgeordneten aus den 16 Gemeinden und Einrichtungen ...

Denkwürdiger Auftritt des Orquesta Andina im Kulturwerk

Wissen. Am 2. Juni erlebten rund 200 Zuhörer und Zuhörerinnen im Kulturwerk Wissen einen musikalisch außergewöhnlichen, mitreißenden ...

Tag des Talents im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Neunkhausen. In Turnierform wurden die Spiele ausgetragen. Im Hinblick auf die gerade angelaufene Fußball-EM hatten sich ...

Neues aus Forschung und Gesetzgebung

Hachenburg. Zwei gleich große und identisch schwere Mäuse bekommen in Art und Menge das gleiche Futter. Demnach müssten sie ...

Vier spannende Tage gab es bei der NABU-Kinderfreizeit

Molzhain. Die Jugend- Freizeitstätte Molzhain war in diesem Jahr zum dritten Mal Unterkunft für die Kinderfreizeit des NABU ...

Werbung