Werbung

Region |


Nachricht vom 25.02.2009    

Positive Bilanz zum großen Umzug

Mit Blick auf die Besucherzahlen des Wissener Fastnachtszuges zog die Polizei eine positive Bilanz. Nur vier männliche Personen mussten in entsprechenden Zellen der Polizei in Wissen und Betzdorf die Nacht verbringen, zur Ausnüchterung und um Straftaten zu verhindern.

Wissen. Angesichts der großen Besucherzahlen beim Karnevalsumzug in Wissen, man geht von 30.000 bis 35.000 Besuchern aus, sprach die Polizei von einer überwiegend freidlichen Veranstaltung. Vier Männer mussten allerdings in Gewahrsam genommen werden, sie durften den Rausch in den Zellen der Polizei ausschlafen. Schon während des Zuges wurde ein 17- und ein 18-Jähriger aus dem Verkehr gezogen. Sie hatten sich volltrunken gegen die Schaufenster einer Apotheke geworfen und Glasflaschen zerschlagen. Nach dem Zug bahnte sich eine Schlägerei im Bereich der Westerwald Bank an. Einem 26-jährigen stark angetrunkenen Mann wurde ein Platzverweis erteilt. Er kam dieser Aufforderung nicht nach und musste dannn von mehreren Beamten in die Zelle gebracht werden. Dies gefiel einem 16-jährigen Mädchen nicht, sie versuchte ebenfalls stark betrunken, die Polizeimaßnahme zu verhindern. Für sie wurde der Karneval dann ebenfalls beendet, die 16-Jährige wurde von der Polizei an ihren Vater übergeben.
Ausgerechnet vor der Polizeidienstelle in Wissen begann ein 18-Jähriger zufällig vorbeikommende Passanten gegen 18 Uhr zu provozieren. Auch er kam zur Ausnüchterung in die Zelle.
"Ansonsten verlief die Veranstaltung friedlich und weitere Straftaten sind nicht bekannt", so Polizeihauptkommissar Harald Müller. Für die DRK Rettungswache in Wissen verlief der Dienst ebenfalls ruhig und ohne besondere Einsätze. (hw)



Interessante Artikel




Kommentare zu: Positive Bilanz zum großen Umzug

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


„Wir befinden uns im Prozess einer tiefen Krise“

Siegen. Begrüßt wurde der Philosoph und Soziologe von Dr. Feriha Özdemir sowie von Dr. Jürgen Daub (in Vertretung von Prof. ...

Café Patchwork: 100 Gäste beim großen Grillfest

Siegen. Ihnen wurden zusätzlich zu den Leckereien auch die Getränke spendiert. „Eine tolle Sache“, freute sich dann auch ...

Informationsveranstaltungen an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Der Informationsabend am Mittwoch, den 20.11.2019, 19 Uhr, richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler, ...

„The Spirit of FALCO“ weht durch Altenkirchen

Altenkirchen. „Der Kommissar“. „Rock Me Amadeus“. „Jeanny“. Diese Hits und noch mehr Musik vom größten Popstar Österreichs, ...

An Adventswochenenden öffnen sich im Zoo Neuwied Türchen

Neuwied. Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen ...

Sind Baumfällungen nach dem 1. Oktober zulässig oder nicht?

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Untere Naturschutzbehörde der Kreisverwaltung Altenkirchen weist in diesem Zusammenhang darauf ...

Weitere Artikel


Mr. Kreisarchiv sagt leise Servus

Kreis Altenkirchen. Es gibt wohl kein Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen der vergangenen 12 Jahre, in dem nicht in dem ...

RTL dreht für Kinderarzt-Serie

Siegen. Diese Neugeborenen erblicken nicht nur das Erdenlicht, sondern auch die Fernseh-Kamera: RTL dreht im Evangelischen ...

Enders: L 269 endlich ausbauen

Peterslahr. Die es mit der Nummer 269 von und nach Peterslahr entwickelt sich nach Einschätzung des CDU-Landtagsabgeordneten ...

Blick hinter die Kulissen

Siegen. Zur kostenlosen Theaterführung lädt das Apollo-Team wieder am Montag, 2. März, ein. Start ist um 18 Uhr im Foyer ...

Die Krise als Chance nutzen

Region/Neuwied. Im Gespräch mit dem Chef der Bundesagentur für Arbeit für die Landkreise Neuwied und Altenkirchen, Karl-Ernst ...

Narren standen auf den Bänken

Obererbach. Der Schäfer Herrmann besuchte auch die Sitzung in Obererbach im Festzelt am Bürgerhaus. Die Oldstars des HCE ...

Werbung