Werbung

Region |


Nachricht vom 25.02.2009    

Positive Bilanz zum großen Umzug

Mit Blick auf die Besucherzahlen des Wissener Fastnachtszuges zog die Polizei eine positive Bilanz. Nur vier männliche Personen mussten in entsprechenden Zellen der Polizei in Wissen und Betzdorf die Nacht verbringen, zur Ausnüchterung und um Straftaten zu verhindern.

Wissen. Angesichts der großen Besucherzahlen beim Karnevalsumzug in Wissen, man geht von 30.000 bis 35.000 Besuchern aus, sprach die Polizei von einer überwiegend freidlichen Veranstaltung. Vier Männer mussten allerdings in Gewahrsam genommen werden, sie durften den Rausch in den Zellen der Polizei ausschlafen. Schon während des Zuges wurde ein 17- und ein 18-Jähriger aus dem Verkehr gezogen. Sie hatten sich volltrunken gegen die Schaufenster einer Apotheke geworfen und Glasflaschen zerschlagen. Nach dem Zug bahnte sich eine Schlägerei im Bereich der Westerwald Bank an. Einem 26-jährigen stark angetrunkenen Mann wurde ein Platzverweis erteilt. Er kam dieser Aufforderung nicht nach und musste dannn von mehreren Beamten in die Zelle gebracht werden. Dies gefiel einem 16-jährigen Mädchen nicht, sie versuchte ebenfalls stark betrunken, die Polizeimaßnahme zu verhindern. Für sie wurde der Karneval dann ebenfalls beendet, die 16-Jährige wurde von der Polizei an ihren Vater übergeben.
Ausgerechnet vor der Polizeidienstelle in Wissen begann ein 18-Jähriger zufällig vorbeikommende Passanten gegen 18 Uhr zu provozieren. Auch er kam zur Ausnüchterung in die Zelle.
"Ansonsten verlief die Veranstaltung friedlich und weitere Straftaten sind nicht bekannt", so Polizeihauptkommissar Harald Müller. Für die DRK Rettungswache in Wissen verlief der Dienst ebenfalls ruhig und ohne besondere Einsätze. (hw)



Kommentare zu: Positive Bilanz zum großen Umzug

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Mr. Kreisarchiv sagt leise Servus

Kreis Altenkirchen. Es gibt wohl kein Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen der vergangenen 12 Jahre, in dem nicht in dem ...

RTL dreht für Kinderarzt-Serie

Siegen. Diese Neugeborenen erblicken nicht nur das Erdenlicht, sondern auch die Fernseh-Kamera: RTL dreht im Evangelischen ...

Enders: L 269 endlich ausbauen

Peterslahr. Die es mit der Nummer 269 von und nach Peterslahr entwickelt sich nach Einschätzung des CDU-Landtagsabgeordneten ...

Blick hinter die Kulissen

Siegen. Zur kostenlosen Theaterführung lädt das Apollo-Team wieder am Montag, 2. März, ein. Start ist um 18 Uhr im Foyer ...

Die Krise als Chance nutzen

Region/Neuwied. Im Gespräch mit dem Chef der Bundesagentur für Arbeit für die Landkreise Neuwied und Altenkirchen, Karl-Ernst ...

Narren standen auf den Bänken

Obererbach. Der Schäfer Herrmann besuchte auch die Sitzung in Obererbach im Festzelt am Bürgerhaus. Die Oldstars des HCE ...

Werbung