Werbung

Region |


Nachricht vom 25.02.2009    

Mr. Kreisarchiv sagt leise Servus

Ende Februar ist es soweit. Dann betritt Dieter Sommerfeld zum letzten Mal die Räume des Kreisarchivs in offizieller Mission. Am Mittwoch Nachmittag wurde der 71-Jährige im Kreise seiner Mitarbeiter und seiner Nachfolgerin Dr. Iris Benner von Landrat Michael Lieber als Kreisarchivar verabschiedet.

abschied dieter sommerfeld

Kreis Altenkirchen. Es gibt wohl kein Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen der vergangenen 12 Jahre, in dem nicht in dem einen oder anderen Zusammenhang der Name Dieter Sommerfeld auftaucht. 12 Jahre nämlich sind es her, dass Sommerfeld die Leitung des Kreisarchivs übernommen hat. In desen 12 Jahren hat der heute 71-Jährige dem Archiv Konturen gegeben, es aufgebaut, geordnet, aus "einer Rumpelkammer", einem unsortierten Fundus mit den unterschiedlichsten Exponaten, die irgend etwas mit der Historie des Kreises zu tun hatten, "etwas Bleibendes aufgebaut", wie es Landrat Michael Lieber am Mittwoch Nachmittag anlässlich der Verabschiedung Sommerfelds formulierte. Dieter Sommerfeld ist Mr. Kreisarchiv.
In diesem 12 Jahren sind unter der Leitung Sommerfelds - "ein Beispiel des Ehrenamtes" (Lieber) - viele tausend Dias erfasst, viele tausend Fotos sortiert und zahllose Aufnahmen und Artikel abgelegt worden. Wenn es denn eine "Sisyphosarbeit" war und ist, dann eine, die nicht vergeblich ist, auch wenn sie wie in der Mythologie niemals endet. Jedenfalls nicht, solange es Geschichte gibt.
Dies sieht auch Sommerfelds Nachfolgerin Dr. Iris Benner so. Die Kunsthistorikerin, die das Archiv am 1. Februar von Sommerfeld übernommen hat, lobte am Mittwoch die "wohlorganisierte Einrichtung" und die 39-Jährige ist guten Mutes, dass sie die Arbeit ihres Vorgängers erfolgreich fortführen kann. Sommerfeld habe für die Region Wichtiges geleistet, sagte die gebürtige Altenkirchenerin. Wer seine Geschichte kenne, kenne auch seine Identität. Dies zu vermitteln, habe sich Sommerfeld große Verdienste erworben. Benner: "Ich hoffe, dass ich das würdig weiterführen kann."
Was Sommerfeld geleistet habe, sehe man auch daran, dass das Archiv rege genutzt werde, von Kommunen, Vereinen, Verbänden, Wissenschaftlern, Privatleuten, aber auch häufig von Schülern, sagte der Landrat in seiner Laudatio. Vor allem für letztere habe Sommerfeld immer ein offenes Ohr gehabt. Dazu komme die Arbeit Sommerfelds auf dem Gebiet der Heraldik: Bei dem Entwurf von 16 Gemeindewappen hat Sommerfeld mitgewirkt, erinnerte Lieber.
Für all dies gebühre Sommerfeld der Dank der Menschen des Kreises Altenkirchen. Auch wenn er nun einen Schlussstrich unter sein Wirken als Kreisarchivar ziehe, so werde sein Wirken doch bleibende Spuren hinterlassen, sagte Lieber. Der Landrat überreichte an Sommerfeld eines Dankesurkunde, ein Buch und die Kreisuhr, an Sommerfelds Frau Edith, der er ebenfalls für deren Mitarbeit im Kreisarchiv an der Seite ihres Mannes dankte, eine Orchidee.
Sommerfeld selbst vergaß in seiner Ansprache nicht den Dank an seine Mitarbeiter aus der Kreisverwaltung, "auf die wir uns immer verlassen konnten." Er habe die Arbeit sehr gerne gemacht, sagte Sommerfeld. Besonders die Arbeit mit der jüngeren Generation habe viel Spaß gemacht. Seiner Nachfolgerin wünschte Sommerfeld alles Gute. (rs)
xxx
Eine Dankesurkunde zum Abschied überreichte Landrat Michael Lieber (rechts) an den schiedenden Kreisarchivar Dieter Sommerfeld. Dank gebührte auch Sommerfelds Gattin Edith, die ihren Mann im Kreisarchiv unterstützte. Fotos: Reinhard Schmidt


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Mr. Kreisarchiv sagt leise Servus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Weitere Artikel


RTL dreht für Kinderarzt-Serie

Siegen. Diese Neugeborenen erblicken nicht nur das Erdenlicht, sondern auch die Fernseh-Kamera: RTL dreht im Evangelischen ...

Enders: L 269 endlich ausbauen

Peterslahr. Die es mit der Nummer 269 von und nach Peterslahr entwickelt sich nach Einschätzung des CDU-Landtagsabgeordneten ...

Expansion trotz der Krise

Brachbach. Rund 15 hochproduktive Firmen, die rund 500 Menschen aus der Region Beschäftigen, bilden den Gewerbestandort in ...

Positive Bilanz zum großen Umzug

Wissen. Angesichts der großen Besucherzahlen beim Karnevalsumzug in Wissen, man geht von 30.000 bis 35.000 Besuchern aus, ...

Blick hinter die Kulissen

Siegen. Zur kostenlosen Theaterführung lädt das Apollo-Team wieder am Montag, 2. März, ein. Start ist um 18 Uhr im Foyer ...

Die Krise als Chance nutzen

Region/Neuwied. Im Gespräch mit dem Chef der Bundesagentur für Arbeit für die Landkreise Neuwied und Altenkirchen, Karl-Ernst ...

Werbung