Werbung

Nachricht vom 26.02.2009    

Expansion trotz der Krise

Trotz der Krise: Die Unternehmen im Gewerbegebiet Brachbach expandieren. Hier arbeiten etwa 500 Menschen in rund 15 hochproduktiven Betrieben. Grund genug für Landrat, Wirtschaftsförderung und Bürgermeister, dem Vorzeige-Standort einen Besuch abzustatten.

betriebe in brachbach besichtigt

Brachbach. Rund 15 hochproduktive Firmen, die rund 500 Menschen aus der Region Beschäftigen, bilden den Gewerbestandort in Brachbach. Grund genug für Landrat, Bürgermeister und Wirtschaftsförderung dem Standort einen Besuch abzustatten. Beim Betriebsbesuch der Firmen Schuster und Medica-Technik konnten sich Landrat Michael Lieber,der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, Wolfgang Müller, Ortsbürgermeister Peter Hussing, die Wirtschafts-Förderungs-Gesellschaft Kreis Altenkirchen mit den Geschäftsführern Oliver Schrei und Berno Neuhoff sowie deren Mitarbeiter Tim Kraft und der Wirtschaftsförderer der SFK, Werner Becker, ein Bild über die aktuelle Lage im Gewerbegebiet machen.
Natürlich spürt man auch bei der Firma Schuster die Wirtschaftskrise, wie Seniorchef Werner Schuster mitteilt, jedoch führt dies aktuell nur dazu, dass "die Auslastung von 130 Prozent auf 100 Prozent reduziert wurde." Viel mehr macht man sich Gedanken darüber, wie man am Standort Brachbach weiter expandieren kann. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen etwa 50 Mitarbeiter und bildet Zerspannungsmechaniker in der Fachrichtung Drehtechnik aus.
Namhafte Kunden wie BP, Bayer oder Total zählen zum Kundenkreis. Die zunehmende Bedeutung der Logistik führt dazu, dass auch die Firma Schuster in diesem Segment mehr investieren will.
Bei der Firma Medica-Technik in Brachbach sind die Umzugsarbeiten langsam abgeschlossen. Erst 2008 zog das Unternehmen von Siegen nach Brachbach um, da man aufgrund der guten Konjunktur mehr Platz benötigte. Mit den insgesamt drei Geschäftsbereichen - Homecare, Reha-Technik und Medizintechnik - ist man für die Zukunft gut aufgestellt. Insgesamt wünscht man sich im dynamischen Gesundheitsmarkt, dass die Politik den Unternehmen mehr Zeit gibt, um die ständig veränderten Anforderungen im Gesundheitsbereich umzusetzen, wie Geschäftsführer Dr. Michael Ebener berichtet. Brachbach bildet die Zentrale von insgesamt sieben Standorten und 160 Beschäftigten in Deutschland. Das Unternehmen bildet die Berufe Groß- und Außenhandelskaufmann /-frau, Bürokaufmann/-frau und Fachkraft für Lagerwirtschaft aus. Zusätzlich wird dieses Jahr im Rahmen eines dualen Studiums ein Medizintechniker ausgebildet.
Zudem engagiert sich Medica-Technik auch im sozialen Bereich und gibt schwer vermittelbaren Jugendlichen über den Weg eines Praktikums, die Chance einer Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis.
Die Firma Schuster und Medica-Technik seien gute Beispiele, dass der Wirtschaftskrise auch erfolgreich entgegengetreten werden und diese als Chance für eine Weiterentwicklung genutzt werden kann, waren sich Besucher und Gastgeber einig.
xxx
Foto (von links): Thomas Weschenbach (Firma Schuster), Landrat Michael Lieber, Geschäftsführer Werner Schuster, Geschäftsführer der Wirtschafts-Förderungsgesellschaft, Kreis Altenkirchen, Berno Neuhoff und Oliver Schrei, Bürgermeister Wolfgang Müller, Geschäftsführer Bernd Schuster, Geschäftsführer der SFK Werner Becker und Ortsbürgermeister Peter Hussing.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Expansion trotz der Krise

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Edeka in Horhausen: 50 Jahre Lebensmittel in der Region

Horhausen. Zum großen Jubiläum, was jetzt gefeiert wurde, gab es nicht nur Überraschungen für kleine und große Kunden sondern ...

Das sagen die Menschen im AK-Land zur Rewe-Schließung

Altenkirchen. „War ein Schock das zu hören. Vor allem für die Angestellten ist es echt hart“: Dieser Kommentar auf der Facebook-Seite ...

Herdorfer gewinnt wiederholt bei Sparkassen-Lotterie

Herdorf. So gewann er im letzten Monat bereits 500 Euro und im September letzten Jahres schon einmal 5.000 Euro bei der Sparkassenlotterie. ...

Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen schließt

Altenkirchen. Die Gerüchte, dass das Rewe-Center in Altenkirchen dicht macht, waren nicht neu. Vor geraumer Zeit hatte es ...

IHK: Konjunkturelle Abkühlung – Industrieausblick sorgenvoll

Koblenz. Damit korrigiert sich der IHK-Konjunkturklima-Indikator als zusammenfassender Wert der Einschätzungen zur aktuellen ...

Weitere Artikel


A. Paul Weber im Kreishaus

Altenkirchen. Ein Gerücht fliegt einer Schlange gleich um die Häuser. Bei näherem Hinsehen besteht es aus lauter kleinen ...

Arbeitslosigkeit weiter gestiegen

Region/Kreis Altenkirchen. Die aktuelle wirtschaftliche Lage und der anhaltende Winter ließen die Arbeitslosigkeit weiter ...

L 278 ist erneut Unfallschwerpunkt

Wissen. Die Polizeiwache Wissen hat seit Kurzem einen neuen kommissarischen Leiter. Polizeihauptkommissar Harald Müller aus ...

Enders: L 269 endlich ausbauen

Peterslahr. Die es mit der Nummer 269 von und nach Peterslahr entwickelt sich nach Einschätzung des CDU-Landtagsabgeordneten ...

RTL dreht für Kinderarzt-Serie

Siegen. Diese Neugeborenen erblicken nicht nur das Erdenlicht, sondern auch die Fernseh-Kamera: RTL dreht im Evangelischen ...

Mr. Kreisarchiv sagt leise Servus

Kreis Altenkirchen. Es gibt wohl kein Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen der vergangenen 12 Jahre, in dem nicht in dem ...

Werbung