Werbung

Nachricht vom 26.02.2009    

Expansion trotz der Krise

Trotz der Krise: Die Unternehmen im Gewerbegebiet Brachbach expandieren. Hier arbeiten etwa 500 Menschen in rund 15 hochproduktiven Betrieben. Grund genug für Landrat, Wirtschaftsförderung und Bürgermeister, dem Vorzeige-Standort einen Besuch abzustatten.

betriebe in brachbach besichtigt

Brachbach. Rund 15 hochproduktive Firmen, die rund 500 Menschen aus der Region Beschäftigen, bilden den Gewerbestandort in Brachbach. Grund genug für Landrat, Bürgermeister und Wirtschaftsförderung dem Standort einen Besuch abzustatten. Beim Betriebsbesuch der Firmen Schuster und Medica-Technik konnten sich Landrat Michael Lieber,der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen, Wolfgang Müller, Ortsbürgermeister Peter Hussing, die Wirtschafts-Förderungs-Gesellschaft Kreis Altenkirchen mit den Geschäftsführern Oliver Schrei und Berno Neuhoff sowie deren Mitarbeiter Tim Kraft und der Wirtschaftsförderer der SFK, Werner Becker, ein Bild über die aktuelle Lage im Gewerbegebiet machen.
Natürlich spürt man auch bei der Firma Schuster die Wirtschaftskrise, wie Seniorchef Werner Schuster mitteilt, jedoch führt dies aktuell nur dazu, dass "die Auslastung von 130 Prozent auf 100 Prozent reduziert wurde." Viel mehr macht man sich Gedanken darüber, wie man am Standort Brachbach weiter expandieren kann. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen etwa 50 Mitarbeiter und bildet Zerspannungsmechaniker in der Fachrichtung Drehtechnik aus.
Namhafte Kunden wie BP, Bayer oder Total zählen zum Kundenkreis. Die zunehmende Bedeutung der Logistik führt dazu, dass auch die Firma Schuster in diesem Segment mehr investieren will.
Bei der Firma Medica-Technik in Brachbach sind die Umzugsarbeiten langsam abgeschlossen. Erst 2008 zog das Unternehmen von Siegen nach Brachbach um, da man aufgrund der guten Konjunktur mehr Platz benötigte. Mit den insgesamt drei Geschäftsbereichen - Homecare, Reha-Technik und Medizintechnik - ist man für die Zukunft gut aufgestellt. Insgesamt wünscht man sich im dynamischen Gesundheitsmarkt, dass die Politik den Unternehmen mehr Zeit gibt, um die ständig veränderten Anforderungen im Gesundheitsbereich umzusetzen, wie Geschäftsführer Dr. Michael Ebener berichtet. Brachbach bildet die Zentrale von insgesamt sieben Standorten und 160 Beschäftigten in Deutschland. Das Unternehmen bildet die Berufe Groß- und Außenhandelskaufmann /-frau, Bürokaufmann/-frau und Fachkraft für Lagerwirtschaft aus. Zusätzlich wird dieses Jahr im Rahmen eines dualen Studiums ein Medizintechniker ausgebildet.
Zudem engagiert sich Medica-Technik auch im sozialen Bereich und gibt schwer vermittelbaren Jugendlichen über den Weg eines Praktikums, die Chance einer Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis.
Die Firma Schuster und Medica-Technik seien gute Beispiele, dass der Wirtschaftskrise auch erfolgreich entgegengetreten werden und diese als Chance für eine Weiterentwicklung genutzt werden kann, waren sich Besucher und Gastgeber einig.
xxx
Foto (von links): Thomas Weschenbach (Firma Schuster), Landrat Michael Lieber, Geschäftsführer Werner Schuster, Geschäftsführer der Wirtschafts-Förderungsgesellschaft, Kreis Altenkirchen, Berno Neuhoff und Oliver Schrei, Bürgermeister Wolfgang Müller, Geschäftsführer Bernd Schuster, Geschäftsführer der SFK Werner Becker und Ortsbürgermeister Peter Hussing.



Kommentare zu: Expansion trotz der Krise

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Ein schöner Rundwanderweg findet sich in einem der nördlichsten Zipfel des Kreises Altenkirchen. Hier kann man von Bitzen hinunter ins Holperbachtal wandern und anschließend wieder hinauf.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Gesundheitsministerin zu Besuch bei MWF Hygieneartikel & Bedarf

Kirchen. Das Unternehmen hat seine hochwertigen Produkte im Bereich Hygiene präsentiert und einige neue Produkte vorgestellt, ...

Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Kreis Altenkirchen. Speisen mal außerhalb der eigenen vier Wände ist viele Wochen während des Corona bedingten Stillstands ...

Hachenburger Brauerei stellt eine neue Biergeneration vor

Hachenburg. „Hachenburger Hopfen-Helles ist eine ganz neue Biergeneration, die ihre Spritzigkeit und den vollen Geschmack ...

Verbraucherkompass - Fit als Mieter

Koblenz. Das Team Energiekostenberatung der Verbraucherzentrale hat täglich mit Haushalten zu tun, denen hohe Energiekosten ...

Sparkassenstipendiaten des Landesmusikgymnasiums gefördert

Bad Marienberg. Um die Schule bei dieser Aufgabe zu unterstützen, stellt die Stiftung der Sparkasse Westerwald-Sieg dem Gymnasium ...

Hotel Germania empfängt nach Corona-Pause wieder Gäste

Wissen. Rohrbach stellte diesen Moment unter das Motto „Gute Nacht Corona“. Es sei nun an den Gastronomen und Hoteliers die ...

Weitere Artikel


A. Paul Weber im Kreishaus

Altenkirchen. Ein Gerücht fliegt einer Schlange gleich um die Häuser. Bei näherem Hinsehen besteht es aus lauter kleinen ...

Arbeitslosigkeit weiter gestiegen

Region/Kreis Altenkirchen. Die aktuelle wirtschaftliche Lage und der anhaltende Winter ließen die Arbeitslosigkeit weiter ...

L 278 ist erneut Unfallschwerpunkt

Wissen. Die Polizeiwache Wissen hat seit Kurzem einen neuen kommissarischen Leiter. Polizeihauptkommissar Harald Müller aus ...

Enders: L 269 endlich ausbauen

Peterslahr. Die es mit der Nummer 269 von und nach Peterslahr entwickelt sich nach Einschätzung des CDU-Landtagsabgeordneten ...

RTL dreht für Kinderarzt-Serie

Siegen. Diese Neugeborenen erblicken nicht nur das Erdenlicht, sondern auch die Fernseh-Kamera: RTL dreht im Evangelischen ...

Mr. Kreisarchiv sagt leise Servus

Kreis Altenkirchen. Es gibt wohl kein Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen der vergangenen 12 Jahre, in dem nicht in dem ...

Werbung